Alpencup Ranggeln: Osttiroler glänzten vor Heimpublikum

129 Ranggler aus dem gesamten Alpenraum. Matrei als beste Vereinsmannschaft.

Viele Zuschauer säumten am vergangenen Samstag, 17. Juli, das Matreier Tauernstadion und feuerten die 129 Ranggler (83 Schüler, 16 Jugendliche und 30 Allgemeine) aus dem gesamten Alpenraum lautstark an. Die Athleten bedankten sich mit beeindruckenden Kämpfen und ausgezeichneten Erfolgen aus Sicht der Osttiroler Sportler. Das heimische Team kürte sich souverän zur besten Vereinsmannschaft.

Dem Tagessieger der Altersklasse der 10-bis-12-Jährigen, Gabriel Mariner, wurde bei acht Kämpfen alles abverlangt. Fotos: SU Matrei/Holzer

In den Schülerklassen wiederholten der Lienzer Liam Rowain (bis 6 Jahre) und der Virger Gabriel Mariner (10 bis 12 Jahre) ihren Klassensieg von letzter Woche. Über die Hoffnungsrunden erkämpften sich Julian Rainer (6 bis 8 Jahre) und Michael Mariner (8 bis 10 Jahre) erstmals zu Rang eins. Simon Lang aus Virgen konnte sich über den Klassensieg der Altersgruppe von 14 bis 16 Jahren freuen, sowie Tobias Mattersberger in der Klasse IV mit Rang zwei. Alle Stockerlplätze erkämpften sich die Sportler der Union Raika Matrei in der Klasse II, angeführt von Lukas Mattersberger vor Kevin Holzer und Stefan Kollnig. In der Meisterklasse I machte Philip Holzer mit Rang zwei den Deckel zu.

Spannend wurde es beim Bewerb um den Tauernhogmoar. In Runde zwei standen sich drei Osttiroler mit Christian Unterlercher –  Christian Kendler, Lukas Mattersberger – Simon Strasser und Philip Holzer – Hermann Höllwart gegenüber. Christoph Kendler konnte Unterlercher vier Sekunden vor Kampfende besiegen und stand somit als Tauernhogmoar fest, weil die zwei anderen Paarungen unentschieden endeten. Im Nachranggeln besiegte Lukas Mattersberger den achtfachen Alpencupsieger Hermann Höllwart in einem packenden Kampf und wurde Vizehogmoar. Philip Holzer sicherte sich Rang 3 mit dem Sieg über Simon Strasser.

Die Osttiroler „Gladiatoren“ kürten sich zur besten Vereinsmannschaft. Vorne: Philip Holzer und Lukas Mattersberger, hinten von links: Trainer Franz Holzer, Ehrenobmann und Bezirksunionobmann Josef Ganzer, Stefan Kollnig, Kevin Holzer, Simon Lang, Unionsobmann Natalis Ganzer, Tobias Mattersberger und Landesobmann Peter Steiner.

Am kommenden Sonntag, 25. Juli, findet das traditionelle Hundstoaranggeln statt und am 1. August geht es mit dem 3-Länderranggeln und AC Ranggeln in Mittersill weiter.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren