Gemeindewahl: Ab 4. Jänner Wählerverzeichnis einsehbar

Bis 11. Jänner kann man bei fehlender oder fehlerhafter Eintragung reklamieren.

Am 27. Februar 2022 finden die Gemeinderats- und Bürgermeister:inwahlen in 274 Tiroler Gemeinden statt. Zur Erfassung der Wahlberechtigten werden Wähler:innenverzeichnisse geführt, die ab Dienstag, 4. Jänner 2022, in den Gemeinden öffentlich aufgelegt werden: Ab diesem Zeitpunkt sind Berichtigungsanträge bis zum Ende des Einsichtszeitraumes am Dienstag, 11. Jänner 2022, möglich. Wer sich im Wähler:innenverzeichnis fehlerhaft eingetragen sieht oder überhaupt die Aufnahme in dieses Verzeichnis für sich beansprucht, muss den Antrag schriftlich oder mündlich bis 11. Jänner 2022, 17 Uhr, an die Gemeinde richten.

Jede/r Wahlberechtigte ist in das Verzeichnis jenes Wahlsprengels einzutragen, in dem sie/er am Stichtag 15. Dezember 2021 den Hauptwohnsitz hat. Zur Wahl von Gemeinderat und Bürgermeister:in berechtigt sind alle Unionsbürger:innen, die spätestens am Tag der Wahl, also am 27. Februar 2022, das 16. Lebensjahr vollendet sowie zum Stichtag 15. Dezember 2021 ihren Hauptwohnsitz in der jeweiligen Gemeinde haben und nicht durch ein Urteil eines inländischen Gerichts vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren