Drei virtuose Musiker, drei langjährige Freunde: Peter Rosmanith, Franz Hautzinger und Matthias Loibner kommen mit „Tales of Wanderlust“ nach Lienz. Foto: Stadtkultur Lienz

Drei virtuose Musiker, drei langjährige Freunde: Peter Rosmanith, Franz Hautzinger und Matthias Loibner kommen mit „Tales of Wanderlust“ nach Lienz. Foto: Stadtkultur Lienz

„Brot & Sterne“ zaubert facettenreiche Klangbilder

Unter dem Titel „Tales of Wanderlust“ performen die drei Musiker am 8. Oktober in Lienz.

Sie sind drei Meister ihres Fachs, seit vielen Jahren befreundet und begeben sich nun unter dem Namen „Brot & Sterne“ gemeinsam auf eine aufregende musikalische Reise durch die verschiedensten Klangumgebungen fern jeder stilistischen Zuordenbarkeit: Der Ausnahmetrompeter Franz Hautzinger, der Drehleiervirtuose Matthias Loibner und der Perkussionsmaler Peter Rosmanith erzeugen einen ganz eigenen, fesselnden Sound.

Einen der viel Atmosphäre entwickelt und in fantasievollster Weise bunteste Bilder einer weit entfernten Welt in die Gedanken der Hörer:innen malt. Eine ganz eigene musikalische Welt. Es ist ein Ort, an dem ein musikalischer Dialekt gesprochen wird, der seine Einflüsse aus den unterschiedlichsten Richtungen bezieht – aus dem Jazz, der Filmmusik und aus vielen Spielformen der Musik. Hier sind drei Geschichtenerzähler am Werk, denen es gelingt mit ihrer Musik ganz tief unter die Haut zu gehen.

„Man agiert frei und ungezwungen, lässt sich treiben, hört auf einander, knobelt die nächste Finesse aus. Das ist spannend, unterhaltsam und immer wieder überraschend in seinem Gestus“, kommentiert das Musikmagazin „freistil“ die Performance der drei Künstler.


Brot & Sterne: „Tales of Wanderlust“
Freitag, 8. Oktober 2021, 20.00 Uhr, Festsaal Gymnasium

Kartenreservierung: www.stadtkultur.at oder Tel. 04852/600-519. Die Stadtkultur Lienz hält sich bei der Organisation all ihrer Veranstaltungen an die jeweils aktuellen Verordnungen der Bundesregierung, auch hinsichtlich Zutrittsberechtigung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
hias

bin ja schon mal gespannt, welche Töne Matthias seiner Drehleiter entlocken wird.