Lienzer Schüler:innen denken Mobilität neu

Eine Unterstufen-Klasse der MS Egger-Lienz holte bei einem nationalen Videobewerb den zweiten Platz.

Am Donnerstag, 12. Mai, wurden in Wien die Sieger:innen des achten Nachwuchs-Videowettbewerbs des Österreichischen Verbands für Elektrotechnik (OVE) gekürt. Insgesamt wurden sechs kreative Schüler:innen-Videos zum Thema „Mobilität der Zukunft“ prämiert. Auch eine Osttiroler Schule nahm im Haus der Ingenieure einen Preis entgegen.

Die Mobilität der Zukunft soll ressourcenschonend und umweltfreundlich sein. Doch wie kann das gelingen? Wie wird sich unsere Fortbewegung verändern? In ihren Videos für den Wettbewerb befassten sich Schüler:innen ab der fünften Schulstufe auf kreative Weise mit möglichen Zukunftsszenarien. Eine Jury wählte aus allen Einreichungen fünf Siegervideos aus. Beim Online-Voting wurden mehr als 8.000 Stimmen abgegeben.

In der Unterstufen-Wertung holten die Schüler:innen der MS Egger-Lienz den zweiten Platz. Lena Oberhauser, Michael Jenkner, Layla O‘Connor, Kevin Mocavero, Fabian Scheriau und Sara Gasser überzeugten die Jury mit ihrem Video „A M O V (I) E“, das es hier zu sehen gibt:

Bei der Preisverleihung wandte sich OVE-Präsident Kari Kapsch auch an die Preisträger:innen aus Osttirol: „Die Zukunft ist elektrisch, vor allem im Verkehr. Um die Mobilitätslösungen von morgen zu finden und umzusetzen, brauchen wir euch – eure Ideen, eure Kreativität und euren Einsatz. Ihr habt es in der Hand, die Welt positiv zu verändern.“

Ein Posting

Goblin

Herzliche Gratulation!👏

 
1
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren