Florian Pedarnig: Ein Leben für die Musik

Ein Buch über den herausragenden Osttiroler Musiker wird am Ostermontag präsentiert.

Es ist ein bezeichnender Titel, den der ORF-Redakteur und Musikpädagoge Peter Kostner seinem Buch über Florian Pedarnig gibt: „Dem Land Tirol die Treue“. Wenn dieser Marsch in Tirol erklingt, singen die Musiker und das Publikum aus voller Kehle und Überzeugung mit, bei einer längst gar nicht mehr so heimlichen Landeshymne, die der herausragende Musiker aus Schlaiten komponiert hat. Kostners Pedarnig-Biografie schildert nicht nur ein Leben für die Musik, sondern auch die außergewöhnliche Geschichte einer Osttiroler Familie. Am Ostermontag, 18. April 2022, wird das Buch im Gemeindezentrum Ainet vorgestellt. 

Florian Pedarnig wurde 1938 in eine Bergbauern-Großfamilie mit 16 Kindern auf dem Krasshof, einem Vollerwerbshof in der Osttiroler Ortschaft Schlaiten geboren. Dort lernte er ein arbeitsames, bescheidenes aber harmonisches und traditionsverbundenes Familienleben kennen, das vor allem ganz wesentlich durch die Musik geprägt ist. Im Kreis der musikalischen Geschwister entwickelt er sich zu einer der prägendsten und bedeutendsten Persönlichkeiten der Blasmusik und Volksmusik des gesamten Alpenraumes.

Noch als Teenager gelingt ihm gemeinsam mit seinem Bruder Josef etwas, das viele als Geniestreich bezeichnen würden. Er komponiert den Marsch „Dem Land Tirol die Treue“, der eine ungeahnte Popularität erlangte. Doch Florian Pedarnigs musikalische Laufbahn hat viele weitere Facetten. Der ehemalige Orchestermusiker und Landeskapellmeister, für die Qualität seiner vielseitigen musikalischen Aktivitäten bekannt, stößt richtungsweisende Entwicklungen im Bereich der Volks- und Blasmusik an und erwirbt sich große Verdienste um das Osttiroler Hackbrett, mit dem er eng verbunden ist.

Peter Kostner zeichnet in seinem Buch einfühlsam und anhand von Gesprächen mit vielen Wegbegleiter:innen die persönliche Geschichte des Florian Pedarnig innerhalb der Geschichte seiner Großfamilie nach. Er zeigt seine Verbundenheit mit der Heimat, seine Offenheit für Neues und seinen Blick über Grenzen hinaus. Er erzählt die Entstehungs- und Verbreitungsgeschichte seines berühmtesten Marsches und würdigt sein Wirken und dessen nachhaltige Wirkung für die Volksmusik im Alpenraum. Und er widmet ein eigenes Kapitel dem besonderen Liebling des Florian Pedarnig – dem Osttiroler Hackbrett.


Florian Pedarnig
Dem Land Tirol die Treue – Ein Leben für die Musik,
Tyrolia-Verlag, ISBN 978-3-7022-4028-8

Buchpräsentation:
Ostermontag, 18. April, 16.00 Uhr, Gemeindezentrum Ainet

3 Postings

Ceterum censeo

Als musikalischer Laie erlaube ich mir, einige Zeilen zum herausragenden Musiker Florian Pedarnig zu schreiben. Vor einigen Jahren saß ich bei einem Konzert auf Schloß Bruck in der Reihe hinter zwei Männern, die sich anregend über Musik unterhielten. Im Laufe des Gesprächs erfuhr ich, dass es ich bei einem der Gesprächspartner um den weitum bekannten und anerkannten Osttiroler Musiker Florian Pedarnig handelte. Ich konnte mich einklinken und kurz meine Begeisterung und Bewunderung für sein musikalisches Tun zum Ausdruck bringen, die ich hier im Forum wiederholen möchte. Seinen Hit: "Dem Land Tirol die Treue", kennt inzwischen halb Europa. Nicht vergessen dürfen wir seinen Bruder, der das Marschlied mit tirolerischem Text komplettierte. In diesem Zusammenhang möchte ich noch zwei weitere, heimatverbundene Osttiroler Komponisten, deren Lieder gerne gesungen und gespielt werden, erwähnen: Es sind dies "Reimmichl" mit "Tirol isch lei oans" und Sepp Huter mit " Meine Heimat ist Tirol".

 
0
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    unholdenbank

    Jaja, "Reimmichl" der Antisemit - immer wieder gerne gehört in Tarrrrroul. Da passt "dem Land Tirol die Treue" gut dazu - Tarramtata.

     
    6
    2
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Ceterum censeo

      @unholdenbank: Wäre nicht Ostern vor der Türe, würde ich Ihnen "unhold" antworten. So bleibt es nur bei der Ermahnung, Ihre Herabsatzung Tirols auf "Tarramtata" zu hinterfragen. Frohe Ostern.

       
      0
      5
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren