Nur noch mit Impfung oder PCR-Test in die Disco

Genesung oder Antigentest reichen ab 22. Juli nicht. Grüner Pass bald nur mit Impfungen.

Die Nachtgastronomie kann ab 22. Juli nur noch genutzt werden, wenn ein negativer PCR-Test vorliegt oder eine Impfung vorgewiesen werden kann. Eine Genesung reicht ebenso wenig wie ein Antigen-Test. Darauf hat sich die Regierung verständigt. Zudem ist der „Grüne Pass“ ab 15. August nur gültig, wenn die zweite Immunisierung vollzogen ist. Schließlich bleibt die Registrierungspflicht bei Veranstaltungen und in der Gastronomie entgegen ursprünglichen Planungen aufrecht.

Verkündet wurde die Einigung von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) und Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) Donnerstagabend per Aussendung. Dem vorausgegangen war die Sitzung einer Taskforce mit Vertretern mehrerer Ministerien und dem Landeshauptleute-Vorsitzland Tirol.

Mückstein setzte am Donnerstag auch einen – der APA vorliegenden – Brief an die Landesgesundheitsräte mit dem Ersuchen ab, zusätzliche Impfmöglichkeiten für Junge zur Verfügung zu stellen: Mobile Impfboxen, Schwerpunktaktionen in Gemeinden mit niedriger Durchimpfungsrate oder Angebote an beliebten Treffpunkten werden vom Ressortchef empfohlen. Tempo ist aus Sicht des Ministers nötig, denn die Experten sagten, „dass sich das uns verbleibende Zeitfenster, die Pandemie mit gelinderen Mitteln in Schach zu halten zu schließen beginnt“, heißt es in dem Schreiben.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) appelliert an die Länder, mehr Impfmöglichkeiten für junge Menschen zur Verfügung zu stellen. Foto: APA

Das Drängen auf schärfere Maßnahmen war folgerichtig auf eine Initiative des Gesundheitsressorts zurückgegangen. In einem der APA vorliegenden Papier war schon am Vormittag von einem aktuell „sehr besorgniserregenden Szenarium“ die Rede. Dabei wurde ausgeführt, dass der Anstieg der Zahlen zuletzt unterschätzt wurde. Sollte sich das fortsetzen, „finden wir uns in absehbarer Zeit in einem bedrohlichen Szenarium wieder“.

Als Gründe für den Anstieg werden vor allem die Öffnungsschritte und Lockerungen vom 1. Juli, etwa die Öffnung der Nachtgastronomie, die Dominanz der Delta-Variante, die bereits rund 90 Prozent der Infektionen ausmachen dürfte, sowie reise-assoziierte Fälle angesehen. Die Auswirkungen könnten dramatisch sein. Das beginne beim Schulbetrieb im Herbst, gehe über Folgen für den Tourismus bei Einschätzung Österreichs als Risikogebiet bis zu einer höheren Zahl an Impfdurchbrüchen, also von Personen, die trotz Immunisierung erkranken.

Durch eine Steigerung der Durchimpfungsraten sowie eine rechtzeitige und gezielte Rücknahme von Öffnungsschritten bzw. ein Absehen von weiteren Lockerungsschritten könne die bedrohliche Entwicklung vermutlich noch eingebremst werden, heißt es im Gesundheitsressort. Bei zögerlichem Verhalten sei hingegen zu erwarten, dass gravierende Maßnahmen zur Eindämmung, wie etwa Teil- oder echte Lockdowns, notwendig sein würden.

Zu den Vorschlägen zählte eben die Beibehaltung der Registrierungspflicht und ein Zugang zur Nachtgastronomie nur nach Impfung, was letztlich durch die Option der PCR-Tests aufgeweicht wurde. Zu den Vorschlägen, die zumindest vorderhand nicht umgesetzt werden, gehört, dass es bei Einreisen aus Risikoländern ein PCR-Test-Erfordernis geben sollte, wobei die Liste dieser Staaten erweitert werden sollte.

Dazu wurde erwogen, die 3G-Regel auszuweiten. Sie hätte allenfalls auch in Betrieben zur Anwendung kommen können, war im Gesundheitsressort erwogen worden. Fix ist hingegen, dass den Grünen Pass nur noch erhält, wer voll immunisiert ist, also mit Ausnahme von Johnson&Johnson zweifach geimpft ist. Damit verliert ein allfällig schon nach dem ersten Stich ausgestellter QR-Code ab Mitte August seine Gültigkeit. Auf eine zweite Impfung sollte also nicht verzichtet werden, wenn man sich einen Test ersparen will.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

74 Postings bisher
PlusPol

nur mal so zwischendurch: der Impfstoff von AstraZeneca würde heute gar nicht mehr zugelassen werden, da er gegen die Delta-Variante die eh schon heruntergesetzten Kriterien nicht erfüllt. Auch Pfizer wirkt nur zu 64% gegen Delta-V........schaug ma mol wos no olls kimp ?

Beobachter2020

Da hat man corona gehabt, sich danach geimpft und ist jetzt wieder positiv, und nun?

Kein Witz das ist so

    Gotwald1

    Schlimm, mein Mitgefühl. Und da darf von keiner Seite die Frage aufkommen "warum impfen"? @Beobachter2020 -> Gute Besserung, und einen milden Verlauf.

sunshine

Ich finde es sehr traurig, dass man unsere jungen Leute so in die Ecke treibt und ihnen in Wirklichkeit gar keine Wahl mehr lässt. Auch uns Erziehungsberechtigte und -verpflichtete bringt man in eine unmögliche Lage. Einerseits sollen wir unserer Verantwortung nachkommen und sie vor realen und möglichen Gefahren schützen, andererseits zwingt der Staat uns wegzuschauen, wenn unsere minderjährigen 14jährigen ohne unser Einverständnis entscheiden, sich impfen zu lassen. Auf Anfrage im Gesundheitsministerium, wer denn im Falle eines Impfschadens für meine Tochter die Verantwortung trage hieß es in einem Nebensatz lapidar: "Sollte es sich wirklich nach eingehender Prüfung herausstellen, dass ein Impfschaden vorliegt gibt es eine Einmalzahlung (habe recherchiert - das sind keine 2000 Euro) oder eine kleine Rente." Meine derzeit gesunde 16jährige sollte sich im Falle (und Fälle gibt es tatsächlich) mit einer Rente abfinden ohne je ihre Chancen im Leben bekommen haben zu arbeiten und sich zu verwirklichen? Eine Antwort auf die Frage, wer denn die Verantwortung übernimmt blieb mir der Gesundheitsminister schuldig!

    Wirt2200

    Bitte einen Link zu den 16jährigen mit Impfschäden, welche jetzt keine Chance mehr haben zu arbeiten und sich zu verwirklichen.

    Fälle gibt es ja anscheinend tatsächlich

Spanidiga

HIHIHI...Superszene gestern in einem Lokal in Lienz....Polizei fährt vor...plötzlich einige mit sonst großer Klappe auf und durch .Ab durch den Hinterausgang,keinen Mumm ihre sonst großartigen Argumente zu verteidigen.Was für schönes Gefühl gemütlich da zu sitzen und sein Bierchen geniesen 😂😂😂.

    Neutral

    Die Gastronomie ist sich großteils zu fein, zu prüfen, ob eines der 3 g erfüllt ist, aber beim nächsten lockdown, der unweigerlich kommen wird, darf die Allgemeinheit wieder für die Kosten aufkommen.

Varaderox

wir haben's wieder geschafft: österreichweit wieder Nummer 1. Qualität setzt sich eben durch. Es gibt keine Zufälle ..... ;). Jetzt fang ma halt wieder mit die gleichen Argumenten wie vor 1 1/2 jahren an, is eh nit so schlimm, nur a Gripp'. Risiko Patienten sein eh geimpft, also was wollt's, außerdem hamma eh von Natur aus a super Immunsystem, impfen nein danke, wozu a, is eh alles paletti ........

Gotwald1

@ chiller336

"diesen maturanten, welche uns diese scheisse wieder in die heimat holen, hätte ich mehr hirn zugetraut. gebidete menschen, die offenbar auch nur ihrem egoismus platz geben ohne auch nur a bissl nachzudenken."

Was ist, wenn diese Maturanten nachgedacht haben, und grossteils geimpft waren. ABER weder vor noch nach der Reise getestet haben? Lt. öffentlich rechtlichen Werbekampagnen und Aussagen der Bundesregierung wiegt man die Bürger in falscher Sicherheit! Retour in der Partyzone Zwergergasse gereist, werden hier dann ungeimpfte aber frisch getestete (negative) infiziert? Alles nur Fiktion, aber medizinisch denkbar oder? Ein geimpfter braucht ja Monate nicht testen, ist aber mitunter durchaus infektiös! Spreader bleib Spreader, wenn auch schwächer. Die Impfung muss verpflichtend mit einer 1x wöchentlichen Testung (sonst wird der grüne Pass ROT) kombiniert werden, erst dann funktioniert das Spiel. Alle ungeimpften testen weiter 2 bis 3x pro Woche. Das raustesten aus Herdgemeinden hat doch auch funktioniert (da wurde noch kaum geimpft), das reintesten in Körpernahe Berufe und Gastro auch. Und jetzt soll das zu wenig sein? Die Erfahrung hat gezeigt das es fruchtet, die Zahlen sanken innerhalb von Wochen! Warum dann das TamTam?

    chiller336

    also das is für mich keine ausrede - es is hinlänglich bekannt, dass das virus trotz impfung weitergetragen werden kann - und genau da setz ich an. ich bin selber geimpft, hab eine sehr gute antikörperabdeckung und pass trotzdem auf. warum? es ist eine pflicht gegenüber der gesellschaft - menschen wie du und ich, gastwirten, all jenen gegenüber, die harte finanzielle einbußen zu tragen haben wegen all der lockdowns. testen is nicht die mutter aller lösungen, sondern vorsicht. aber es ist klar - maturafeier, alkohol in strömen, hemmungen fallen .... und das ganze im ausland, wo man als österreicher ja so gut wie keine ahnung hat, wie zb dort die lage wirklich ist. bei uns in ö war die lage mittlerweile sehr gut, und jetzt? die zahlen steigen .... wie bewiesenermaßen eben zb von schülern und urlaubern, die sich im ausland hemmungslos und ohne hirn ihrem vergnügen hingeben ohne auch nur a bissl nachzudenken.

      Fam A

      @chiller336 @Gotwald1.... Nur zur Info! Maturanten, die an X-JAM teilnehmen wollten, mussten alle einen aktuellen PCR Test vorweisen. Weiters musste noch vor dem Betreten des Busses ein Antigentest gemacht werden. Während der Fahrt nach Kroatien hielt der Bus an keiner öffentlichen Raststätte oder Tankstelle, um einen Kontakt mit anderen Personen zu vermeiden. Während der Woche wurden alle Maturanten noch 2x getestet. Dass es dann doch zu einzelnen Fällen gekommenen ist liegt einfach an den unterschiedlichen Inkubationszeiten und war einfach Pech. Ich bin mir aber sicher, dass durch die Maßnahmen des Veranstalters ein größeres Ausmaß verhindert werden konnte. Alles verbieten und anzuprangern kann auf Dauer auch keine Lösung mehr sein.

      @chiller336...waren Sie jemals jung? Es ist scheinbar einfacher immer auf die Jugend, die sich monatelang durch die Schule testen mussten, zu schimpfen als auch mal jene, die sich damit rühmen sich bis heute noch nie getestet zu haben, an ihre Verantwortung zu erinnern.

      chiller336

      ja fam a des mag ja alles schön und gut sein. aber war dort unten nur 1 bus? nein eben nicht, sondern viele busse mit vielen maturanten bzw schülern aus vielen ländern. wenn du mein post genau durchliest, dann solltest du verstehen was ich meine - EIGENVERANTWORTUNG heisst das zauberwort und VORSICHT. nur weil die grenzen offen sind und die geschäfte bzw gastwirtschaften wieder alle offen sind heisst das nicht zugleich, dass keine ansteckungsgefahr mehr besteht. ich halt nicht viel von unserem kanzler, aber als er meinte, man muss trotzdem vorsichtig sein, hatte er vollkommen recht - und jetzt haben wir das schlammassel. die leut - alt und jung - kapierns einfach immer noch nicht, dass wir ALLE im selben BOOT sitzen und den nächsten lockdown wieder ALLE durchmachen müssen .... nur weil einige wenige glauben sie sind unverwundbar und obergscheit. und genau das ärgert mich maßlos - wie komme ich und viele andere, die vorsichtig sind und sich gedanken machen, dazu, wieder diese ganze scheisse durchmachen zu müssen nur weil einige zu blöd und egoistisch sind, sich gedanken zu machen ?????

      Fam A

      chiller336.... Stimmt! Es waren viele Busse mit vielen Maturanten aus verschiedenen Ländern. Diese mussten jedoch alle das oben genannte Procedere einhalten. X-JAM ist eine eigene Veranstaltung für Maturanten, dauert 2 x eine Woche und befindet sich auf einem, für andere Urlauber abgeriegelten, Teil der Insel. Es gab keine Möglichkeit zum shoppen oder für Partys außerhalb des Gebietes. Also gilt auch für Sie, sich vorab zu informieren und nicht immer gleich so - ich würde es fast schon ein wenig aggressiv nennen - zu reagieren. Irgendwie passt der Name "chiller" so gar nicht zu Ihrem Verhalten.

hansanne

Wo passierten die vielen neuen Ansteckungen? Kann man auf Urlaub im Ausland einmal verzichten, oder ist das "uncool"? Oder das Gewusere am Trödelmarkt? 🙈🙈 Ach ja und die arme Jugend nicht zu vergessen. Die meisten sind es gewöhnt, von klein auf alles zu bekommen, was das Herz begehrt und wenn dies einmal nicht geht, tragen sie psychische Schäden davon. Meiner Meinung nach sollte jeder Eigenverantwortung und Verantwortung gegenüber anderen übernehmen, dann bräuchte es viele der Vorschriften nicht. Ich bin 2 x geimpft und trotzdem vorsichtig, da wir in der Familie einen Hochrisikopatienten haben. Auch wir müssen auf einiges verzichten und tun das gerne, aber ohne psychische Schäden.

multi 1

Genau jetzt bleibt die Jugend wieder Zuhause und macht ihre Partys Zuhause, und genau das Gegenteil wird passieren die Zahlen werden steigen. Und unsere Nachtgastronomie geht Pleite.

    Chronos

    @multi, Sie sprechen von sich? … Partys Zuhause… Zahlen steigen. Es gibt auch verantwortungsvolle junge Menschen…

    nabru

    ...und der jugendliche Geimpfte geht heute in die Disco, morgen auf den Kirchtag, am Mittwoch auf ein Konzert, und am Samstag wieder in die Disco. OHNE TEST!!! ??? Wenn der Kanzler sagt, der Schnee ist grün, dann ist er grün. Wenn sich ein kritisch Denkender Servus TV anschaut, ist er ein Verschwörungstheoretiker und womöglich rechtsradikal... verkehrte Welt

      Photon 07

      narbru; ein kritisch Denkender kaut nicht die Meinung von servus tv wieder; er ist ja schließlich kein Paarhufer, sondern ein Homo Sapiens Sapiens.

      S-c-r-AT

      Was macht der Servus-TV-Konsument, wenn seine heiliger Vorbeter S.B. plötzlich nicht mehr salonfähig ist, weil er in seiner geistigen Umnachtung zum falschen Thema seinen Schmarrn abgegeben hat?

hinterfragemal

Tja Impfpflicht lässt grüßen, freue mich dass ich meinen Urlaub den ich für mitte August gebucht habe (in einem Ferienhaus ohne Party oder andere Leute zu treffen) nun nicht mehr antreten kann (und ihn trotzdem bezahlen darf da stornieren nicht mehr möglich ist ausser bei Krankheit Todesfall usw und keine Versicherung mich absichern konnte bezüglich Corona) da es den grünen Pass nur mehr "vollimunisiert" gibt und ich ohne diesen dann nicht einreisen darf! Eine vollimunisierung würde sich bis dahin auch nicht mehr ausgehen... Frage mich was besser daran ist geimpft zu sein, wo man von tausenden geimpften hört die positiv getestet werden und das Virus weitergeben, als getestet zu sein??? Auch laut Doktor Walder (Artikel auf Dolomitenstadt) und vieler anderer Experten hat die Impfung nur den einzigen Nutzen schwere Verläufe zu mindern… Und kostenlose Impfung?? wer wird es dann schlussendlich wohl alles bezahlen, inklusive dem ganzen restlichen Wahnsinn der hier betrieben wird, wie Testerei und die ganzen Hilfspakete die es wohl benötigt um unsere in den Boden gefahrene Wirtschaft zu retten??? Am ehesten wird wohl der klein und mittelverdienende Steuerzahler der sonst schon kaum über die Runden kommt weiter belastet werden... Und ein Danke an Servus TV möchte ich noch los werden, schön dass es wenigstens einen Sender gibt der all diese für mich mehr als fragwürdigen und wiedersprüchlichen Maßnahmen und Verordnungen die von unserer tollen Regierung gemacht werden mal kritisch hinterfragt! Und generell top Sendungen! Und ihr solltet Leute die euch so wüste Titel verleihen wie so mancher hier verklagen!

    Chronos

    Aha, alle anderen sind schuld! Sie sollten sich selbst (ein)"mal hinterfragen"! Ihre eigene Verantwortung schieben Sie ab! Mein Mitleid hält sich sohin in Grenzen…

      hinterfragemal

      Welche Verantwortung schiebe ich ab?? Auf Mitleid und besonders deins kann ich sehr gut verzichten! Könntest mir stattdessen mal meine Fragen beantworten und mir die sinnhaftigkeit von diesen Aktionen erklären! Ab 15. August darf man dann als geimpfter alles machen inkl das Virus fröhlich weiterverbreiten und testen auch pcr geht nicht mehr????

    S-c-r-AT

    Das haben Sie doch alles vorher schon gewusst, bzw. wurde man frühzeitig vor solchen Buchungen gewarnt. Moment, .... kamen diese Warnungen nur in den Mainstreammedien vor? Hat ServusTV das nicht gebracht, dass Buchungen in Pandemiezeiten einem Lotteriespiel gleichen? 😂😂😂

    12345

    Selbst Schuld wenn man mein in diesen Zeiten unbedingt einen Urlaub buchen zu müssen soll diesen auch zahlen müssen wenn man doch nicht hin kann.

nabru

"Verwöhnte Kinder, Egoisten, undisziplinierte revolutionäre ewiggestrige Mauler, Antipatrioten, die nichts verstehen und keinen blassen Schimmer haben, und die man nicht ernst nehmen darf ...." und allesamt noch ins rechte Eck stellen???? Was erlauben sie sich überhaupt???? In Dolomitenstadt wurden schon viel harmlosere Kommentare zensiert.

    Photon 07

    nabur; und was machen wir mit den "Sinnlosen"?

PdL

Wenn man die Kommentare durchliest, hat man das Gefühl, dass es sich um verwöhnte Kinder geht anstelle von disziplinierten, reifen erwachsenen Menschen.

Sie suhlen sich in ihrem Egoismus und meinen, sie selbst wären die einzigen Menschen auf dieser Welt.

Empathie ist bei ihnen fehl am Platz. Exponentielles Wachstum ist für sie noch immer ein Fremdwort. Die vulnerablen Personen sollen sterben, denn Urlaub, Saufen und Disco ist wichtiger.

Sie verstehen noch immer nicht den Unterschied von Gesundheit und Infektiösität.

Sie schwafeln dem rechten Schwurbel-Sender Servus-TV und der rechtsextremen FPÖ nach und sprechen von Diktatur und haben keinen blassen Schimmer was wirkliche Diktatur ist, wohl weil sie die Gräueltaten einer Diktatur verleugnen oder verharmlosen, die noch nicht so lange her bei uns gewütet hat, ansonsten könnte man wohl die Bekämpfung einer Pandemie nicht mit einer Diktatur gleichsetzen. Wer dies tut, disqualifiziert sich von selbst und kann nicht mehr ernst genommen werden.

Anstatt, dass man dankbar und demütig ist, dass jeder kostenlos eine Impfung erhält, spielt man sich als Revolutionär auf und ist in Wirklichkeit ein großer Antipatriot, denn in einer Krise wie dieser, gilt es zusammen zu halten und nicht den Helfern zur Last zu fallen.

"Ich will, ich will!" ist das Credo dieser Gesellschaft.

Ich empfehle den ewiggestrigen Maulern das Buch von Richard David Precht "Über die Pflicht" zu lesen.

In einem Rechtsstaat hat man nicht nur Rechte sondern auch Pflichten, das gilt insbesondere in einer Krise.

Wenn Ihr schon glaubt Patrioten zu sein, dann verhaltet auch entsprechend diszipliniert.

PS: Es ist mir ein großes Anliegen der Stadtgemeinde Lienz mein Lob für die perfekte Organisation auszusprechen.

Danke!

    Murmele

    Du sprichst mir voll aus dem Herzen! Die bis dato vier “stimme nicht zu“ untermauern es. Eigenverantwortung kaum noch vorhanden, dafür um so mehr eine ungesunde Einstellung, dass nur noch das “Ich“ zählt und die (sofortige) Befriedigung meiner Wünsche. Und wenn dabei etwas schief geht, sind “die Anderen“ Schuld für mein Fehlverhalten und Scheitern!

    leli

    Lieber PdL, schön, dass es noch vernünftige Menschen mit "Hausverstand" gibt. Vielen Dank für Ihre treffend formulierte Stellungnahme. Volle Zustimmung!!

    Bergtirol1

    @pdl.. Treffend formuliert.. Um eine Krise zu bewältigen braucht es immer alle Menschen.. Ein Miteinander und nicht ein Gegeneinander!! Und ich stimme voll zu - - der Mensch hat nicht nur Rechte sondern auch Pflichten!!!

    Genuatief

    @PDL Ich glaube ihr Kommentar zeigt, dass sie nie jung waren. Der Lockdown hat die meisten Jugendlichen mit dem Distanz Learning alles abverlangt und nun wird der Schwarze Peter einfach auf Umwegen auf die Jugend abgeschoben und so indirekt ein Impfzwang erwogen, ein Wahnsinn. Was ist mit jenen (gehöre auch dazu 59 Jahre), die Antikörper aufweisen und nun wieder zum Testen gezwungen werden. Die Impfung wurde zuerst als Allheilmittel für die "Alten" gepriesen" (weiß von zahlreichen Nebenwirkungen) und nun soll die Jugend zu Testzwecken missbraucht werden......

      chiller336

      alles abverlangt?? haha dass ich nicht lache .... diesen maturanten, welche uns diese scheisse wieder in die heimat holen, hätte ich mehr hirn zugetraut. gebidete menschen, die offenbar auch nur ihrem egoismus platz geben ohne auch nur a bissl nachzudenken. soviel zu eigenverantwortung und mitmenschlichkeit ....

      Bergtirol1

      @genuatief.. Niemand wird hier zu "Testzwecken" verdonnert - - kein Erwachsener und auch kein Kind!! Sie - - gleich wie - - ich, waren einmal jung und damals war eine "impfpflicht" (Keuchhusten, Diphtherie, etc.) und trotzdem leben Sie und ich heute noch!! Sollten wir nicht froh sein das es überhaupt medizinische Vorsorge/Grundimmunisierung gibt?!? Zu 100 %wird nichts auf der Welt helfen,aber sich gegen alle medizinischen Mittel und Möglichkeiten zurwehr setzen, finde ich persönlich nicht gut!

      Chronos

      Genuatief, warum nicht Azorenhoch? Ist positiv behaftet - nur so nebenbei…

      Ich bin jung und trotzdem stimme ich @PDL vollinhaltlich zu!

    Gotwald1

    Dieser Post liebe/r PdL, ist voller Empathie. Auch das darf man mal loben 👍

      wolf_c

      dieser post ist n i c h t voller empathie

      sunshine

      lieber wolf_c... ich glaube Gottwald1 hat sich sarkastisch zum Posting von PdL geäußert

      Gotwald1

      ... das war durchaus ironisch gemeint wolf_c 😉 ... fehlende Empathie anprangern, und solch ein Text 🤷‍♂️ naja, ist selbsterklärend. Man merkt aber an Stimme zu, nicht zu wie das hier so läuft.

donie

Statt dem nachtwürstlstandl wirds dann wohl bald das impfstandl geben... und alle rennen hin, wie früher zum nachtwürstlstandl...

Anthony Soprano

Für mich ist das, was da gerade in Deutschland passiert und alles das, was täglich mit unserer Umwelt passiert, eine wesentlich grössere Gefahr für die gesamte Menschheit, als es Coronoa jemals sein kann. Trotzdem tragen wir grösstenteils auch die dümmsten Coronamaßnahmen mit, aber beim Umweltschutz stellen wir uns taub und blind! Einen Christian Drosten stellen wir auf eine Stufe mit dem Messias und über eine Greta Thunberg machen wir uns lustig. "Fridays for Future" ist eine Bewegung bei der sich 50 Leute am Johannesplatz versammeln wo hingegen bei "Tirol impft" und "Tirol testet" ganze Karawanen zur Tennishalle pilgern. Ich werde das Gegühl nicht los, dass bei uns einiges schiefläuft...

chiller336

was is nur mit euch los???? seids froh dass es uns gut geht - egal ob geimpft oder nicht oder impfpflicht oder nicht .... sehts lieber nach deutschland - sehts zu wies den menschen im moment dort geht .... aber klar - jedermanns persönliches problem wiegt mehr als so manche wirkliche katastrophe ......

hinter dem vorhang

@leli

pamela, bist du es?

Tirol_schimpft

Nur so nebenbei gefragt: Wie lange dauert es, bis man beim PCR-Test das Ergebnis hat? 1 bis 2 Tage, so habe ich es mitbekommen. (Wenn PCR jetzt Standard werden sollte, wohl länger.) Das heißt de facto: Ich kann in dieser Zeit nirgends hin, weil ich ja kein Testergebnis nachweisen kann. Wenn ich dann aber nach 1, 2 oder mehreren Tagen das (hoffentlich negative) Ergebnis habe, ist die Drei-Tages-Frist, die der PCR gilt, ja schon wieder (fast oder ganz) abgelaufen. Praktisch geplant: Wenn ich am Samstag die Nachtgastronomie beanspruchen möchte, muss ich auf gut Glück am Donnerstag PCR-testen gehen und hoffen, damit ich das Ergebnis bis Samstag Abend zugestellt bekommen habe. Soll das eine praktikable Maßnahme sein? Für mich wieder einmal ein neuerlicher Anlauf unsere jungen (und junggebliebenen) Menschen zur Impfung zu drängen! Da kann ich einfach nicht anders als schimpfen!

Dreieck

Es ist völlig zutreffend, dass die Mainstreammedien beim Thema Corona einseitig berichten. Es ist auch ganz einfach, dafür eine rationale Begründung zu finden: 80-90% der Ärzte, Wissenschaftler etc. sehen Corona als eher gefährlich an und bewerten den Großteil der Maßnahmen (über Details und viele Unsinnigkeiten - Virus war zeitweise nur nach 22:00 gefährlich?!) kann man immer diskutieren) und auch Impfung daher als positiv.

Wieso also sollten beide Meinungsblöcke 50:50 repräsentiert sein, wenn die Fachwelt nicht 50:50 ist? Wenn 10 Leute diskutieren und 9 davon einer Meinung sind, fänden es manche offensichtlich fair, wenn der Einzige mit anderer Meinung 50% der Redezeit bekommt. So funktioniert Meinungsvielfalt für mich nicht. Ein gewisser Privatsender geht sogar noch einen Schritt weiter und gibt den 10-20% mit anderer Meinung mittlerweile fast 100% der Redezeit. Darum merkt euch: Impfstoffe sind das reinste Gift, kauft lieber "gesunde" Energydrinks!!!

    Photon 07

    und ich befürchtete schon, ich bin hier der Einzige, der bis 3 zählen kann.

schwarzbuntgetupft

@leli die impfung (oder gen-therapie) bietet keine sterile immunität. wenn sie so furchtbar ängstlich sind, bleiben sie bitte zuhause. ich glaube nicht dass sie entscheiden können, was das beste für jeden einzelnen ist. und schon garnicht für die kinder anderer leute! ich bin selbst elternteil und werde meine kinder sicher keinem impfexperiment zur verfügung stellen, wir haben eine fürsorgepflicht!

    12345

    1. Hat die Impfung nichts mit einer von so machen Personen propagierten "Gen-Therapie" zu tun. Ich glaube einfach sie kennen sich null mit dem Thema aus wenn sie so etwas behaupten. 2. Ist es kein Impfexperiment, sondern es wird einfach versucht das beste zu tun um die Sache schnell in den Griff zu bekommen.

    Wenn sie sich und ihre Kinder nicht impfen lassen möchten ist das ihre Sache. Aber verbreiten sie dann bitte nicht solchen Müll. Und vor allem müssen sie dann auch damit zurecht kommen wenn sie (zurecht) benachteiligt werden.

    Einheimisch

    Zu Hause bleiben können wir bald alle wieder, wenn die Zahlen steigen, Österreich von anderen Ländern als Hochrisikogebiet eingestuft wird und der nächste Lockdown droht. Ich kann das Geschrei der Impf- und Testgegner schon hören. Bin selbst geimpft, respektiere jedoch die Entscheidung anderer, sich nicht impfen zu lassen. Wofür mir aber jegliches Verständnis fehlt, ist, dass es immer noch genug Leute gibt, die sich auch nicht testen lassen. Ist ja für Kinder ab 12 Jahren unzumutbar, sich in den Ferien jeden 2. Tag in einer der zahlreichen Teststraßen einzufinden. Kontrollen der 3G-Regeln in der Gastro interessieren anscheinend niemand, so viel zum Konzept unserer lieben Wirte. Ständig wird von Eigenverantwortung gesprochen, wie man sieht, funktioniert das halt ohne Strafe auch nicht ... leider.

    Bergtirol1

    @schwarzbuntgetupft... Impfstoffe als "Experiment"anzusehen kann ich nicht nachvollziehen - - in armen Ländern weltweit wuerden einige sehr dankbar sein um auch nur ansatzweise Medizin zu haben!! Ich VERTRAUE der Medizin und Wissenschaft und sehe in Medizin in erster Linie ein Hilfsmittel um ein beschwerde freies Leben zu führen😉 PS. BIN SELBST ELTERNTEIL 👍

leli

Bitte, liebe Regierung! Das System Impfen oder PCR-Tests nicht nur für die Nachtgastronomie sondern für uns alle im öffentlichen Leben AB SOFORT einführen! Begleitet sollte diese Massnahme mit ordentlichen Organmandaten bei Nichteinhaltung (€ 90,-- sind mir da zu wenig!!) durch die Exekutive (Stichprobenartige Überprüfungen - das spricht sich schnell herum) werden. (Bitte dies nicht wieder auf Wirte oder Geschäftsinhaber abwälzen) Außerdem sollten die Kosten dieser PCR-Tests nicht mehr der Staat übernehmen.(siehe auch aktuelle Regelung in Frankreich) Ich habe einfach keine Lust mehr, im Herbst wieder in einen Lock-Down zu gehen. (auch mit den Impfungen wird es einige Hospitalisierungen geben - aber die Pandemie kann extrem stark eingegrenzt werden) Ich glaube, dass unsere Gesellschaft ein "Aufschreien" der ca. 30 % Impfgegner und -skeptiker (setzen ja überwiegend aus KIKL-Fans und "Klangschalenmusikanten" zusammen) durchaus verkraften kann.

    Gotwald1

    sehr geehrte leli .... so ein Kommentar stimmt mich einfach nur traurig! Das ist genau das was ich meine - einseitig, bestimmend, ausgrenzend. So was hatten wir schon mal. Strafe bei Nichbefolgung. Der Aufschrei der 30% ist nicht zu verkraften, sondern wird von Ihnen im Keim erstickt! Kein Recht auf Freiheit, Meinungsäusserung, Sorgen, Ängste. Erschreckend!

    sunshine

    leli - welche Bevölkerungsgruppe würden Sie dann als nächste in die Mangel nehmen? Vielleicht jene, die die falsche Hautfarbe hat, denn da könnten Ihre Kinder sich ja erschrecken, oder gar jene, die die falsche Partei wählt oder der falschen Religion angehört, oder jene, die sich sexuell anders orientiert? Menschen unterschiedlichster Einstellungen und Ausprägungen können wir - Gott sei Dank - an jeder Ecke finden. Sie sind TEIL der Gesellschaft, machen sie bunt, lebendig und spannend! Und niemand darf sich das Recht herausnehmen ihnen ihre Würde zu nehmen indem er ihnen eigene Sicht- und Handlungsweisen aufzwingt! Wenn das passiert hat die Demokratie ein Ende und die Diktatur freien Lauf!

    besserwisser

    du sprichst mir aus der seele 👍👍👍

      Obelisk

      @besserwisser Wolfgang Robert, bist du's?🤣

    Obelisk

    @leli Sebastian, bist du's?

    nabru

    Wieder jemand, der glaubt, dass Geld, das der Staat so selbstlos verteilt, der Regierung gehört.

karlheinz

Verantwortlich für die steigenden Zahlen ist die Regierung und unterstütze diesmal deren Maßnahmen. Ob eine Impfung nicht hilft ist eher unwahrscheinlich. Ob so oder so, sicher ist, dass einer von beiden draufzahlen wird. Eher wird es der ungeimpfte sein, was ich aber nicht hoffen will.

Gotwald1

Ich bin schockiert, was jetzt passiert! Wir tragen das nun auf den Rücken unserer Jugend aus! All die jungen Menschen, die seit 17 Monaten massiv unter der Pandemie leidet leidet! Die Jugend, die ev. Nachwirkungen der Pandemie für uns zu tragen hat! Diese Jugend wird nun, nach Plan der Regierung mit Impstoff, welcher NULL Langzeitwirkungen durchlaufen ist, auf deren eigenes Risiko (das wir als Eltern mit tragen MÜSSEN) durchgeimpft, oder darf halt zu Hause bleiben? Mit sanftem Druck (nein das ist keine Pflicht)!

Wie lange darfn mann denn noch ohne Stich zur Arbeit gehen?

Was passiert nun? .....

Fall 1 Persönlich bekannt: Mann bringt Corona ins Haus, Kind erkrankt auch, Frau mit in Quarantäne - erkrankt in der ganzen Zeit nicht - hat auch keine Antikörper! Für mich ein CORONAimmuner Supermensch, dem das Virus nichts anhaben konnte -> muss sich als Immunstarker GESUNDER Mensch jetzt aber impfen lassen, das er ausgehen darf!

Fall 2 Persönlich bekannt: Elternteil vor Monaten Corona erkrankt (bleibt in der Famile nach 10 Tagen Quarantäne der Einzelfall). Beide Eltern inzwischen geimpft (2x), jetzt bringt ein Kind Corona wieder in dieses Haus. Beide Eltern negativ getestet - trotzdem 14 Tage Quarantäne! 24 Stunden nach 1. Symptomen geht es dem Kind wieder gut (Gott sei Dank)!

Was ist der nutzen? ..... für wen? .....

Hat eigentlich wer darüber nachgedacht, das ein geimpfter momentan das größte Riskio für ungeimpfte (aus welchem Grund auch immer ungeimpft) darstellen kann? Die gut informierten geimpften sind ja meiner Erfahrung nach der Meinung, das KEINE Test und KEIN MNS/FFP2 (nirgends und nie - auch in Taxis) mehr nötig ist? Persönlich bekannte geimpfte, die seit Wochen keinen Test mehr gemacht haben, und unterwegs sind, das die häfte genug wäre!

Statt der IMPFPFLICHT für Nachgastro gehört ein max. 24 Stunden Antigen Test her, dann ist man auch ZEITNAH sicher! Lückenloses testen ist die einzige Lösung! Seit wann sind denn die Zahlen drastisch gesunken in Osttirol? JA seit dem Raustesten aus Leisach, Thal, Abfaltersbach und Anras! Da gings drastisch bergab ......

NATÜRLICH wird auch die Impfung Ihren Beitrag teilen, aber bitte dann soll impfen wer will - der Rest testet weiter .....

Wenn die Regierung nicht langsam aufpasst was Sie tut, mache ich mir sorgen, das die "Spalterei" die Menschen auf die Strassen bringt!

Wir haben black lives matter, wir schwenken Regenbogenfarben, machne uns für Randgruppen stark, und kreieren zeitgleich im Herzen Europas eine neue Gefahr! Es wird nicht mehr mit Fingern auf Juden, andersfarbige, anders liebende und ähnliches gezeigt! NEIN, das was jetzt passiert ist eine neuartige Trennung! Markiert, gebrandmarkt, ausgestossen! Entweder oder ..... es gibt kein dazwischen!

Und DAS macht mir langsam mehr Angst, als das Virus und seine Folgen! Und WIR tragen das alle mit! Und keiner der regierenden wird in 10 Jahren da sein, um sich für das Ergebnis zu verantworten!

Gebt den Menschen die Eigenverantwortung zurück!

    Genuatief

    Dieser Artikel spricht mir aus der Seele!!!! Genesene oder solche die nach einem Bluttest (selbst auch) Antikörper aufweisen, sollten sich impfen lassen...??? Die Nebenwirkungen werden sich meist erst nach Jahren zeigen....bei einigen Fällen traten diese (Trombosen usw.) unmittelbar oder nach 3 Wochen auf...

      steuerzahler

      Ein Prophet hat gesprochen: Nebenwirkungen, die sich erst nach Jahren zeigen werden, selten schwachsinnige Aussage...

Pharao

Was hier von der Regierung vorgeschrieben wird, finde ich eine absolute Frechheit. Und die "Leidtragenden" sind in diesem Fall die Jugendlichen. Nach dem Motto "Friss oder Stirb". Entweder du lässt dich impfen oder machst eine PCR-Test. Das Ergebnis ist aber - im Gegensatz zum Antigentest - nicht sofort verfügbar, sondern muss erstmal in einem Labor ausgewertet werden. Und das passiert sicher nicht innerhalb kürzester Zeit, sonder vermutlich erst am nächsten Tag. Außerdem wird (und ich meine hier österreichweit gesehen) ein PCR-Test auch nicht überall und vor allem kostenlos angeboten (sonder wie gerade im Beispiel Osttirol nur nach "medialem" Aufruf). Warum müssen sich zB Geimpfte nicht testen lassen? Denn auch diese können das Virus weitergeben. Ein gesunder Jugendlicher hat höchstwahrscheinlich ein relativ gutes Immunsystem, das die Krankheit ohne weiteres wegsteckt. Deshalb gleich zur "Zwangsimpfung", und das ist es im Grunde ja auch, aufzurufen, finde ich einfach unverschämt. Der Inzidenzwert ist meiner Meinung nach auch nicht ausschlaggebend. Hier wäre viel interessanter, wie hoch die Auslastung in den Krankenhäusern ist, und nicht wie viele insgesamt an COVID erkrankt sind. Und von einem 12-jährigen zu verlange, dass er sich jedesmal testen lassen muss, wenn er mal, evtl. auch kurzfristig, ins Schwimmbad gehen will, ... ohne Worte.

ALNA76

Bei einer Impfung soll das Immunsystem eines Menschen auf einen Krankheitserrreger vorbereitet werden, um im Falle einer späteren Infektion einen leichteren oder bestenfalls unbemerkten Krankheitsverlauf zu haben. Einen Menschen nach einer Infektion zu impfen ist also völlig unsinnig. Natürlich hat man mehr Antikörper, wenn man das macht. Man könnte aber stattdessen auch ganz normal Leben (zB in die Disco gehen) und dort mit dem Erreger in Kontakt kommen. Dafür hat man sich ja eigentlich auch impfen lassen! Und bei jedem weiteren Kontakt mit dem Erreger bekommt man in Folge auch so mehr Antikörper. Noch nie wurden Geimpfte über Genesene gestellt. Das ist bei Covid erstmals der Fall. Besonders unfair ist das, weil die Jugendlichen kein besonders hohes individuelles Erkrankungsrisiko haben. Diese Verordnungen basieren doch nicht auf wissenschaftlichen, medizinischen Erkenntnissen im Sinne junger Menschen, sondern sind nichts anderes als ein Impfzwang für junge Menschen, ausgedacht von überforderten Politikern, die in der Impfung das Allheilmittel sehen. Es wird dabei völlig ausgeblendet, dass Genesene auch zur Herdenimmunität beitragen. Es wird auch völlig ausgeblendet, dass Menschen ein Immunsystem haben, welches vor Krankheiten schützt. Das ist einfach nicht ehrlich und unvernünftig! Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund dieses ungeschickten Vorgehens die Impfskepsis in der Bevölkerung noch steigen wird. Beängstigend finde ich auch, dass einzig ausgerechnet die FPÖ hier entgegenhält!

    noseawas

    da bin ich bei ALNA76: Dr. Walder fragen, womit er geimpft ist😉!

    Photon 07

    sicher richtig; aber wie verhindern, dass Corona dann wieder in jene schwer definierbare Risikogruppen eingebracht wird, welche konservativ gerechnet, durch die Immunisierung nur zu ca 70 % vor einem symptomatischem Verlauf geschützt ist?

      ALNA76

      @ Photon07 Das kannst du nicht verhindern. Du kannst nur jeden in der Risikogruppe eine freiwillige Impfung anbieten. Bisher starben jährlich ca. 1000 Menschen in Österreich an Influenza, davon ca. 20 Kinder. Heuer blieb das durch die Coronamaßnahmen aus. Aber sobald diese beendet werden, kommen die 1000 Todesfälle wieder. Und zu diesen wird sich noch eine jährliche Anzahl von Coronatoten dazugesellen. Ich befürchte in einer noch höheren Anzahl. Das ist leider die Realität. Ca. 80 bis 95% der Menschen müssen mit dem Erreger oder Impfstoff in Kontakt kommen, um den Erreger einzudämmen. Sobald irgendwo auf der Welt eine neue Variante entsteht, beginnt das ganze von vorne. Diese Sache endet nie mehr, genauso wie die Grippe. Wir müssen lernen mit diesem Erreger zu leben, uns je nach individuellem Risiko und Bedenken impfen oder auch nicht, aber wir werden nicht alle retten können. Das geht aber sowieso nicht, da du dann auch Alkohol, Zigaretten,.....verbieten müsstest. Das wäre dann zwar ein langes, aber langweiliges Leben und am Ende müsste man trotzdem sterben, oder? Sobald alle Impfwilligen ihre Möglichkeit hatten, wird die Natur ihren Lauf nehmen. Du könntest es nur verhindern, indem du die Coronamaßnahmen für ewig weiter machst, aber das wird nicht durchführbar sein.

Guru

Impfpflicht auf Umwegen - so kann man das auch nennen!

Blickwinkel

Das ist jetzt aber eine reine Schickane - nur mehr Geimpfte dürfen die Nachtgastronomie nutzen? Was ist mit den Genesenen, die angeblich besser geschützt sind? Diese sollten plötzlich keinen Anspruch auf den grünen Pass haben? Da liegt die Vermututung sehr nahe, dass es jetzt nur mehr darum geht, die Massen an Impfstoffen los zu werden. Gott sei Dank sind unsere Teenis nicht interessiert am Nachtleben!

    Bobby

    Weil Genesene laut aktuellen Stand der Medizin und Forschung, weiterhin hohe Viruslast bei der DeltaVariante weitergeben können , was bei Geimpfte nicht der Fall ist. Dort wird nur eine geringe , in Kleinmengen nicht infektiöse Viruslast weitergeben können.

    Woher ich das weiß ? Nicht aus den Medien oder Studien. sondern selber erlebt und von Dr. Walder bestätigt.

      steuerzahler

      Genau solche Informationen fehlen. Es wäre äußerst wichtig, alle Erkenntnisse offenzulegen. Nur sachliche Information kann Skeptiker überzeugen. Leider kommt das meiste als pseudowissenschaftlicher Unsinn und wird von Fanatikern breitgetreten.

      ALNA76

      Wenn Dr. Walder das sagt, dann kann er dir sicher auch die Studie dazu nennen. Ich kann diese nicht finden. Frag ihn auch mal, womit er geimpft ist? Und warum in Israel Geimpfte und Genesene gleichgestellt sind und in bestimmten Situationen wieder Masken tragen müssen?

      Bobby

      @alna76.

      Lesen ist schon wichtig. wo steht bei mir etwas, dass es mit einer Studie belegt wurde ? nirgends. Es wurde bestätigt, dass meine Viruslast durch die Impfung nicht mehr infektiös war. Was in Israel oder sonst wo abgeht und warum dort wieder Masken getragen werden betreffen den von mir beschriebenen Fall nicht.

      ALNA76

      @bobby Du darfst aus einem Einzelfall keine Verallgemeinerung machen, tust es aber. Nur weil du von Sushi einmal Durchfall bekommen hast, aber noch nie vom Schnitzel, bedeutet das nicht, dass Sushi mehr Durchfall macht, als Schnitzel. Und selbst, wenn das bei dir der Fall wäre, wegen irgendeiner Allergie, bedeutet das nicht, dass das auf alle Menschen zutrifft. Du behauptest aber, dass nach aktuellem Stand der Forschung, Genesene leichter die Deltavariante übertragen, als Geimpfte. Und du beziehst dich auf den Fachexperten Dr. Walder. Der trifft aber eine solche Aussage sicher nur dann, wenn sie in einer Studie belegt ist. Das war ja kein Vorwurf dir gegenüber. Ganz im Gegenteil. So eine Studie wäre ja die von mir geforderte wissenschaftlich fundierte Vorgangsweise, die ich derzeit in der Politik vermisse. Das mit Israel habe ich erwähnt, weil die Israelis deinen vermeintlichen Stand der Wissenschaft auch kennen sollten und ihr Vorgehen dann falsch wäre, oder?