Franz Fischler gibt Josef Schett die Ehre

Ein Sammelband über das Villgratental wurde auf Schloss Heinfels offiziell vorgestellt.

„Villgrater Natur – Villgrater Kultur“ heißt ein Sammelband, den Osttirols prominentester Schafwoll-Verarbeiter Josef Schett gemeinsam mit dem Volkskundler Andreas Rauchegger Ende 2021 im Studia Verlag herausbrachte. Neben Rauchegger, der viele großteils mündlich recherchierte Geschichten aus dem Villgratental fundiert für dieses Buch aufarbeitete, sind auch Bernhard Flatscher, Robert Perfler, Sabine Sutterlütti und Franz Jäger unter den Autor:innen des Bandes, der neben Texten viele Bilder aus dem Osttiroler Gebirgstal präsentiert.

Sepp Schett legt gemeinsam mit Andreas Rauchegger einen beeindruckenden Sammelband über das Villgratental vor. Fotos:  Eduard Senfter

Pandemiebedingt war eine offizielle Vorstellung des Buches bei seinem Erscheinen vor Weihnachten 2021 nicht möglich. So wurde die Lesung Anfang Juni auf Schloss Heinfels nachgeholt. Prominentester Besucher war Franz Fischler, der – damals noch ohne das Buch zu kennen – ein Vorwort für den Sammelband seines Freundes Sepp Schett verfasste. Der ehemalige Minister und EU-Kommissar nahm auch neben Schett und Andreas Rauchegger am Signiertisch Platz und war voll des Lobes über das Werk: „Ich kenne kein vergleichbares Buch über den alpinen Lebensraum.“

Signierstunde mit Franz Fischler.
Ein Buch über das Villgratental.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren