Boatercross: Kopf an Kopf auf der Drau

35 Athlet:innen aus fünf Nationen tauchten ins Wasser und meisterten einen Slalomparcours.

Nach längerer Pause hat der Osttiroler Kajakclub (OKC) am vergangenen Samstag, 11. Juni, bei herrlichem Sommerwetter wieder einen Kajak-„Boatercross“-Bewerb ausgetragen. Boatercross ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mehrere Boote starten gleichzeitig einen Lauf, die Kanuten kämpfen direkt gegeneinander. Analog zum Snowboard-Rennen bei den Olympischen Spielen qualifizieren sich nur die beiden schnellsten Boote für die nächste Runde.

Spannende Kämpfe im Wasser: In der Drau ging es zur Sache. Foto: OKC

Zwischen Leisach und Lienz gingen jeweils vier Wassersportler:innen gemeinsam an den Start. In den Stromschnellen der Drau mussten sie einen Slalomparcours mit sechs Toren meistern. Unter 35 Startern aus fünf Nationen siegte in der Damenwertung Charlotte Zulauf vom KCA Schweiz. Die Plätze zwei bis vier gingen an Lilly Prein, Lisa Gomig und Fanny Zinell, die allesamt für den OKC paddeln.

Bei den Herren war der Tscheche Matej Koudelka bei jedem Wellenritt der Schnellste, er siegte souverän. Thomas Walser (DRD4-ASV, Italien) und Thomas Bürgel vom KC Graz komplettieren das Podium. Der Osttiroler Hannes Reider verpasste das Stockerl denkbar knapp und wurde Vierter.

Spannend war auch das Rennen der Jugendlichen. Die Osttiroler Kanuten Aaron Kofler und Peter Kinger wurden auf die Plätze drei und vier gespült. Der Sieg in der Jugendklasse ging an Rodeo-Nachwuchsfahrer Jonas Hermann vom KC Graz und Simon Zeithofer (NFKC Ybbs/NÖ).

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren