Fahrplan für die Tiroler Gemeindewahlen steht

Wahlvorschläge sind bis 28. Jänner und Listenkoppelungen bis 4. Februar einzubringen.

Ab 15. Dezember bis spätestens 28. Jänner 2022 um 17.00 Uhr müssen in Tirol die Wahlvorschläge für Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl bei der Gemeindewahlbehörde eingebracht werden. Für die am 27. Februar in 274 Tiroler Kommunen stattfindenden Gemeindewahlen gilt: In den Gemeinderat wählbar ist jeder Unionsbürger mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde, der am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht von der Wählbarkeit aufgrund eines Urteiles eines inländischen Gerichtes ausgeschlossen ist.

Wählergruppen können ihre Vorschläge für die Wahl des Gemeinderates koppeln. Die Erklärung von Koppelungen für die bevorstehenden Kommunalwahlen haben bei der Gemeindewahlbehörde bis 4. Februar um 17.00 Uhr zu erfolgen. Die endgültige Prüfung der Wahlvorschläge und Koppelungserklärungen nimmt die Gemeindewahlbehörde am 9. Februar vor. Als Hilfestellung können Mustervorlagen auf der Homepage der Gemeindeabteilung des Landes abgerufen werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren