Auszeichnungen für Tiroler Kunst- und Kulturschaffende

Nach einem Jahr Pause wurde heuer in Innsbruck wieder ein „Fest der Kultur“ gefeiert.

Am Mittwoch, 6. Oktober, fand im Haus der Musik in Innsbruck das „Fest der Kultur“ statt, mit Auszeichnungen für 22 Kunst- und Kulturschaffende aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Musik und darstellende Kunst sowie Erwachsenenbildung. „Wir holen heute diejenigen Persönlichkeiten vor den Vorhang, die heuer und im Vorjahr für ihre besonderen Leistungen im Kunst- und Kulturbereich ausgezeichnet wurden, aufgrund der Coronapandemie aber bislang nicht in größerem Rahmen geehrt werden konnten. Es freut mich sehr, dass wir den offiziellen Festakt heute nachholen können und damit den hohen Stellenwert des kulturellen Schaffens in unserer Gesellschaft stärker sichtbar machen“, betonte Kulturlandesrätin Beate Palfrader. 

Kulturlandesrätin Beate Palfrader umgeben von Kunst-Preisträgern der Jahre 2020 und 2021. Foto: Land Tirol/Die Fotografen

Die Corona-Krise habe allen viel abverlangt, es seien aber auch positive Impulse aus der Krisensituation entstanden, betonte Palfrader, „so wurden beispielsweise zahlreiche neue Formate im digitalen Raum entwickelt“. Die Pandemie habe auch eine Intensivierung des Austauschs zwischen den Kunst- und Kulturschaffenden, der Kulturpolitik und der Kulturverwaltung mit sich gebracht. „Diesen regelmäßigen Austausch möchte ich weiter pflegen, denn um Kulturpolitik erfolgreich zu gestalten, braucht es einen wertschätzenden Umgang miteinander und die Begegnung auf Augenhöhe. Mein Dank gilt allen, die sich für die Kunst und Kultur in Tirol engagieren, insbesondere den Preisträgerinnen und Preisträgern des heutigen Abends. Sie setzen mit ihrem Engagement Maßstäbe und wirken impulsgebend für die Weiterentwicklung Tirols“, so die Landesrätin.

Unter den ausgezeichneten Kulturschaffenden befinden sich auch eine Reihe von Künstler:innen, deren Arbeiten und Porträts auf dolomitenstadt.at zu finden sind:

Die ausgezeichneten Kunst- und Kulturschaffenden in der Sparte:

Landespreis für Kunst 2020: Barbara Hundegger
Landespreis für Kunst 2021: Thomas Larcher

Bildende Kunst:

Preis für zeitgenössische Kunst 2020: Heidrun Sandbichler (Hauptpreis), Sophia Mairer, Janine-Chantal Weger und Helmut P. Ortner (Förderpreise)

Preis für zeitgenössische Kunst 2021: Katharina Cibulka (Hauptpreis), Margarethe Drexel, Bernhard Hetzenauer und Annelies Senfter (Förderpreise)

Literatur:

– Otto Grünmandl Literaturpreis 2020: Annemarie Regensburger und Hubert Flattinger
– Poetry Slam Preis 2020: Stefan Abermann (Würdigungspreis) und Roswitha Matt (Förderpreis)
– Große Literaturstipendien 2021/2022: Siljarosa Schletterer und Martin Plattner

Musik und darstellende Kunst:

– Jakob Stainer Preis 2020: Kaspar Singer
– Preis für zeitgenössische Musik 2021: Akademie St. Blasius
– Volksbühnenpreis 2020: Theaterverein Gastspiel Wörgl

Erwachsenenbildung

– Würdigungspreis Erwachsenenbildung 2020: Resi Schiffmann
– Bildungsinnovationspreis 2021: Volkshochschule Tirol und Katholisches Bildungswerk Tirol

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren