Tourismusverband Osttirol lädt zur Vollversammlung in die LLA

Am Montag, 30. Mai, findet um 19.00 Uhr in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Lienz LLA eine Vollversammlung des TVB Osttirol statt. Geladen sind Mitglieder und Medien. Auf der Tagesordnung stehen neben Grußworten lediglich die Berichte von TVB-Obmann Franz Theurl und Hansjörg Mattersberger, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates.

10 Postings

Urmel

@Steuerzahler : Genau so ist es, Du sprichst sicher nicht nur mir aus der Seele, sondern vielen anderen auch ! Der Pate verliest ein Grußwort, lässt sich von den Seinen feiern und Schluß ! Wo das Geld bleibt, in wessen Taschen es fließt bleibt wieder einzig und allein das Geheimnis des Capo dei Capi.....!

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Ja, durch das Tiroler Tourismusgesetz weht der Geist des Feudalismus und es öffnet Tür und Tor für eine Über-Föderung des Tourismus und die damit eingehergehende Naturzerstörung.

 
0
4
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
wolfgangwien

Wie kommt man zu so einer Einladung? Kann man noch Anträge stellen?

 
0
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    wolfgangwien

    Hab mich grad schlau gemacht: Einladung nur auf der Amtstafel und zum Mitreden gibt es sowieso nichts. Gehts am Besten gar nicht hin! Ist nicht erwünscht!!

     
    0
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      steuerzahler

      Hauptsache wir zahlen unseren Zwangsbeitrag. Wird Zeit, daß man solche Mafiasteuern abschafft. Ich zahle nicht viel, aber die Art und Weise des Kassierens erinnert an Schutzgelderpressung. Wenn jemand Mitglied sein will, dann bitte freiwillig!

       
      0
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      Eine schriftliche Einladung würde bei ca. 4000 Mitgliedern wohl so um die € 3000.- kosten (Druck der Einladung, plus Postgebühren, hoch gerechnet). Das ist bei einem Budget von ca. € 7,0 MIO einfach nicht 'drinnen', versteht das denn keiner?

      Jeder Pimperlverein lädt seine Mitglieder wenigstens ein Mal pro Jahr schriftlich ein, wenngleich auch mit dem Hintergedanken, den Mitgliedsbeitrag vorzuschreiben. Das übernimmt im Falle der TVB's dankenswerterweise das Land Tirol mitsamt der Eintreibung der Zwangsmitgliedsbeiträge.

       
      1
      6
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      lieber hannes, die einladung zur vollversammlung wird schon lange nicht mehr per post ausgetragen, sonder per e-mail, denn inzwischen dürften an die 95% der tvb-mitglieder digital erreichbar sein. heutzutage werden auch die gesamten infos auf diese art zugespielt und so viel ich erfahren hab, werden die rundmails (news letter) angeblich immer am freitag zugestellt, allerdings kanns schon mal passieren, dass welche vom virenscanner/spamfilter selektiert werden oder der empfänger schaut erst tage/wochen nach dem ereignis ins posfacherl.

      aber auch viele andere gründe gibt es zur verlässlichkeitsfrage in der digitalen kommunikation.

       
      1
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      @senf: bei dem Verein, bei dem ich 24 Jahre Obmann/-stv war, haben wir die Einladung zur Jahreshauptversammlung für einen Daten Check genutzt. Das macht Sinn und ist einfach persönlicher. Die laufende Information erging per e-mail, selbstverständlich. Es wird leider immer wieder vergessen, dass der TVB nicht nur aus Gastrobetrieben besteht, der Arzt, Rechtsanwalt oder der Händler erhält NULL Information, keinen Wochenbrief oder sonst irgendetwas, ausser : Vorschreibung ! Da wäre zumindest eine Einladung zur JHV in schriftlicher (digitaler) Form angebracht und höflich! Ich bin mir nicht einmal sicher ob der TVBO meine Mail-adresse gespeichert hatte! Die Telefonnummern kennt man zu Wahlzeiten, um Vollmachten zu erbetteln!

       
      1
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @wolfgangwien: "Die Einberufung hat auf Verlangen des Obmanns vom Bürgermeister durch Kundmachung an der Amtstafel der Gemeinden, auf deren Gebiet sich der Tourismusverband erstreckt, für mindestens zwei Wochen zu erfolgen. Die Kundmachung hat mindestens zwei Wochen vor dem Tag, für den die Vollversammlung einberufen wurde, zu erfolgen und die Tagesordnung zu enthalten"

      so die §7 - §9 TTG (vollversammlung - zusammensetzung - stimmrecht - einberufung - beschlussfähigkeit - abstimmung)

      ... wenn du nicht hingehst, werden a paar wenige dann den jahresabschluss (§29) genehmigen und den vorstand mit dem aufsichtsrat nach vorlage des berichts mit prüfungsergebnis - wie zu erwarten - entlasten.

      aber was willst du denn für die "gmahte wiesn" wirklich mitreden?

       
      0
      0
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      steuerzahler

      Dieser Zwangsverein hat auch noch eine höchst undemokratische Art der Abstimmung mittels unterschiedlicher Stimmengewichtung. Auch das macht es unnötig, zu so einer Versammlung zu gehen, denn der gemeine Zwangsbeitragszahler wird von der Oberliga (von eigenen Gnaden) einfach überstimmt. Das ist tiefstes Mittelalter. Es ist höchste Zeit, die Zwangsmitgliedschaft abzuschaffen. Wenn so ein Verein den Tourismus fördern möchte, dann mit freiwilligen Mitgliedern. Wenn dieser Verein gut arbeitet, werden sich sicher viele daran beteiligen.

       
      0
      5
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren