169 Starter:innen bei „Römerlauf“ in Dölsach

Roswitha Moser und Matthias Klocker behielten in der Hitze einen kühlen Kopf und holten den Tagessieg.

169 Sportler:innen lockte der diesjährige Dölsacher Römerlauf am vergangenen Samstag, 11. Juni, nach Aguntum. In verschiedensten Altersgruppen kämpften die Läufer:innen gegen die Hitze und natürlich auch gegen die Konkurrenz. Start und Ziel für alle Rennen war der Fußballplatz Dölsach.

Siegerehrung nach dem 13. Römerlauf in Dölsach. Foto: SV Dölsach

Je nach Altersklasse waren Streckenlängen von 400 Metern bis hin zu 7,4 Kilometern zu bewältigen. Auf der 3,7 Kilometer langen Dorfrunde war Roswitha Moser von der LG Hochpustertal nicht zu schlagen, sie belohnte die starke Vorstellung mit dem Tagessieg. Der Sieg in der Jugendwertung ging denkbar knapp an Johannes Unterasinger von der SU Leisach-LA.

Das Hauptrennen der Herren wurde über zwei Dorfrunden und somit über eine Streckenlänge von 7,4 Kilometer ausgetragen. Matthias Klocker vom SV Dölsach kam nach 24:02 Minuten als Erstes ins Ziel und stellte damit einen neuen Streckenrekord auf. Nächstes Rennen im „Raiffeisen Läufercup 2022“ ist die Premiere des Kalser Panorama-Trails am 25. Juni.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren