Sachsenburg: 73-jähriger Wanderer tödlich verunglückt

Ein 73-Jähriger aus dem Bezirk Spittal unternahm am Sonntag, 11. Juli, gemeinsam mit einer 40-jährigen Bekannten eine Wanderung auf den 2.498 Meter hohen Salzkofel im Gemeindegebiet von Sachsenburg. Laut Polizei stiegen die Wanderer gegen Mittag vom Gipfel zur Salzkofelhütte ab, als der 73-Jährige vermutlich auf einer nassen Steinplatte ausrutschte. Er stürzte über felsdurchsetztes Wiesengelände ab und kam nach ca. 30 bis 40 Metern zu liegen. Kameraden der Bergrettung waren ebenfalls auf dem Weg unterwegs und setzten die Rettungskette in Gang. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kärntners feststellen. Die Leiche des Mannes wurde durch den Polizeihubschrauber geborgen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren