Forstarbeiten: Sperre der Straße zur Dolomitenhütte

An Werktagen von 7.00 bis 18.30 Uhr mit einem einstündigen Zeitfenster zu Mittag. Grund ist der Borkenkäfer.

Die Straße vom Kreithof zur Dolomitenhütte muss aufgrund von dringenden Forstarbeiten für zwei bis drei Wochen an Werktagen zwischen 7.00 und 18.30 Uhr gesperrt werden. Achtung: Am kommenden langen Wochenende gilt diese Sperre auch am Donnerstag-Feiertag und am Samstag! Täglich gibt es während der gesamten Dauer der Forstarbeiten zwischen 12.00 und 13.00 Uhr ein Zeitfenster zur Auf- und Abfahrt.

Wie der Obmann der Bringungsgemeinschaft Kreithof/Dolomitenhütte per Medienaussendung mitteilt, sei diese Maßnahme unumgänglich. Ursprünglich waren nur temporäre Sperren geplant, aber Holzarbeiten sind gefährlich und der Gefahrenbereich ab der Mitterwiesen-Kehre sei zu groß, um die Sicherheit für passierende Auto- oder Radfahrer zu gewährleisten. „Bei Unfällen, hervorgerufen durch Forstarbeiten, würde ich ohne Sperrmaßnahmen als privat haftender Obmann der Weggemeinschaft grob fahrlässig handeln“, erklärt Zlöbl. Die Sperre sei ohne Alternative und werde von den Wegeigentümern mitgetragen.

Mehrwöchige Holzarbeiten führen zu einer Sperre der Straße zur Dolomitenhütte in Tristach. Foto: Zlöbl

Verantwortlich für die massiven Rodungen ist der Borkenkäfer. Zlöbl: „Der Wald oberhalb der Dolomitenstraße ist durch Käferbefall derart gefährdet, dass ohne Maßnahmen der ganze Wald bedroht ist. Und ohne diesen Schutzwald wäre die Dolomitenstraße von Hangrutschungen und Lawinen bedroht.“ Daher haben die Borkenkäfer-Bekämpfung und die anschließende Aufforstung oberste Priorität.

Das Forstliche Sperrgebiet befindet sich im Bereich Ronach. Während der Sperrzeiten ist die Straße bis zur Mitterwiesen-Kehre benutzbar. Von dort gelangt man zu Fuß über die Skipiste (Mitterwiesenhütte) auf einem Wanderweg zur Dolomitenhütte. Der Weg führt allerdings durch Weidegebiet. „Vorsicht mit mitgeführten Hunden!“, warnt daher der Obmann der Bringungsgemeinschaft.

Zlöbl weist auch ausdrücklich darauf hin, „dass im gesamten Bereich der Dolomitenstraße ab Kreithof auf beiden Straßenseiten strenges Parkverbot herrscht. Die Straße, aber auch Einfahrten von Forstwegen dürfen in keinem Fall zugeparkt werden. Die Holz-Lkw fahren täglich auch aus anderen Waldgebieten.“

4 Postings

isnitwahr

Übrigens wünsche ich den Waldarbeitern ein unfallfreies werkeln!

 
0
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Godmensch

Gratuliere, verlängertes Wochenende und Sperre, wer fährt schon zw. 1200 und 1300 Uhr auf bzw. ab. Das wäre sicher - wenn man wollte - auch anders gegangen.

 
7
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    isnitwahr

    das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber ehrlich gesagt, bei den Temperaturen is es viel gescheiter, um 7 Uhr beim Parkplatz Dolomitenhütte zu sein, dann kann man dort oben schon noch einige Touren machen und kann dann mittags wieder herunter fahren. sogar ein Mittagessen auf der Karlsbader oder der Dolo geht sich noch aus. Und alle anderen können ja länger bleiben und nach 18:30 herunterfahren, die Hüttenwirte werden es denen danken. Und ehrlich, es dauert 3 Wochen und nicht den ganzen Sommer. Ein Wald der ohne Eingriff nicht zukunftsfähig ist, geht halt auch nicht. Sie können übrigens ja auch über den Gogg oder den Samsteig auf die Dolo und dann evtl. weiter Richtung Karlsbader gehen, ich nehme das als ungeplantes, aber zusätzliches Training und freue mich dann wieder auf ungestörte Fahrt, wenn alles erledigt ist, Bergheil Godmensch!

     
    0
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    chiller336

    es hätte ja shcon im spätwinter geschehen sollen? warum is da nix passiert? winterschlaf?

     
    2
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren