Schüler-Volleyballteam zeigt bei Bundesfinale auf

Die Mannschaft des BRG Lienz siegte im Landesbewerb und machte auch im Wiener Sand eine gute Figur.

Rund 4.700 Spieler:innen aus ganz Österreich nahmen im Mai an den Oberstufenmeisterschaften im Beachvolleyball teil. In den Vorrunden im eigenen Bundesland spielten sie um ein Ticket für das Bundesfinale in Wien. Das Team des Lienzer Gymnasiums setzte sich im Vorentscheid in Innsbruck durch.

Für Ruben und David Schwarzer, Sophie Blassnig, Eva Breschan, Ben und Emma Tagger sowie Leon Schroffenegger ging es somit zum Bundesfinale der Oberstufen, das von 20. bis 22. Juni ausgespielt wurde. Voller Vorfreude brach das Team, das seit rund zehn Jahren im Beachvolleyballclub Osttirol trainiert, mit dem Zug in die Bundeshauptstadt auf.

Pritschen und baggern war beim Bundesfinale in Wien angesagt. Fotos: Beachvolleyballclub Osttirol

Dort wurden sie nicht nur von der Familie Schwarzer unterstützt, auch der ehemalige „Beachpro“ Paul Schroffenegger gab den Osttiroler:innen wichtige Tipps während des Bewerbs. Das Team aus Lienz siegte gegen die Mannschaften aus Wien, Oberösterreich und dem Burgenland und stand als Gruppenzweiter im Halbfinale.

Im Kampf der 18 Landesmeister mussten sich die Osttiroler Sportler:innen erst im Spiel um Platz drei gegen Salzburg knapp geschlagen geben. Mit dem starken vierten Rang im Gepäck ging es zurück in die Dolomitenstadt.

Starke Leistung: Die Osttiroler:innen verabschieden sich mit dem vierten Platz aus dem Bewerb.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren