Erster Affenpocken-Verdachtsfall in Tirol

Abstrichprobe bestätigte Pockeninfektion. Die betroffene Person wurde in der Klinik Innsbruck isoliert.

In Tirol gibt es mit heute, Donnerstag, den ersten konkreten Verdachtsfall einer Affenpocken-Infektion. Diese wurde mittels Pocken-PCR-Testprobe festgestellt. Die Probe wird nun zur Bestätigung des Befundes durch eine Spezialuntersuchung an die Virologie in Wien übermittelt. Wird dort eine Affenpocken-Infektion festgestellt, gilt der Fall als bestätigt.

Mit einem Ergebnis ist in den kommenden Tagen zu rechnen. „Die betroffene Person, die Symptome hat, wurde zur Behandlung und für weitere Abklärungen in einem isolierten Bereich an der Klinik Innsbruck aufgenommen“, informiert Gesundheitsdirektorin Theresa Geley. Man befinde sich in ständigem Austausch mit den Expert:innen des Bundesministeriums.

„Eine Ansteckungsfähigkeit beginnt mit dem Zeitpunkt des Auftretens von Symptomen. Im Zuge der behördlichen Erhebungen sind laut Angaben der betroffenen Person keine Kontaktpersonen in Tirol zu verzeichnen“, so Geley. Bei einer möglichen Affenpocken-Erkrankung sind die rasche Überprüfung des Verdachtes sowie eine Absonderung und auch die Nachverfolgung von Kontaktpersonen entscheidende Maßnahmen. Diese wurden von den Behörden im vorliegenden Fall laut eigenen Angaben umgehend getroffen.

Eine Ansteckungsfähigkeit dauert bei einer nachgewiesenen Affenpocken-Infektion an, solange Krusten vorhanden sind – durchschnittlich zwei bis vier Wochen. In dieser Zeit bleibt die Absonderung aufrecht. Laut derzeitigen Empfehlungen des Bundes besteht für Kontaktpersonen von bestätigten Affenpocken-Erkrankungen keine Quarantänepflicht, jedoch die Vorgabe einer Überwachung des Gesundheitszustands, sorgsame Hygiene und Vermeidung von bestimmten Kontakten.

Bei Vorliegen eines Affenpocken-Falles werden Kontaktpersonen für 21 Tage nach Letztkontakt aufgefordert, täglich zwei Mal Fieber zu messen und den Gesundheitszustand zu beobachten. Bei engen Kontaktpersonen wird dies behördlich überprüft. Aktuelle Informationen zu Affenpocken finden Sie auf der Seite des Gesundheitsministeriums.

Das könnte Sie auch interessieren

Die ungeliebte Impfpflicht wird abgeschafft

Gesundheitsminister Rauch erklärt: „Die Impfpflicht bringt niemanden zum Impfen“.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren