Auftaktvortrag zum Thema Abfälle am Bau

Der Abfallwirtschaftsverband startete in Kooperation mit der Fachberufsschule Lienz ein schuljahrübergreifendes Projekt.

Wie entsorgt und vermeidet man Abfälle am Bau? Dieser Frage geht der Abfallwirtschaftsverband gemeinsam mit der Fachberufsschule Lienz auf den Grund. Die Schulungsinitiative wurde mit der ersten Klasse des Berufsschullehrgangs zum Maurer gestartet. Zum Auftakt erhielten die Schüler einen ersten Einblick in das österreichische bzw. Osttiroler Abfallwirtschaftssystem. In Theorie und Praxis erfuhr der Maurernachwuchs Wissenswertes über die Abfallbewirtschaftung am Bau.

Die Bauwirtschaft ist eine der ressourcenintensivsten Branchen weltweit und deshalb sind Bewusstseinsbildung und das gemeinsame Erarbeiten von Maßnahmen die Hauptziele der dreiteiligen Veranstaltungsreihe. Im zweiten Berufsschuljahr ist geplant, gemeinsam mit den Schülern relevante Entsorgungsbetriebe in Osttirol zu besichtigen. Die Schüler sollen dann zusammen mit dem Abfallwirtschaftsverband und beteiligten Baufirmen im Rahmen eines Workshops im dritten Berufsschuljahr selbst kreativ werden und eigene Ideen und Zukunftsvisionen erarbeiten, welche Möglichkeiten sie in der Baubranche sehen, um Abfälle künftig noch besser zu vermeiden und wertvolle Ressourcen einzusparen. 

Die erste Klasse des Berufsschullehrgangs zum Maurer mit Klassenvorstand Stefan Theresiak (links), Direktor Klaus Oberegger (rechts) und Laura Kumpf vom Abfallwirtschaftsverband Osttirol. Foto: AWV Osttirol

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren