Gedenken an Covid-Opfer: „Lichtermeer“ in Lienz

Inspiriert vom Lichtermeer in Wien, bei dem am 19. Dezember mehr als 30.000 Menschen der Covid-Opfer gedachten, will Domenik Ebner auch die Lienzer Innenstadt im Kerzen- und Handylicht erstrahlen lassen. Der NEOS-Politiker, der im Februar in den Gemeinderat einziehen möchte, hat für die Kundgebung unter dem Titel „#Lichtermeer in Lienz“ grünes Licht von den Behörden erhalten. Am Mittwoch, 29. Dezember, lädt Ebner um 19.00 Uhr auf den Johannesplatz, „um gemeinsam ein Zeichen für Solidarität, Verantwortung und Wissenschaft zu setzen und im Stillen der Covid-Opfer zu gedenken.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?