Martin Mayerl will seinen Sessel im Landtag verteidigen. Foto: Brunner Images

Martin Mayerl will seinen Sessel im Landtag verteidigen. Foto: Brunner Images

Landtagswahl: Mayerl ist VP-Spitzenkandidat in Osttirol

Hinter dem Bauernbündler und Dölsacher Bürgermeister wird nach dem Reißverschlusssystem gereiht. 

Wenig überraschend hat die Bezirksparteileitung der ÖVP Martin Mayerl als Osttiroler Spitzenkandidat für die Landtagswahl im September 2022 „in geheimer und schriftlicher Abstimmung“ gewählt. Mayerl ist Landwirt, Geschäftsführer des Maschinenrings in Osttirol und seit März Bürgermeister der Gemeinde Dölsach. Seit 2013 sitzt der Bauernbündler im Tiroler Landtag. 

Hinter Mayerl werden Inge Hanser, Carmen Kurzthaler, Barbara Preßlaber, Christoph Schett und Markus Stotter auf der Bezirksliste der ÖVP stehen, in welcher Reihenfolge wird am Dienstag, 22. Juli, die Reihungskommission der Tiroler ÖVP in Innsbruck festlegen, wobei das Reißverschlusssystem gilt, also nach Mayerl eine Frau gereiht werden muss. 

12 Postings

Ceterum censeo

"Wenns keiner macht, bin ich g e r n bereit, einzuspringen". So ähnlich muss die Diskussion im ÖVP-Bezirkspartei-Gremium gelaufen sein. M.M. als Retter in höchster Not! Der MR macht alles! Dabei war schon längst klar, wer nach dem Kuenz Abgang die Nummer Eins werden wird. Jede oder jeder andere Bewerber (Mitarbeiter gegen Chef, wer getraut sich sowas?) hatte von Haus aus keine Chance, die Bezirksliste anzuführen. Das "Postensammeln" in der ÖVP geht munter weiter. Ich frage: wann hat Herr Mayerl, mit drei (!) Posten beladen, denn Zeit für sein Wahlvolk? Ein Übermensch? Nicht wichtig, läuft eh alles automatisch, mit dem übermächtigen Bauernbund. Wenn der neue LPO Mattle es mit Herrn Stotter als Polithoffnung ernstgemeint hat und ihn nicht nur zum "Aufputz" als seinen Stellvertreter nominierte, muss er ihn an wählbarer Stelle auf der Landesliste platzieren. Diesfalls könnte ich mir vorstellen, ihn zu unterstützen. Andernfalls - "außigrosn"!!! Alternativen: alle, außer: Mit Freundlichen Grüßen.

 
1
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Gamsbock

@senf. Ziemlich kranke Betrachtungsweise. An den Haaren etwas Negatives herbeigezogen.

 
5
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Betrachtungsweise eines "gesunden" Bürgers, mit klarem Menschenverstand.

     
    0
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Windisch

das nenne ich Erneuerung: wo bleiben die Jungen, die Wirtschaft, der Handel, derTourismus ..... Senioren und Jungbauern bedienen sich ohnehin aus öffentlichen Töpfen, die brauchen doch keine Lobby mehr!

 
1
11
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kaffeesud

Es wäre besser, er übergebe Osttirol in einem "sehr guten Zustand(?)", so wie es Kuenz von sich behauptet hat!

 
1
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
keinexperte

Diese Nominierung zeigt ganz eindeutig wie politverdrossen eventuell geeignete Kandidaten sind. Wie man gehört hat, war außer Mayerl niemand bereit als Spitzenkandidat anzutreten.

 
1
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
oha

Der nächste Multifunktionär. Da fragt man sich echt, wieviele Stunden ein Tag hat. 2 Jobs sollten eigentlich reichen. Wird wohl so werden wie bei vielen anderen: alles ein bisschen machen, aber nichts gescheid.

 
1
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @oha: du hast es erkannt. Ein Mandat zum "Drüberstreuen". Als Bürgermeister - für 6 Jahre gewählt. Beim MR - wer soll ihm den sicheren Job streitig machen? Im Landtag - auf 5 Jahre sicher verankert. M M - "Mensch Maier"- das muss man erst schaffen. Gscheit muss man sein, dann wird der Futtertrog übervoll. Wenn ihm das Wahlvolk nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Soll schon vorgekommen sein. Graz lässt grüßen.

     
    0
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
gerimesser

"Gratuliere" - jetzt wirds aber richtig spannend - für welche Farbe entscheidet sich jetzt "Wirtschaft", "Handel", "Industrie" und "Tourismus"? für Lehrer & Landwirte scheint alles klar zu sein.....

 
1
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    wolfgangwien

    Boah, Wirtschaft, Handel, Industrie und Tourismus haben in Tirol gar nichts zu sagen!! Die Bauern bringen das meiste Geld (Förderungen) und damit Pasta. Unterstehts euch und wählts etwas anderes!!!!!!

     
    3
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Gamsbock

      Versteh nicht ganz wolfgangauswien. Darf doch jeder wählen, wen er will. Ist in Wien so und in Osttirol so. Bist wahrscheinlich ein ausgewanderter Osttiroler, der aus Wien auf die Osttiroler runter schaut.

       
      2
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @Gamsbock, selbstverständlich darf jeder wählen was und wen er will. er muss nachher in tirol nur so tun, als hätte er ...

      ganz im sinne ...

      sonst ist er ...

      untendurch!

       
      4
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren