Die Teams der U15 und U13 mit ihren Trainern Armin Mattersberger, Anton Leitner (U15), Mathias Schneeberger, Fritz Preßlaber (U13) und Obmann Natalis Ganzer. Foto: Union Matrei

Die Teams der U15 und U13 mit ihren Trainern Armin Mattersberger, Anton Leitner (U15), Mathias Schneeberger, Fritz Preßlaber (U13) und Obmann Natalis Ganzer. Foto: Union Matrei

Zwei Nachwuchs-Meistertitel bei der Union Matrei

Verein blickt zufrieden auf Nachwuchsarbeit. Im Herbst sieben Teams zwischen U7 und U17.

Fast der gesamte Fußball-Nachwuchs der Union Matrei qualifizierte sich in der vergangenen Herbstsaison, die trotz Corona fertig gespielt wurde, für das Obere Playoff im Frühjahr 2021. Bis Anfang Juli maßen sich in dieser Schlussrunde die drei gruppenbesten Mannschaften der jeweiligen Altersklassen. In den Altersklassen U13 und U15 sicherten sich die beiden Mannschaften aus Matrei den Meistertitel und holten somit nach längerer Zeit wieder einmal den Titel nach Matrei.

Ein Highlight der Frühjahrssaison 2021 war die U15-Partie der Union Matrei gegen die seit über eineinhalb Jahren ungeschlagene Mannschaft der SG Spittal, die an Spannung, Kampfgeist und Dramatik kaum zu überbieten war. Nach dem Schlusspfiff stand es 3:2 für Matrei. Hervorragend schlug sich auch das Team der U11 mit einem zweiten Platz in der abgelaufenen Meisterschaftssaison.

Insgesamt fünf Nachwuchsmannschaften der Union Matrei von der U8 bis zur U15 nahmen in der vergangenen Saison an den Meisterschaften der jeweiligen Altersgruppe teil. Für die kommende Saison wird sich die Zahl auf sieben Teams – von der U7 bis zur U17 – erhöhen. Insgesamt werden aktuell inklusive des Fußballkindergartens 130 Kinder von 15 Trainern im Nachwuchsbereich der Union Matrei betreut.

Einen großen Anteil an dieser Entwicklung trägt die kontinuierliche Nachwuchsarbeit über die letzten sieben Jahre. Verantwortlich dafür war der nun scheidende Nachwuchsleiter der Union Matrei, Stefan Bachmann mit seinem Betreuerteam. Bachmann hat seine Funktion vor kurzem an Mathias Schneeberger übergeben.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren