Nußdorf-Debant: Lkw kappt Stromleitung, Fahrer flieht

Am 22. August gegen 13:20 Uhr beschädigte vermutlich ein Lkw mit ausgefahrenem Kranaufbau beim Befahren der Faschingalmstraße in Nußdorf/Debant eine sechs Meter über der Fahrbahn verlaufende Niederspannungsleitung, die auf einer Länge von 40 bis 50 Metern abgerissen wurde. Dadurch wurde die Stromversorgung für mehrere Wohnhäuser unterbrochen. Der Schaden liegt im fünfstelligen Eurobereich. Der Lkw-Lenker setzte die Fahrt unerkannt fort und meldete den Vorfall nicht. Die Polizei Lienz bittet um Hinweise unter 059133/7230. Mitarbeiter der TINETZ führen vor Ort Reparaturarbeiten durch.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Buerger56

Wie kommt man darauf, dass der Lenker "geflüchtet" ist? Bei einem solchen Vorfall ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Lenker das nicht einmal bemerkt hat. Im Gegensatz zu schweren Schäden bei Parkplätzen wo regelmäßig "geflüchtet" aber nicht darüber berichtet wird.

bergfex

..........Am 22. August gegen 13:20 Uhr beschädigte vermutlich ein Lkw mit ausgefahrenem Kranaufbau.............

Sonntag ?? LKW ?? Vielleicht doch nur ein Traktor.