Osttirols Ranggler starten siegreich in die Saison

Die Truppe aus Matrei hat während der langen Wettkampfpause nichts verlernt.

Beim ersten Kräftemessen nach eineinhalb Jahren war die Anspannung bei den Schülerrangglern am Kreuzjoch im Zillertal groß. Die Osttiroler Delegation zeigte aber keine Nerven und erkämpfte sich durch Liam Rowain in der Klasse bis sechs Jahre und Gabriel Mariner (10 bis 12 Jahre) zwei Tagessiege.

Liam Rowain siegte bei seinem ersten Auftritt für die Matreier. Fotos: Union Matrei

Über die Hoffnungsrunde schafften auch Michael Mariner (3.) und Peter Oberhauser (4.) bei den Acht- bis Zehnjährigen den Sprung an die Spitze. Jugendranggler Simon Lang besiegte in der ersten Runde den Topfavoriten Tobias Bernsteiner und landete als Dritter auf dem Podium (14 bis 16 Jahre). Mit gerade einmal 15 Jahren schlug er sich als jüngster Ranggler gegen die 18-jährigen „Kraftlackeln“ aus Salzburg tapfer.

(V.l.) Michael  Mariner und die beiden Tagssieger Liam Rowain und Gabriel Mariner mit Trainer Franz Holzer.

Das Länderranggeln der Allgemeinen Klasse entschied Salzburg mit 23:19 Punkten für sich. Matrei-Athlet Philip Holzer wurde mit einem Sieg und zwei Unentschieden Ländersieger von Tirol, Stefan Kollnig holte einen Sieg und ein Unentschieden. Der 19-jährige und damit jüngste Länderranggler Kevin Holzer zeigte mit zwei Unentschieden auf. Salzburger Ländermeister wurde Christopher Kendler.

(V.l.) Trainer Franz Holzer, Stefan Kollnig, Simon Lang sowie Kevin und Philip Holzer.

Beim Preisranggeln erreichten die Brüder Kevin und Philip Holzer jeweils den dritten Rang in der Klasse III bzw. in der Meisterklasse I. Beim Hogmoarbewerb schied Osttirols einziger Starter gegen den Taxenbacher Christian Pirchner aus. Bereits am kommenden Samstag, 17. Juli, wird um 14.00 Uhr im Tauernstadion Matrei um den Tauernhogmoar geranggelt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Motre

Gewaltig Manda! Gratuliere! Nix valernt in der longen Zeit...