Bumm! Wenn Sven Lovric zum Elfmeter antritt, ist der gegnerische Torwart nicht zu beneiden. Foto: EXPA/Huter

Bumm! Wenn Sven Lovric zum Elfmeter antritt, ist der gegnerische Torwart nicht zu beneiden. Foto: EXPA/Huter

Lebenszeichen! Lienz ringt Villach ein Remis ab

Außerdem: Sieg für Assling, Comeback von Nußdorf-Debant und Debakel für Matrei.

Der erste Schritt zurück in die Spur ist getan. Mit dem dritten Erfolgserlebnis in dieser Saison trotzt Rapid Lienz dem Favoriten aus der Draustadt ein Remis ab. Die Elf von Martin Lovric setzte auf klassischen Konterfußball und wartete ihre Chancen ab. Die Villacher fanden dadurch keinen Raum, um ihr Kombinationsspiel aufzuziehen.

Nach einer torlosen ersten Hälfte verlagerte sich das Spielgeschehen allmählich in die gefährlichen Zonen. In der 60. Minute zeigte der Unparteiische auf den Punkt – Elfmeter! Eine Angelegenheit für Lienz-Bomber Sven Lovric, der den Ball wuchtig ins Netz donnerte und die Heimischen verdient in Führung brachte.

Rapid Lienz kann wieder jubeln! Gegen den Villacher SV holen die Grünweißen einen Punkt. Foto: EXPA/Huter

Der VSV wusste aber um seine Qualitäten und machte nach dem Rückstand Druck. Zehn Minuten später war es Emir Garibovic, der den Ball nach scharfem Zuspiel zum 1:1 im Tor versenkte. Am Ende blieb es beim Remis, für die Lienzer ein gefühlter Sieg. Nach einigen unglücklichen Partien stimmte diesmal das Ergebnis.

Emir Garibovic verhinderte mit seinem Treffer einen Sieg der Lienzer. Foto: EXPA/Huter

Auch in der Theurl-Arena in Assling sorgte der Endstand am Samstagabend für Furore. Die Mannschaft von Ibel Alempic besiegte den SV Seeboden verdient mit 2:1. Quasi mit dem Anpfiff landete der Ball zum ersten Mal im Netz. Pascal Kofler überraschte die ungeordnete Abwehr der Gäste und stellte in der ersten Spielminute auf 1:0. Die Kärntner wirkten zwar leicht unterlegen, steckten aber nicht auf. In der 28. Minute wurde Arnes Besic nahe der Strafraumgrenze gefoult, den fälligen Freistoß führte er selbst aus und zirkelte die Kugel sehenswert in die Maschen – 1:1.

Assling-Knipser Pascal Kofler glänzte mit einem Doppelpack. Foto: Dolomitenstadt/Wagner

Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange warten. Nur wenige Augenblicke nach dem Ausgleichstreffer köpfte Pascal Kofler eine Ecke von Jasmin Dindic ins Tor. In der zweiten Halbzeit tat sich nicht mehr viel, Thal/Assling brachte den Sieg ins Trockene und ist in der laufenden Saison weiterhin ungeschlagen.

Nußdorf-Debant zeigte im Auswärtsspiel gegen den FC Hermagor zwei Gesichter. Die Osttiroler lagen bereits 0:2 zurück, Harald Panzl dürfte in der Kabine aber die richtigen Worte gewählt haben und brachte sein Team wieder auf Kurs. Dank der Treffer von Dominik Sporer und Daniel Ignac drehte Nußdorf-Debant das Spiel und siegte durch einen Last-Minute-Treffer von Thomas Infeld mit 3:2.

Einen regelrechten Alptraum erlebten hingegen die Matreier. Das Team von David Resinger kam im schweren Gastspiel in Landskron unter die Räder. Die Kärntner schenkten den Iseltalern acht Tore ein! Das 0:8-Debakel ist für die Osttiroler die höchste Pleite in der laufenden Saison. Damit liegt man mit nur einem Punkt aus sieben Spielen am Tabellenende. Eine Chance auf Wiedergutmachung bietet sich den Matreiern am kommenden Wochenende im Derby gegen Assling.

Auch für den FC Dölsach gab es am siebten Spieltag nichts zu holen. Gegen den SV Greifenburg hielten die Osttiroler lange Zeit gut mit, ein Doppelschlag in der Schlussphase brachte die Hausherren aber um ihren Lohn. Igor Kondic (78.) und Thomas Schaunig (89.) sorgten für die späte Entscheidung zugunsten der Gäste.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren