Erich Mair sammelte 207.395 Euro für einen guten Zweck

Der wohltätige Kunstsammler erhielt dafür vom Roten Kreuz den Ehrenring in Gold.

Erich Mair hat ein Rekordergebnis angekündigt, doch mit der Summe, die auf dem Scheck stand, der an das Rote Kreuz Osttirol übergeben wurde, konnte niemand rechnen: 207.395 Euro trug der Kunstsammler in den vergangenen Monaten zusammen, erlöst aus dem Verkauf von Kunstwerken privater Sammler:innen, darunter auch zahlreicher Werke aus Mairs Privatbesitz. Sieben Arbeiten bekannter Osttiroler Künstler wurden am letzten Abend der karitativen Aktion in der Lienzer Dolomitenbank versteigert und brachten mit 28.500 Euro den sensationellen Sprung über die 200.000-Euro-Marke. 

Peter-Paul Groder gratulierte seitens der Dolomitenbank und Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Egon Kleinlercher bedankte sich für den Rekordbetrag aus dieser einzigartigen Aktion mit einer besonderen Geste: Er überreichte Erich Mair den Ehrenring in Gold des Roten Kreuzes. Die gesamte Spendensumme kommt Menschen in Not aus dem Bezirk zugute. 

207.395 Euro trug der Kunstsammler Erich Mair in den vergangenen Monaten zusammen. Die Summe kommt bedürftigen Menschen in Osttirol zugute. Foto: Dolomitenbank
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Lienz4ever

Eine wunderbare Aktion mit einem sensationellen Ergebnis. Ich ziehe meinen Hut vor Erich Mair.

Franz Brugger

Eine wohltuende Meldung, abseits von Klima- und Coviddiskussion.

Herr Mair, herzlichen Dank, viel Respekt für diese Aktivität!

    iseline

    ...schließe mich Herrn Brugger an. Einfach eine wunderbare Sache und Danke an Herrn Mair.