Wolfgang Schüssel will Lukoil-Posten nicht räumen

Günther Platter will das nicht kommentieren und Wolfgang Sobotka findet es gut.

Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hält sich in der Debatte hinsichtlich der Entscheidung des ehemaligen ÖVP-Bundeskanzlers Wolfgang Schüssel, trotz des Angriffs auf die Ukraine im Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Lukoil bleiben zu wollen, heraus. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag, bei der die Solidarität Tirols mit der Ukraine bekundet wurde, meinte er auf Nachfrage, dass dieses Thema „in Wien mit der Bundesregierung zu besprechen“ sei.

Ex-ÖVP-Kanzler Wolfgang Schüssel sieht nicht ein warum es schlecht sein soll, für den russischen Ölkonzerns Lukoil zu arbeiten. Archivbild: Expa/Gruber

Allerdings betonte der Landeshauptmann, er empfinde es als „bemerkenswert“, dass der Honorarkonsul für Russland in Tirol, der Vorstandsvorsitzende der Tiroler Sparkasse Hans Unterdorfer, aus Solidarität nach acht Jahren sein Amt zurückgelegt hat. Er, Platter, habe sich zuletzt „mit anderen Themen“ auseinandergesetzt, wie der „Sicherheitslage in Tirol“ bzw. der Koordination von Flüchtlingsunterkünften mit dem Bund. „Alles andere muss in Wien besprochen werden“, bekräftigte der Landeschef in Bezug auf Schüssel. Platter war einst Verteidigungsminister in der Bundesregierung Schüssel II.

Die SPÖ forderte indes am Dienstag erneut Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) auf, „mit Schüssel Klartext“ zu reden um ihn „von einem Verzicht des Aufsichtsrats-Postens“ zu überzeugen, wie Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch erklärte. Es gehe um die „Reputation Österreichs“, meinte er. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) wiederum verteidigte am Wochenende Schüssels Absicht, weiterhin für das Unternehmen tätig zu sein, denn es handle sich um ein in London börsennotiertes Unternehmen und keine Staatsfirma. Zuvor hatte Schüssels Sprecherin ebendieses Argument ins Treffen geführt.

27 Postings

lokal

die ÖVP entwickelt sich schön langsam zu einem absoluten NO-GO

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
miraculix

Der Arme! - Von seiner Pension wird er vermulich nicht entsprechend leben können ... Wie so vielen in unserer gegenwärtigen Welt fehlt offenbar auch dem ehemaligen Bundeskanzler die Einsicht, dass das letzte Hemd keineTaschen hat. Aber die kommt noch - totsicher!

 
0
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolf_c

... dieses Pressefoto ist respektlos! ...

 
20
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    karlheinz

    @wolf_c: Soll man von solch einem Menschen noch Respekt haben? Um Macht hätte dieser wahrscheinlich sogar seine "Großmutter verkauft". Erinnern Sie sich noch an den Bund mit Haider ? Alles gesagt ! Von welcher Partei ist er ?

     
    5
    26
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    MagdaLe

    Wäre das Foto, wo Schüssel mit Putin glücklich am Skilift sitzt, besser?

     
    0
    24
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Guru

    @wolf_c, So schaut nun mal ein Mensch aus wenn er 76 Jahre alt ist. Ein gutes Bild ist eines über das man nachdenkt (und postet!). Photographisch gesehen würde ich das Bild als sehr gutes Portrait einordnen. Das Bild hat Quarakter im Gegensatz zu Schüssel.

    Gestylte und geschönte Bilder sieht man von den Presseabteilungen der Parteien genug.

     
    3
    21
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Edi1913

    jünger werden wir alle nicht.

     
    0
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Wolfgang Schüssel - ein "Oberkrampus?

     
    0
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    so ist es vielleicht

    Warum????? Versteh dich wieder mal nicht....

     
    0
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    so ist es vielleicht

    @wolf-c: Versteh dich wieder mal nicht.....interessiert mich doch gar nicht, wie dieser Geld-gierige Mensch aussieht....

     
    0
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

von Herrn Schüssel war nichts anderes zu erwarten. Ein Mann ohne jedes Gewissen, wie er schon oft genug bewiesen hat und jetzt halt noch alterdamisch dazu.

 
3
26
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
kritisch

Herr Landeshauptmann, sehr schwache Antwort, haben Sie tatsächlich keine eigene Meinung dazu??? Ihr wollt euch ja alle nur nicht gegenseitig anpatzen, das ist für euch das Wichtigste. 😡

Falls Sie hier auch mal die Kommentare lesen sollten, richten Sie Ihren beiden gierigen Parteikollegen 🤑 aus, sie sollen sich mal solidarisch verhalten! Und dieser Sobotka ist mir sowieso schon lange unsympatisch, einfach ein arroganter Mensch, den ich nicht mag...passt gut in die Riege der heutigen ÖVP! 😇

 
3
27
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    so ist es vielleicht

    Kann Sie sehr gut verstehen, meine Rede!!👌

     
    1
    14
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Franz Brugger

Wenn Herr Schüssel eine Pension aus seiner Aktivität als Politiker und BK erwirkt hat böte es der Respekt, entweder den Posten bei Lukoil zu verlassen, oder die Pension ruhend zu stellen. Dies wäre meiner Meinung nach im Sinne der Glaubwürdigkeit der österreichischen Position gegen die Agression Russlands.

 
2
31
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Franz Brugger

    Meinung zu Schröder: Angesichts des Ukraine-Kriegs nimmt der Druck auf den deutschen Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) wegen seiner engen Verbindungen zu Russland und dessen Präsidenten Wladimir Putin zu. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Roloff sprach sich heute im „Handelsblatt“ dafür aus, Schröder die Amtsausstattung für ehemalige Regierungschefs zu entziehen.

    Er habe dieses Recht aus seiner Sicht verwirkt, „indem er sich nicht von Kriegstreiber und Völkerrechtsbrecher Putin distanziert“. Roloff reagierte damit der Zeitung zufolge auch auf Medienberichte, wonach Schröders Mitarbeiter in seinem Berliner Büro dem Altkanzler den Rücken kehren.

     
    0
    21
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Gertrude

Unser Herr Landeshauptmann hat also wieder einmal keine Meinung zu einem heiklen Thema.

Rückgrat, dieses Wort sollte man ihm ehebaldigst erklären.

 
1
37
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
fokalu13

Mir fällt dazu nur "Altersstarrsinn" ein. Ein Umdenken oder Überdenken ist nicht mehr möglich. Alle, die von Putins Gnaden abhängen, sind Meister im Ausblenden.

 
0
26
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Muehle

Mitglieder dieser Gesinnungsgemeinschaft schaffen es immer wieder meine eh schon unterirdischen Erwartungen an sie nochmals zu unterbieten.

 
0
29
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
bobbilein

komisch, wo die landesfürsten doch sonst auch immer eine gewichtige meinung haben u. diese ständig kund tun müssen.

 
1
34
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Haberg21

Ja, man sagt ja, "Geld stinkt nicht"! Aber in diesem Falle klebt Blut daran! Aber der Herr "Alt-Bundeskanzler" wird wahrscheinlich ohne dieses Zusatz-Einkommen wohl nicht über die Runden kommen!? Es ist "Zum Kotzen"!

 
0
37
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ismile

    mehr wie zum🤮🤢

     
    0
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Hoamat

Solidarität und Moral ist halt bei so manchen (Ex) Politikern vom Gehalt abhängig.

 
0
30
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
hoerzuOT

Waaaarum nur, können manche einfach nicht in Pension gehen, in der Pension bleiben und das Leben genießen?? Ich werde es nie verstehen....

 
0
38
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Er soll nur weiter das schmutzige Geld beziehen. Ist ja nicht Anders zu erwarten. Er ist ja der Urvater der amoralischen ÖVP.

Gottseidank ist er ein Altkanzler, von dem in Österreich niemand mehr etwas wissen will.

 
0
40
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Nur weil Lukoil Aktien in London gehandelt werden, ist es noch lange kein europäisches Unternehmen, sondern immer noch ein Russisches. Und in Russland sind ALLE Unternehmen von Putins Gnade abhängig!!

 
1
30
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
so ist es vielleicht

Wen interessiert denn Sobotkas Meinung, der ist doch auch schon längst rücktrittsreif, soviel Blödsinn wie er von sich gibt. Und Schüssel ist halt Schüssel, hat schon 2000 mit Haider koaliert, nur um als 3. platzierte Partei den Kanzler zu bekommen. Schüssel war immer ein Ego, und das zeigt er auch jetzt wieder!!! Diese ÖVP wird immer unsympatischer....

 
0
44
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Kaffeesud

    Genau richtig!!

     
    0
    24
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren