29-jähriger Osttiroler starb bei Motorradunfall in Mittersill

Obwohl ein vorbeifahrender Arzt sofort Maßnahmen ergriff, kam jede Hilfe zu spät.

Zu einem Motorradunfall kam es am 20. Mai, gegen 13.00 Uhr auf der Felbertauernstraße in Mittersill. Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Lienz war mit seinem Motorrad von Mittersill kommend in Richtung Lienz unterwegs. Der Bruder des Mannes und dessen Freundin fuhren mit ihren Motorrädern hinter dem 29-Jährigen. Aus unbekannter Ursache geriet der Mann zu weit nach rechts auf das Bankett hinaus. Er brachte die Maschine nicht mehr unter Kontrolle, stürzte mit dem Kopf gegen einen Steher und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Ein zufällig vorbeifahrender Arzt aus Deutschland führte die Erstmaßnahmen durch. Die beiden Familienangehörigen wurden erstversorgt und vom KI-Team betreut. Die Feuerwehr Mittersill war mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle nur einspurig befahrbar. Es kam zu geringem Rückstau.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren