Dolomitenlauf soll in Obertilliach stattfinden

Die Rennen sind am 22. und 23. Jänner geplant. Bisher 443 Anmeldungen.

443 Langläufer und Langläuferinnen haben sich laut Starterliste bisher insgesamt für die verschiedenen Dolomitenlauf-Bewerbe angemeldet, die am 22. und 23. Jänner in Obertilliach über die Bühne gehen werden, so plant es zumindest der Veranstalterverein LRC. Im Vorjahr fiel das Großereignis der Pandemie zum Opfer, 2020 fand der Lauf erstmals auf einer neuen Strecke von Heinfels nach Lienz statt. Heuer kehrt man nach Obertilliach zurück.

„Die Vereine und die gesamte Dorfgemeinschaft stehen im Tiroler Lesachtal hinter dem sportlichen Event und daher kann mit einer breiten Unterstützung der Bevölkerung gerechnet werden. Das nordische Zentrum bietet zudem eine perfekte Infrastruktur für diese im Worldloppet verankerte Großveranstaltung“, erklärt Organisator Franz Theurl, der mit rund 1000 Teilnehmer:innen rechnet, von denen der Großteil aus dem Ausland anreist.

Weil das aus manchen Ländern schwierig ist, hofft Theurl in diesem Jahr auf viele Langlaufbegeisterte aus der Region. Der Sport boomt. „Vor Kurzem haben 150 Anfänger begeistert an einem Kurs des LRC teilgenommen“, freut sich der Vereinsobmann. „Auch in den Tälern hat sich die Zahl der Langlauffreunde seit den vergangenen Jahren mehr als verdreifacht.“

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist während der beiden Renntage nur mit gültigem 2G-Nachweis gestattet. Dolomitenläufer:innen müssen ihr 2G-Zertifikat bereits bei Abholung der Startnummer gemeinsam mit einem Lichtbildausweis vorweisen. Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht in allen zugänglichen Veranstaltungsbereichen. Während des Sports muss keine Maske getragen werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Edi1913

Frage: wann war eigentlich der letzte auf der klassischen Talbodenstrecke?

sportler

Ein großes Lob an die Obertilliacher. Nur durch das zusammenarbeiten vom ganzen Dorf ist das Biathlon und Großereignisse in Obertilliach möglich. Da können sich andere was abschauen. Eigentlich gehört denen mal ein Landes oder Bundespreis für aktive Dorferneuerung.

    karlheinz

    @sportler, vielleicht ist das Abhalten dieser Veranstaltung in Obertilliach günstiger als ob diese in Lienz wäre ? Der Aufwand ist dort sicher geringer. Außerdem ein allzugroßer Zusehermagnet dürfte dieses Ereignis wohl auch nicht mehr sein. Die Zeiten haben sich eben geändert. Irgendwie doch schade.