Per Videokonferenz konnten die Vertreter der Osttiroler Feuerwehren die Wahl verfolgen. Fotos: Bezirksfeuerwehrverband

Per Videokonferenz konnten die Vertreter der Osttiroler Feuerwehren die Wahl verfolgen. Fotos: Bezirksfeuerwehrverband

Frischer Wind im Osttiroler Feuerwehrkommando

Johann Obererlacher wurde zum neuen Stellvertreter von Harald Draxl gewählt.

Die Osttiroler Feuerwehren haben am vergangenen Freitag, 7. Jänner, einen neuen Stellvertreter für den Bezirksfeuerwehrkommandanten gewählt. Die Wahl wurde aufgrund der aktuellen Coronavorschriften als Briefwahl durchgeführt, die 38 Freiwilligen- und zwei Betriebsfeuerwehren des Bezirkes waren Online-Videokonferenz zugeschaltet.

Bereits im Mai 2021 wurde die Kommandantenwahl auf diese Weise abgehalten. Auch Bezirkshauptfrau Olga Reisner, Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl und Landesfeuerwehrinspektor Alfons Gruber nahmen online teil. Reisner übernahm zudem die Wahlleitung. Der Wahl haben sich zwei Kandidaten gestellt: Johann Obererlacher (Kommandant der FF Obertilliach) und Markus Tönig (Kommandant der FF Hopfgarten i. D.). Die Delegierten wählten schließlich Obererlacher zum neuen Stellvertreter des Bezirksfeuerwehrkommandanten.

V.l.: Bezirksfeuerwehrkommandant Harald Draxl mit seinem neuen Stellvertreter Johann Obererlacher und Bezirksfeuerwehrinspektor Franz Brunner.
Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren