Osttiroler Schüler:innen zeigten im Gelände auf

Starke Resultate der Osttiroler Schulen bei den Landesmeisterschaften im Geländelauf.

Am 21. Oktober wurden in Steinach am Brenner die Tiroler Schulmeisterschaften im Cross Country Lauf ausgetragen. Am Start standen auch drei Schulen aus dem Bezirk Lienz. Bei diesem als Mannschaftsbewerb ausgetragenen Wettkampf gingen in jeder Kategorie pro Team fünf Teilnehmer:innen ins Rennen, die jeweils vier besten Athleten wurden in die Wertung genommen.

Eine große Sensation gelang den Schülerinnen des BORG Lienz im Oberstufen-Bewerb. Mit den Rängen zwei (Carina Kollreider), drei (Leonie Hauser), vier (Pia Kollreider), fünf (Hanna Lamprecht) und sieben (Carolin Theurl) schlugen sie die Favoritinnen vom Innsbrucker BORG für Leistungssportler:innen. Als Siegermannschaft qualifizierten sich die Osttirolerinnen mit ihrer starken Leistung für die Bundesmeisterschaften in Radstadt.

Die Tiroler Meisterinnen im Geländelauf: (Von links) Pia Kollreider, Carolin Theurl, Carina Kollreider, Hanna Lamprecht und Leonie Hauser. Fotos:

Auch die Burschen des BORG Lienz überraschten und holten mit Simon Ragger, David Mayer, Felix Mayr, Markus Pacher und Noah Mairdoppler die Silbermedaille.

(V.l.) Markus Pacher, Simon Ragger, Felix Mayr, David Mayer und Noah Mairdoppler vom BORG Lienz sind Tiroler Vizemeister.

In bestechender Form waren auch die Sportler:innen der MS Abfaltersbach. Mit starken Laufleistungen in der Kategorie der dritten und vierten Klassen holten Sarah Außerlechner (2.), Emma Ortner (6.), Anna Fronthaler (8.), Luisa Kollreider (10.) und Annalena Moser (16.) von der MS Abfaltersbach den Tiroler Meistertitel. Auch sie hätten sich damit für die Bundesmeisterschaften qualifiziert, die Veranstaltung für Unterstufenklassen fällt aber der Pandemie zum Opfer. Ihre männlichen Alterskollegen Leo Kollreider, Michael Pargger, Tobias Weiler, Paul Ortner und Konrad Bergmann liefen mit dem vierten Platz im Endklassement knapp an einer Medaille vorbei.

Die Meisterinnen der MS Abfaltersbach: (Von links) Annalena Moser, Sarah Außerlechner, Emma Ortner, Anna Fronthaler und Luisa Kollreider.

Das Lienzer Gymnasium ging mit drei Mannschaften an den Start. Bei den ersten und zweiten Klassen landeten Karl Kastner, Luca Debiaso, Manuel Planegger, Mario Baumann und Lino Pramstaller auf dem sechsten Rang. Ihre gleichaltrigen Kolleginnen Lea Mühlmann, Eva Mineike, Nora Anfang, Siri Zimmermann und Lilli-Marie Ströbl belegten den neunten Rang. In der Oberstufen-Kategorie gingen Rene Bonecker, Philipp Gassler, Rafael Tönig und Luca Trojer an den Start und liefen auf Rang fünf.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren