Osttirols Ranggler bringen sich in Form

Staatsmeisterschaften in Matrei als Höhepunkt der kommenden Saison.

Seit Februar läuft bei den Osttiroler Rangglern der Sportunion Matrei die Vorbereitung für die neue Saison. Bei der Tiroler Jahreshauptversammlung Ende März wurden zehn Meisterranggler aus dem Bezirk Lienz für ihre Erfolge im vergangenen Jahr geehrt. Im Turnsaal der Volksschule St. Johann im Walde trainiert die Osttiroler Mannschaft mit Sektionsleiter Franz Holzer derzeit an zwei Tagen pro Woche. Vor dem ersten Bewerb wird hart an der Technik gefeilt. Stabilisationsübungen sowie Kraft- und Ausdauereinheiten runden den Trainingsplan ab. Neueinsteiger ab fünf Jahren können jederzeit ins Training einsteigen.

Vorne (v.l.): Michael und Gabriel Mariner, Lenny Wurnitsch, Matthäus Gander, Liam Rowain. Hinten (v.l.): Finn Rowain, Simon Lang, Philip Holzer, Lukas Mattersberger und Kevin Holzer. Foto: Union Matrei

Beim Eröffnungsranggeln am Gauderfest erwartet die Osttiroler Sportler das erste Highlight der Saison. Mit Philip Holzer schicken die Matreier im Zillertal den Titelverteidiger auf die Matte. Bei den Tiroler Meisterschaften am 29. Mai im Brixental gilt es, die fünf Einzel-Meistertitel und die Mannschaftsmeisterschaft zu verteidigen. Als Höhepunkt der kommenden Saison werden am 18. Juni die Staatsmeisterschaften im Matreier Tauernstadion ausgetragen. Am 13. August steigt im Eisstadion in Virgen das „Alpencupranggeln“.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren