Profitieren von den Trends der Zukunft

Online-Tipps der Osttiroler Raiffeisenbanken in Kooperation mit Raiffeisen Capital Management.

Information und Kommunikation verlagern sich in Zeiten der Pandemie auch auf dem Finanzsektor ins Internet. Vor Kurzem luden die Osttiroler Raiffeisenbanken zu einer hochkarätigen Online-Informationsveranstaltung mit ebenso aktuellem wie nachhaltigem Schwerpunkt. Alois Ortner, Geschäftsleiter bei der Raiffeisenbank Sillian, begrüßte das virtuelle Publikum, bevor Moderatorin Daniela Uhlik-Kliemstein zwei hochkarätige Experten zum Interview bat.

Gleich zum Einstieg wurden Themen angesprochen, die jeden Sparer und jede Sparerin bewegen. Kommt eine Inflation? Werden die Zinsen steigen und wenn nicht, wie kann man Geld dennoch vernünftig und sicher anlegen? Dr. Valentin Hofstätter, Kapitalmarktexperte der Raiffeisen Capital Management, skizzierte sehr klar und verständlich, warum die Beteiligung an Unternehmen – zum Beispiel mit nachhaltigen Aktienfonds – auch in Zeiten wie diesen attraktive Zinsen bringt und auch noch der Umwelt nützt.

Thematisch daran anschließend interviewte Moderatorin Daniela Uhlik-Kliemstein mit Hannes Loacker den Experten für Rohstoffe und Energie der Raiffeisen Capital Management. Er skizzierte mit vielen interessanten Daten und Fakten, warum der weltweite Trend zu umweltfreundlicheren Produktionsmethoden und Mobilitätsformen auch eine nachhaltige Investment-Chance darstellt. In den kommenden Jahren werden weltweit geschätzte sieben Billionen Dollar in erneuerbare Energien investiert, ein Trend, auf den zum Beispiel der Smart Energy-Aktienfond der Raiffeisen Capital Management setzt.

Wer keine Gelegenheit hatte, die Online-Veranstaltung live mitzuerleben, kann sich das informative Video auf dem YouTube-Channel der Raiffeisenfonds ansehen und von den Trends der Zukunft profitieren.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?