Neue Besucherregeln im BKH Lienz

Im Krankenhaus gilt die 3G-Regel mit Maskenpflicht. Alle Details im Überblick.

In Abstimmung mit den Tiroler Krankenanstalten treten im Lienzer Bezirkskrankenhaus neue Regeln für Besucher:innen in Kraft. Ab sofort gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Negative Tests werden von allen befugten Stellen akzeptiert. PCR-Tests dürfen nicht älter als 72 Stunden, Antigen-Tests nicht älter als 24 Stunden sein. Antigen-Selbsttests werden nicht akzeptiert.

Im BKH gilt weiterhin die FFP2-Maskenpflicht. Der 3G-Status aller Besucher:innen und Begleitpersonen wird kontrolliert, Gesundheitskontrollen und Registrierungspflicht entfallen. Pro Patient:in wird pro Tag höchstens ein/e Besucher:in für maximal 30 Minuten eingelassen. Die Besuchszeiten sind täglich von 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr. Zusätzlich sind pro Tag höchstens zwei Personen zur Begleitung unterstützungsbedürftiger Patient:innen oder zum Besuch Minderjähriger zugelassen.

Von den neuen Regeln ausgenommen sind Besuche von palliativ betreuten und sterbenden Patient:innen sowie von Patient:innen auf der Intensivstation. Hier gilt – ebenso wie für externe Dienstleister – die 3G-Regel. Auch symptomfreie Patient:innen, die zu einer ambulanten oder konservativen tagesklinischen Behandlung ins BKH Lienz kommen, benötigen einen 3G-Nachweis. Wer zu einer vollstationären oder tagesklinisch operativen Behandlung aufgenommen wird, muss einen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Sämtliche Patient:innen, die akut behandelt werden müssen, sind von dieser Regelung ausgenommen.

Ein Posting

multi 1

So sieht dann unsere Normalität in den nächsten Jahren aus.

 
4
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren