Es blüht der Asphalt vor der Lienzer Nordschule

Schüler:innen verwandelten den Lehrerparkplatz in ein Straßenkunstwerk.

Bald wird die „Nordschule“ als Ganzes komplett um- und ausgebaut, das Projekt ist auf Schiene, wird mindestens 18 Millionen Euro kosten und soll nicht nur mehr Aufenthaltsqualität und Komfort für die Schüler:innen und das Lehrpersonal bringen, sondern auch komplett autofrei werden.

Die jungen Straßenkünstler:innen holen sich ihr Malwerkzeug und machen sich an die Arbeit. Foto: Nordschule

Noch gibt es aber direkt vor dem Schulgebäude einen Lehrerparkplatz und den brachten die Kinder der Volksschule Lienz-Nord in den letzten Tagen tatsächlich zum Blühen. In tagelanger Malarbeit wurde der asphaltierte Parkplatz in eine große Wiese mit bunten Blumen und Bäumen verwandelt. Täglich queren jetzt mehr als 400 Schüler der Volksschule, der MS Lienz-Nord und der Polytechnischen Schule ein künstlerisches „Blumenfeld“.

Die Idee dazu ging vom Klimabündnis Österreich aus. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche wurde zum Straßenmal-Wettbewerb „Blühende Straßen“ aufgerufen. Statt grauem Beton und Asphalt sollten bunte Malereien die Straßenflächen schmücken. Vor der Nordschule ist diese Übung gelungen!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nun wachsen Bäume auf dem Asphalt. Foto: Christoph Gaggl
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
wolf_c

... den grauen Beton und Asphalt werden auch weiterhin die fetten SUVs auf den Straßenflächen schmücken, dem gemeinderat sei dank ...

    bergfex

    Was hat der Artikel mit fetten SUVs zu tun?

    Sie sollten einmal einen Arzt aufsuchen. Ihr Autohass wird immer bedenklicher.

      SCHWARZER Hannes

      also doch : 'Meckerer Fex'

      OneManShow

      @Hannes Schwarzer

      Wer meckert da? Auch ihre Antwort hat nichts mit dem Thema zu tun.

      wolf_c

      "...Statt grauem Beton und Asphalt sollten bunte Malereien die Straßenflächen schmücken. ..." ja, sollten: in Wirklichkeit wird von der Stadtemeinde und die von ihr gestützten Planer weiterhin die Priorität dem Autoverkehr eingeräumt, dazu wird die grüne, über Kanaldeckel führende, Schlange maximal unter Aktionismus einzuordnen sein, und wie es Greta formulierte außer -blablabla- nix! wesentliches!! unternommen!!!