Bisher 23 bestätigte Omikron-Fälle in Kärnten

In Kärnten hat es am Mittwoch insgesamt 23 bestätigte Omikron-Fälle gegeben. Das gab der Landespressedienst in einer Aussendung bekannt. Davon betreffen 13 die Landeshauptstadt Klagenfurt, fünf den Bezirk Villach-Land, drei den Bezirk Klagenfurt-Land sowie jeweils einer die Bezirke St. Veit an der Glan und Spittal an der Drau. Insgesamt gab es von Dienstag auf Mittwoch 110 Neuinfektionen, die Zahl der Spitalspatienten sank um vier auf 116. Davon mussten 22 auf der Intensivstation behandelt werden, 94 auf den Normalstationen. Drei Menschen starben mit oder an dem Virus, damit gibt es in Kärnten bereits 1.090 Todesfälle.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?