Die Wölfe aus Virgen stehen nach 2020 erneut in den Playoffs. Foto: EC Virgen

Die Wölfe aus Virgen stehen nach 2020 erneut in den Playoffs. Foto: EC Virgen

Eishockey: Lienz, Virgen und Huben im Playoff

Drei Osttiroler Teams mischen im Titelkampf der AHC Division 2 mit.

Wie schon in der letzten regulären Saison 2020 haben sich die beiden Osttiroler Eishockeyvereine UEC Lienz und EC Virgen für ihre starken Leistungen in der AHC Division 2 mit dem Einzug ins Playoff belohnt. Die Lienzer setzten sich im Grunddurchgang mit sieben Siegen und 21 Punkten aus zehn Spielen an die Tabellenspitze. Die Wölfe aus Virgen blieben den Eislöwen dicht auf den Fersen und landeten mit nur einem Zähler Rückstand auf dem zweiten Rang. Die zweite Mannschaft des UECR Huben überrollte im letzten Spiel die Leisacher Adler mit 6:1 und mischt ebenfalls in der Entscheidung um den Titel mit.

Diese Konstellation beschert uns bereits im Halbfinale ein packendes Nachbarschaftsduell zwischen Virgen und Huben. Die Lienzer Eislöwen treffen auf die „Tigers“ aus Paternion. Auch diese Paarung verspricht Spannung: Im Grunddurchgang holten die Eislöwen gegen die Kärntner vor heimischer Kulisse einen 6:4-Sieg, auswärts setzte es jedoch eine 1:3-Pleite. Gespielt werden die Halbfinalpartien am kommenden Freitag, 4. Feber, sowie am Sonntag, 6. Feber, nach dem „Best of two“-System. Die beiden Sieger treffen am 11. und 13. Feber im großen Finale aufeinander. Erstes Heimrecht hat der im Grunddurchgang besser platzierte Verein. Bringen beide Finalspiele keine Entscheidung, kommt es am 18. Feber zum Showdown.

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz Journalismus und Public Relations. Er ist Reporter mit Leib und Seele, am liebsten mit Mikrophon und Kamera unterwegs und leitet das Sportressort bei Dolomitenstadt.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren