Neuer TAP-Kalender zeigt Lienz von 1892 bis 1992

Der Kalender für das Jahr 2022 ist ab kommenden Dienstag, 14. Dezember, erhältlich.

Denkwürdiges aus 100 Jahren Lienzer Geschichte findet man im neuen Kalender des Tiroler Archivs für photographische Dokumentation und Kunst (TAP) für das Jahr 2022. Archivleiter Martin Kofler hat sich der Stadt Lienz und seiner bildhaft festgehaltenen Geschichte von 1892 bis 1992 gewidmet.

Auch diesmal ist die Palette ausdrucksstarker Bilder breit gefächert und reicht von der ersten Lienzer Hütte und dem Bau der Brauerei Falkenstein bis hin zu den großen Festfeiern „700 Jahre Lienz“ (1952) und „750 Jahre Lienz“ (1992). Zwischen den beiden Feiern tauchte ein Dokument auf, das belegte, dass Lienz doch zehn Jahre älter ist. Ein denkwürdiger Moment war aber auch die Geburt von Ila Egger-Lienz im Jahr 1912 oder der Spatenstich zum Dolomitenbad 1972. Auch der Hauptplatz der Bezirksstadt findet im Kalender Platz – beispielsweise in Form eines NS-Propagandaaktes: Der Aufbahrung der Zugunglücksopfer von 1942 auf dem damaligen „Adolf-Hitler-Platz“.

Das Coverbild des neuen TAP-Kalenders zeigt eine als Römer verkleidete Gruppe bei der 700-Jahr-Feier der Stadt Lienz im Jahr 1952. Foto: TAP/Sammlung Heinz Mosser

Das Coverbild des Kalenders zeigt eine Gruppe von Römern beim Festumzug von 1952 und veranschaulicht die Bedeutung von Jubiläen, an denen sich praktisch die ganze Bevölkerung beteiligt hat – ob als Teilnehmer:innen oder als jubelnde Zuschauer. Sämtliche Fotografien stammen aus dem TAP. Als Herausgeber des Kalenders fungiert die Stadtgemeinde Lienz.

Erwerben kann man den Kalender, der sich auch gut unter dem Christbaum macht, ab Dienstag, 14. Dezember, um 12 Euro. Um 8.00 Uhr startet der Verkauf in der Bürgerservicestelle Lienz im Erdgeschoss der Liebburg. Die Auflage ist auf 500 Stück limitiert. „Von der eingenommenen Summe fließen acht Euro pro Stück in den Soforthilfesozialfonds der Stadt, die restlichen vier Euro gehen an das TAP für die Kalenderkonzeption“, erklärt Bürgermeisterin Elisabeth Blanik.

Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und TAP-Leiter Martin Kofler präsentieren den Kalender für das Jahr 2022. Foto: Stadt Lienz/Lenzer
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
bultaco

weiß vielleicht jemand, um wen es sich bei diesen 6 wackeren römischen recken handelt?