Eine Million Euro unter Geimpften in Tirol verlosen?

Die Tiroler Neos wollen mit einer Impflotterie „Corona den Zahn ziehen!“

Die Tiroler Neos lassen mit einer originellen Idee aufhorchen. „Um Herdenimmunität zu erreichen, brauchen wir eine Durchimpfungsrate von 80 Prozent“, sagt Klubchef Dominik Oberhofer, „davon sind wir in Tirol weit entfernt.“ Weil nach der Urlaubssaison zudem ein wichtiger Anreiz zum Impfen wegfalle, schlagen die Neos deshalb eine Impflotterie vor.

„Machen wir das Impfen zum Sommerthema.“ Dominik Oberhofer schlägt eine Impflotterie vor. Foto: Expa/Groder

Oberhofers Rechnung sieht so aus: „Monatlich gibt Tirol 25 Millionen Euro für Antigen-Tests aus, die medizinisch kaum Relevanz haben und auch Mutationen nicht erkennen. Wenn wir unter allen, die in Tirol bis 1. Oktober geimpft sind, eine Million Euro verlosen, bringen wir das Impfen nicht nur in die Schlagzeilen, sondern machen es zum Sommerthema.“

Gerade der Bezirk Schwaz würde zeigen, was wir mit einer hohen Durchimpfungsrate erreichen können, so der pinke Klubobmann der davor warnt, dass das Land „absolut unvorbereitet auf die vierte Welle zusteuert.“ Es dürfe keinesfalls im Herbst zu Schließungen von Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen kommen: „Als Vater von zwei Kindern sag ich ganz klar: Es ist keine Option noch ein Schuljahr zu verlieren!“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

58 Postings bisher
lienzer666

Eine Million als Anreiz - ich hoffe das ist nur seine private Meinung, wenn es die der Parteilinie ist, ja dann gute Nacht mit den Neos. Schwachsinn hoch drei, Dominik bitte abtreten.

AsoAha

Was mich an der ganzen Sache stört ist, dass (und das habe ich zu genüge erlebt) GEIMPFTE sich in SICHERHEIT fühlen und meinen: Sie dürften nun wieder alles machen und haben ihr "altes" Leben zurück. Es gibt keine Kontrollen mehr, keine Tests und doch können sie das Virus bekommen und weitergeben. Es ist eine falsche Sicherheit!

Niemand wird darauf hingewiesen, dass auch Geimpfte sich testen lassen sollen!!! Zeig her deinen Impfausweis und okay ja, du hast deine 2 Dosen erhalten, dann bist du safe. Glaubt ihr das wirklich?

Und PS: Ich bin kein Impfgegner - aber für mich soll doch jeder Mensch selbst entscheiden dürfen, ob er eine Impfung will oder nicht.

    Gotwald1

    100% bei Ihnen. Letzte Woch Lieferantengespräch mit Italiener. Er:" Maske notwendig? Ich bin 2x geimpft" Ich:" vor 30 Minuten neg. getestet" Er:"dann ist eh O.K." Ich:" Wer ist die Gefahr im Raum?" Er:" Du, ich bin ja 2x geimpft" Ich:" innerlich 🤬 ... ja genau 💡💡💡" leider kein Einzefall die letzten Tage!

Neutral

Ja Herr Ebner, dass eine Einzelperson so auf Kosten der Steuerzahler profitiert, entspricht nicht meinem Gerechtigkeitsempfinden, und würde außerdem zu nichts als Neid führen. Zudem wird es Menschen, die wirklich Angst vor schweren Nebenwirkungen haben, nicht wirklich motivieren, eine Impfung nur aufgrund einer Gewinnchance entgegen schwerer innerer ueberzeugung ist unmoralisch. Sie machen es sich zu einfach. Nur das mediale Sommerloch zu stopfen mit so einer Idee, ist das Thema zu ernst.

    Domenik Ebner

    Nun ja, die Kosten derzeit betragen ja 25 Millionen pro Monat für die Tests - wohlgemerkt ist das auch Steuergeld und die 1 Million ist ja nicht in Stein gemeißelt.

    Wir sollten nun diesen Vorschlag diskutieren und uns weitere Möglichkeiten überlegen wir wir die Impfquote nach oben bringen derzeit je nach Bundesland zwischen 40%-60% (Zweit/Erststich) - wobei ich schon zwischen Menschen die Vorerkrankungen oder sonstige Ausschlussgründe haben und denen die vielleicht aus anderen nicht so gravierenden Gründen bis dato keine Impfung angenommen haben - diese Gruppe kann man sehr wohl mit solchen Sonderaktionen (siehe Beispiel Wien) motivieren.

      Neutral

      Ich glaube, dass wirklich wir weltanschaulich sehr weit auseinanderliegen und auf keinen gemeinsamen Nenner kommen. Für mich ist das jedenfalls ein komplett falscher Ansatz.

Domenik Ebner

Eine rege Diskussion - das ist schon mal sehr positiv.

Was jedoch kaum vorkommt bei den Postings - was gibt´s für Alternativen? Wie bekommen wir mehr Menschen zur Impfung?

Ich persönlich möchte positive Anreize zur Impfung haben - ich bin überzeugt, dass das einer der wichtigsten Bausteine im Kampf gegen diese Pandemie ist. Der Sommer lässt vieles irrelevant erscheinen - der nächste Herbst kommt aber bestimmt - dann schauma wieder blöd weil keiner vorausgeplant hat? Das gilt´s zu verhindern.

    isnitwahr

    Herr Ebner, es braucht keine Alternativen zu dieser Verlosung. Das einzige was tatsächlich zählt ist Aufklärung, aber die passiert leider nicht umfangreich und gesammelt. Jeder kann seinen Senf ins Netz stellen, die Leute sind verunsichert und das öffnet den tatsächlichen Impfgegnern und vor allem den Leugnern Tür und Tor. Wer sich nicht impfen lassen will, wird dies auch wegen so einer Verlosung nicht tun. Wer noch auf Totimpfstoffe wartet, wird dies auch wegen so einer Verlosung nicht früher tun. Es ist nicht zu erfahren, wann und ob überhaupt es Totimpfstoffe geben wird. Leider Versagen Land und Bund katastrophal bei der Aufklärung. Wenn ich sehe, dass es Poster gibt, die nicht mehr verstehen, warum sie sich impfen haben lassen oder impfen lassen sollen, wo sie dadurch ja jetzt bei der Deltavariante keine Vorteile mehr haben, dann stellt das genau das dar, was ich meine (Schutz vor schweren Verläufen). Die Aufklärung über Vor- UND Nachteile muss genauso niederschwellig passieren, wie der Zugang zur Impfung.

      Domenik Ebner

      Da stimme ich Ihnen absolut zu - im Punkto Aufklärung gibt es massive Versäumnisse. Schrifltiche Information an jeden Haushalt mit einfacher Erklärung über die Impfstoffe, die Funktion, Stand der Forschung und der Positionen der Gesundheitsorganisationen würden definitiv helfen.

      steuerzahler

      Der chinesische Ist meines Wissens ein Totimpfstoff. Auch die anderen bei uns zugelassenen sind Totimpfstoffe, nur gänzlich anders aufgebaut.

    Tirolerbua

    Wie wäre es mit Aufklärung als Alternative? - Wie hoch ist die Chance trotz impfung zu Erkranken? - Kann ich trotz Impfung zum Superspreader werden? - Hat jeder Geipfte Antikörper? - Hat ein Geimpfter besseren Schutz als ein Genesener? - Wie lange hält die Impfung? - Welche unmittelbaren Nebenwirkungen könnena auftreten? - Welche Spätfolgen können auftreten? - Wird das erbgut verändert? - ...

    Nur durch genaue, ehrliche und gezielte Aufklärung können "Impfgegner" zu einr Impfung ÜBERZEUGT werden!

    Zwang hatten wir ja schon einmal, ist aber nicht gut ausgegangen! Lotteriespiele sind "Uns fällt nichts mehr anderes ein, aber Aufklären wollen wir nicht!" Jeder muss über seinen Körper selber entscheiden können!

      bergfex

      @Tirolerbua

      ....Wie wäre es mit Aufklärung als Alternative?..

      ...Nur durch genaue, ehrliche und gezielte Aufklärung können "Impfgegner" zu einr Impfung ÜBERZEUGT werden!...

      Von wem wollen sie "ehrliche" Aufklärung? Von der Regierung wird sehr viel Geld für "IHRE" Aufklärung ausgegeben. Allerdings wird den Menschen nur das eingehämmert, was ihnen passt. Es geht hier um sehr viel Geld der Farmaindustrie und diese sagt den Politikern was zu sagen ist. Wollen sie einem Maturanten glauben er wisse was von Virologie?

    bergfex

    @Domenik Ebner

    .....Ich persönlich möchte positive Anreize zur Impfung haben - ich bin überzeugt, dass das einer der wichtigsten Bausteine im Kampf gegen diese Pandemie ist.....

    Sie meinen eine Million ist ein positiver Anreiz?

    Sie sollten sich so schnell wie möglich aus der Politik entfernen. Ihre Idee grenzt an die eines Irren. Sich nun wieder herausreden wollen ist wohl eine Politikerkrankheit.

multi 1

Und wieder ist die Gastronomie Tourismus schuld das die Zahlen steigen, komisch ist nur warum hatten wir dann so hohe Zahlen von November bis Mai wo die Gastronomie Tourismus geschlossen war??????

    chiller336

    achso - wenn infiziertes personal in einem einschlägigen lokal in lienz die gäste infiziert hat das dann nix mit gastronomie zu tun? warum haben die dann bloß zu? ... achja, vermutlich betriebsurlaub - mitten in der sommersaison... nach monatelangem lockdown

Tirolerbua

Diejenigen, die sich bis heute noch nicht impfen gelassen haben, haben dies nicht deshalb gemacht, weil sie es vergessen haben, nicht daran denken und auch nicht, weil sie bei keinem Preisausschreiben mitmachen durften, sondern einzig und allein weil ihre innere Einstellung sie dazu bewegt! Ihr könnt Kampagnen machen bis die Sau graust! Die Einstellung/Überzeugung wird sich nicht ändern und je mehr Druck auf "nicht Geimpfte" ausgeübt wird, je weniger werden sich impfen lassen!

    Gotwald1

    @ Tirolerbua, das ist auch meine Vermutung. Es gibt sicher viele "nennen wir diese mal Verunsicherte" (ich finde Verweigerer nicht treffend, da dies sicher nur ein Bruchteil der nicht geimpften sind), die durch das Gefühl des Druckes schon eine negativere Einstellung zum Thema impfen aufbauen! Der Mensch ist ein frei denkendes Wesen, das ist er seit Jahrzehnten gewohnt. Man will sich für Entscheidungen vielleicht auch mal mehr Zeit nehmen, deshalb finde ich es auch kontraproduktiv den Gedanken zu spinnen, die Tests kostenpflichtig zu machen. Der "Verunsicherte" geht dann halt auch nicht mehr testen. Das Testangebot ist aber gerade für diese Gruppe sehr wichtig! Ja nicht nur für diese, sondern auch für alle anderen.

    Zwang - Pflicht - Strafe - Druck - sind keine pos. Worte in den Ohren der Menschen.

    Nasowas

    Es ist eigentlich nicht nachvollziehbar, dass es noch immer Menschen gibt, die sich nicht impfen lassen! Wie lange wollen diese Menschen noch eingesperrt sein? Wenn es sich um eine rein persönliche Erkrankung, wie zb FSME handelt, kann jeder für sich entscheiden, ob er sich der Gefahr einer Krankheit aussetzt oder nicht . Privatsache! Aber im Falle einer Pandemie, mit allen ihren Folgen, wo es auf jeden Einzelnen darauf kommt, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, sich impfen zu lassen!

      Gotwald1

      @Nasowas es gibt inzwischen genug Fälle von 2x geimpften, die mit Corona knietief im Bett liegen, und wo sich auch geimpfte Familienmitglieder mit in 14tägiger Quarantäne befinden. Auch eine Impfung schützt uns augenscheinlich nicht vorm eingesperrt sein, wie es aktuell aussieht. Und die Entscheidung für jeden ist: bin ICH bereit einen ev. schweren Verlauf zu riskieren oder nicht. Das ist aus dem jetzigen Zeitpunkt DIE Frage bei der Entscheidungsfindung impfen ja oder nein.

uppsala

Sprachlos....

Der Graukofler

Die großen Parteien schwächeln derzeit und die Kleinen hätten die Möglichkeit, Terrain gutzumachen. Mit solchen krausen Ideen wird es ihnen nicht gelingen. Ich kann dies nicht einmal als Schnapsidee bezeichnen, ich will ja keinen Schnapsbauern beleidigen.

Neutral

Steuergeld verlosen? Ich dachte immer, Fasching ist im Winter.

besserwisser

ich hätte ehrlich gesagt ohne nachzudenken 500€ für die impfung bezahlt! moderna4life

haberg

Ganz "dicht" sein mir in Tirol nimma, wenn man sowas liest! Do spielen die Millionen keine Rolle mehr, weil mir wern des olls amol zurückzahlen müssen - mir Steuerzahler! Und wenn der Herr Oberhofer von die "Neos" ka bessere Idee hot, dann soll er sich schleunigst aus dem Staub machen!! Ein ganzes Jahr nix wie Kritik an denen, die im Tiroler Landtag gearbeitet haben und hiatz möcht er mit a solcher "Schnapsidee" aufzeigen und punkten!? I kriag die Krise........

    FirstConsul

    Es ist mir unbegreiflich wie man in Mundart schreiben kann aber Ja, die Sache wird wohl sehr kostspielig werden wenn die Rechnung serviert wird. Ich schätze dies wird die obere Mittelschicht treffen da darunter nicht viel zu holen ist. Vielleich ordnet dies das soziale Klima und das Volk wird etwas gleicher.

    Etwas Chancengleichheit würde dem Land sicher gut tun, vorallem wenn man diese leben kann und nicht nur ausspricht.

steuerzahler

Wenn man sich anschaut, wie die Zahlen in Osttirol hochgehen, halte ich das für eine gute Idee, die aber leider um ein paar Wochen zu spät kommt.

Rudi

Warum wird dieses Geld nicht den Hochwassergeschädigten gespendet?

    FirstConsul

    Weil sich dann keiner impfen lässt. Es ist nicht so dass dieses Geld verfügbar ist, man muss es anschreiben wie alles andere auch.

Domenik Ebner

Die Frage ist ja, wie motivieren wir die noch nicht geimpften dazu sich doch noch impfen zu lassen...

Fakt ist: Es wird über kurz oder lang keine andere Alternative als die Impfung geben Fakt ist: Je schneller und höher die Durchimpfungsrate desto besser werden wir den kommenden Herbst überstehen Fakt ist: Weil Schulen angesprochen wurden - beim Ausbleiben einer massiven 4. Welle sind auch die Schulen vor Verschärfungen sicher

Warum nicht auch mal was unkonventionelles im Heiligen Land ausprobieren? Die Wiener machen Party-Impfboote - mit durchaus guten Erfolgen... also wenn wer noch weitere Ideen hat her damit :)

    Tirolerbua

    Danke Dr. Ebner!

    bergfex

    Mit unserem Steuergeld Lotto spielen? Ist das ihr Ernst ? Gibt derzeit ja nichts wichtigeres.

    Neos...ein unwählbarer Haufen.

    woasnitgenau

    Ich selbst bin geimpft, leider frag ich mich warum?? Wegen einer Million Euro sicher nicht sondern da ich Vorteile gegenüber nicht geimpfte haben möchte aber wo sind die Vorteile für Geimpfte???🤷

      Gotwald1

      ... das ist DIE Frage DER Fragen ... ich frag mich das inzwischen fast schon jeden Tag 🙉 vor Quarantäne schütz SIE nicht .... nicht vor Infektion .... nicht vor "spreaden" .... ich kenn mich nicht mehr aus ...

    Genuatief

    Es wird eine Herdenimmunität geben, da es dzt. nur die Jungen betrifft und das meist ohne gravierende Symptome. das was dzt abläuft ist die Gastro kaputt zu machen und auf Umwegen eine sogenannte Impfpflicht für Jugendliche zu erwirken, da werden hoffentlich die meisten nicht mitspielen... Ich habe Antikörper ohne zu wissen, dass ich angesteckt war. Solange die Intensivbetten nicht besetzt sind, sind die jetzigen Massnahmen völlig überzogen..

Stimme

Sehr weit sind wir gekommen, dass man für Gratisleistungen noch finanzielle Anreize anbieten möchte/muß um diese in Anspruch zu nehmen. Würde vorschlagen, ab 1. Oktober diese Sonderangebote zu beenden und dann die Kosten für Impfungen und die Folgen von Coviderkrankungen den Betroffenen voll zu verrechnen. Testen sollte weiterhin gratis für alle möglich sein/bleiben. Impfgegner werden dies immer bleiben, ist auch ihre Sache und in Ordnung ??? Freuen wir uns auf den nächsten Lockdown im Herbst.

    Tirolerbua

    Sie scheinen ja nicht wirklich was in das Gesundheitssystem einzuzahlen, oder woher kommt ihr "Glaube" die Impfung und das Testen seien gratis? Wer denken sie wird schlussendlich für den ganzen Zauber aufkommen?.....Ich helfe ihnen: "Der, der einer ordendlichen Arbeit nachgeht, der finanziert den ganzen Wahnsinn!"

    besserwisser

    bin genau deiner meinung

    Tirola

    Und da sagt man die Impfgegner wären Verschwörungstheoretiker🤔

    bergfex

    Nicht jeder, der sich jetzt nicht impfen lässt, ist ein Impfgegner.

    Gotwald1

    @Stimme - Sie sind also der Meinung, das jemand der Jahrzehnte in das Sozialsystem in Österreich eingezahlt hat, kein Recht auf "kostenfreie" Behandlung hat, nur weil MAN sich unsicher ist, und noch nicht PRO Impfung? Ich habe vor 2 Tagen ein RoadMovie gesehen (ein dunkelhäutiger bereist mit einem weissen Chauffeur die Südstaaten), da wurde auch ob Seiner Hautfarbe "Leistungen" verweigert. So weit sind wir noch nicht, aber manch eine Ansichtsweise lässt mich echt erschaudern!

      FirstConsul

      Für eine Hautfarbe kann man sich nicht entscheiden, ob man sich impfen lässt abee schon.

      Wenn es die Situation erfordert muss jeder seinen Beitrag leisten.

      Kein Impfgegner den ich kenne lebt so Gesund dass er rechtfertigen kann sich nicht impfen zu lassen, den meisten geht es ohnehin nur ums Prinzip dabei.

      Solange in den Menschen derart wertlose Moralvorstellungen existieren wird es diesbezüglich immer wieder Konflikte geben, die meisten ausgelöst durch die Gegner weil diese unbedingt laut posaunen müssen dass sie dagegen sind.

Kommentar

Alleine die Idee... 🤡 da hat die Impfung schon mit voller wucht zugeschlagen.

    Post_ler

    Aber mit vollSTer Wucht hat die Impfung zugeschlagen! Ich schlage vor: 1. Impfung im Stefansdom, mit inniglichem Gebet für einen Lotteriegewinn. Zweite Impfung dann in Tirol. Aber dann einen kleinen Obolus in den Opferstock. Versprochen, gell ?

    bergfex

    Die Neos brauchen sich deswegen gar nicht impfen lassen, die sind schon halligalli geboren.

SO

So weit sind wir also schon....

Das Ganze steht in keiner Relation mehr. Zuerst heißt es ältere Menschen sind vulnerable, da bin ich vollkommen konform, dass diese Gruppe geimpft wird. Auch Menschen, die sich fürchten oder Vorerkrankungen haben, sollte meiner Meinung nach der Weg zur Impfung offen stehen.

Was sich nun aber für eine Welle entwickelt - und ich spreche nicht von Corona - entbietet sich mir jedem Verständnis. Kinder u Jugendliche, die kaum bzw. nur sehr selten schwere Verläufe aufzeigen, werden in die Enge getrieben. Ganz nach dem Motto "Impfen vs Scheintod".

Ich denke, die Regierung hat das Ziel aus den Augen verloren. Es sollte doch bitte um die Vermeidung von Triage in Krankenhäusern, nicht um das Durchimpfen der Weltbevölkerung! Aber damit verdient man anscheinend zu wenig. Und das ganze Politisieren wer holt uns aus der Krise ist kaum noch mitanzusehen.

Den Kindern u Jugendlichen muss nicht ein Leben ohne Corona versprochen werden, denn das wird es nicht geben. Vielmehr heißt es sich gegenseitig zuhören, auf Ängste achten, wissenschaftlich sachliche Erklärungen geben und ruhig bleiben.

    Bella

    Alle müssen möglichst geimpft werden, auch die Jungen. Denn je mehr das Virus zirkuliert, desto größer ist die Gefahr einer Mutation. Wenn das Virus weiterhin so munter in Umlauf ist, entsteht früher oder später eine impfstoffresistente Variante, und dann fängt der ganze Zirkus wieder von vorne an.

      Gotwald1

      Ich werde den Verdacht nicht los, das hier ein paar nicht aufgepasst haben! Anm.: "Je mehr das Virus zirkuliert" .... @ Bella: glauben Sie, das Virus zirkuliert nach der Impfung nicht mehr? Ist Ihnen bekannt, das geimpfte auch geimpfte weiterhin infizieren? Ist Ihnen bekannt, das auch geimpfte infiziert werden können? Ist Ihnen bekannt das Sie trotz Impfung in Quarantäne gehen, falls Sie K1 sind? Warum wohl?

      schwarzbuntgetupft

      wohl kaum... es wird nicht mal kommuniziert wieviele geimpfte denn nun erkrankt sind! die impfung schützt nicht, weder vor erkrankung, noch vor weitergabe! was macht denn ein geimpfter, der einen ungeimpften anstecken würde? und dieser dann im krankenhaus landet? pech? ach genau, dann heisst es, kann man nicht genai sagen, ob es von einem geimpften stammt, hat ja kein schildchen dabei, gell... und dafür a lotterie zu veranstalten? wer zahlt den gewinn? das volk? die politiker mit ihrem gehalt? ja wie jetzt.... kinder und jugendliche bis 18 dürfen nicht mal am glücksspiel teilnehmen. das einzige glücksspiel das ich hier erkenne, ist das mit der impfung😂

      Post_ler

      Die Impfung verhindert keine Mutation, das wäre zu bella 😖

      bergfex

      @Bella. Wenn sie nicht informiert sind oder die Infos nicht verstehen, sollten sie nichts schreiben.

      SO

      Schon etwas von Escape-Mutationen gehört?

      Bella

      Die unsachliche Diskussion, bei der alles in einen Topf geworfen und versucht wird, Andersdenkenden den Mund zu verbieten (@bergfex) und zu beleidigen, ist schlichtweg ermüdend. Macht es gut und bleibt gesund!

Zahlen-lügen-nicht..

Auch wenn ich wüßte, daß ich die Millionen gewinnen würde, verzichte ich darauf.

    besserwisser

    heiße luft was du da postest du wärst fix der erste dann

      Zahlen-lügen-nicht..

      Die 7 Tage Intelligenz ist auf dem tiefsten Stand seit 16 Monaten. 🤔

Tilda

... Eine Pandemie und 1 Million Euro miteinander zu verknüpfen. Ich empfinde diese Idee vom Sinn her als unpassend und absurd!

Und bitte liebe Politiker, zum Thema Schule: Ich kann nur von meiner Schule sprechen, aber diese Kinder haben heuer keineswegs ein Schuljahr verloren! Soziale Kontakte jedoch bestimmt ...

    miraculix

    Danke, @Tilda, ich kann die Phrasen von den "verlorenen Schuljahren" auch nicht mehr hören!