MS Egger-Lienz: Berufswahl leicht gemacht

Schnuppern, Schwerpunkttage und Projekte als Teil der Berufsorientierung.

Es ist eine durchaus große Herausforderung, der sich junge Menschen nach der vierten Klasse in der Mittelschule stellen. Sie müssen die für sie richtige weiterführende Schule oder den richtigen Beruf finden. Um den Schüler:innen die Entscheidung zu erleichtern, bietet die Mittelschule Egger-Lienz den Jugendlichen ein breites Spektrum an Orientierungsprozessen. In diesem Jahr sammelten die Schüler:innen von 10. bis 12. November bei den Schwerpunkttagen zur Berufsorientierung viele interessante Eindrücke und Erfahrungen. Ziel dieses Unterrichts ist es, die verschiedensten Möglichkeiten der Bildungs- bzw. Berufsausbildungen darzustellen.

„Unsere Schule bietet den Schüler:innen und Eltern eine ausführliche Unterstützung im Berufsorientierungsprozess. Unser Grundgedanke ist, Berufsbilder nicht nur theoretisch kennenzulernen, sondern auch bestmögliche Praxiseinblicke zu schaffen. Dazu zählen geführte Betriebsbesichtigungen und Begegnungen mit ansässigen Betrieben im Bezirk“, erklärt die Direktorin der Mittelschule Lienz, Gabriele Schwab. Mädchen, die die dritte Klasse besuchen, können am „Girls-Day“ hinter die Kulissen technischer Berufsgruppen blicken. Bei Schulbesuchen stellen sich die Bildungseinrichtungen im Bezirk vor. Laufende Projekte und Institutionsbesuche runden das Programm der Mittelschule Lienz ab.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren