Sie ziehen erfolgreich an einem Strick! Drei Siege verbuchten die Osttiroler Ranggler in diesem Teambewerb. Fotos: Holzer

Sie ziehen erfolgreich an einem Strick! Drei Siege verbuchten die Osttiroler Ranggler in diesem Teambewerb. Fotos: Holzer

Ranggler mit starken Leistungen in Virgen

Drei Klassensiege und jede Menge Topplatzierungen in der Eisarena.

Dort wo im Winter die Kufen glühen, wurde am Wochenende auf dem grünen Rasen gekämpft. 116 Ranggler zeigten ihr Können in der Eisarena in Virgen/Niedermauern. Dabei waren die Lokalmatadore kaum zu schlagen. Gefordert wurden die Osttiroler Athleten vor allem von den Pongauer Rangglern, die ein starkes Team stellten. In der Klasse bis sechs Jahre streifte Liam Rowain einmal mehr den Klassensieg ein. Knapp das Podest verfehlten mit Rang vier Julian Rainer (Klasse 6-8) und Gabriel Mariner (Klasse 10-12). Sie zeigten vor einem tollen Publikum ausgezeichnete Rangglerkämpfe. Über die Hoffnungsrunde holte Peter Oberhauser noch Rang drei in der Klasse 8-10 Jahren.

Lokalmatador Simon Lang überzeugte mit dem Tagessieg im Aufsteigerjahr in die Klasse der 14 bis 16-Jährigen. In der Klasse III ging der Tagessieg an Kevin Holzer, Christian Unterlercher landete auf Rang drei. Zwei zweite Ränge von Arnold Mariacher (Klasse IV) und Lukas Mattersberger (Klasse II) sowie zwei dritte Ränge von Rene Leo (Klasse IV) und Albert Warscher (Klasse I) untermauerten das Spitzenresultat für die Union Raika Matrei. Virgentalhogmoar wurde der 19-jährige Pongauer Kilian Wallner und als unbesiegbar erwiesen sich die „Osttiroler Ranggler“ mit drei Siegen beim Strickziehen.

Trophäenschau nach dem Ranggeln in Virgen. Landesobmann Peter Steiner, ECV-Obmann Reinhold Berger, Bgm. Dietmar Ruggenthaler und Trainer Franz Holzer gratulierten. Vorne: Kevin Holzer, Arnold Mariacher, Simon Lang. Hinten: Lukas Mattersberger, Albert Warscher, Christian Unterlercher und René Leo.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren