Günther Hatz führt Osttiroler Liste Fritz an

Der ehemalige Journalist wagt den Sprung in die Politik: „Wir starten bei null. Es liegt an uns.“

Die Liste Fritz schöpft im Bezirk Lienz aus dem Vollen. Für die anstehende Landtagswahl hat die bisherige Oppositionspartei alle sechs zur Verfügung stehenden Listenplätze besetzt. „Wir zeigen Engagement, haben Herz und ein Gespür für die Menschen“, betont Klubobmann Markus Sint. Am 29. Juli präsentierte er in Lienz seine neuen und alten Mitstreiter:innen, die in das skizzierte Profil passen.

V.l.: Liste Fritz-Bezirkssprecher Markus Sint, Illy Ladstätter, Günther Hatz und Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider. Fotos: Dolomitenstadt/Wagner

In Osttirol wird Günther Hatz die Liste Fritz in die Wahl führen. Der 66-jährige Pensionist war früher als Journalist für die Kleine Zeitung Osttirol tätig. Die großen Themen für den Wahlkampf hat Parteiobfrau Andrea Haselwanter-Schneider abgesteckt, Hatz will daran anknüpfen und die Menschen im Bezirk erreichen.

„Es braucht Menschen für Menschen“, so Hatz. Er kritisierte zudem, „dass die Politik in Osttirol zu sehr ihre eigenen Interessen und nicht jene der Bevölkerung verfolgt.“ Auf ein konkretes Wahlziel ließ er sich nicht festnageln, nur soviel: „Wir starten praktisch bei null. Es liegt an uns.“

„Die Zeit ist reif für eine politische Erneuerung“, sagt Günther Hatz.

An seiner Seite steht Illy Ladstätter. Die pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin kam in der Vergangenheit immer wieder in Berührung mit der Liste Fritz. Das war beispielsweise 2019 der Fall, als sie sich gegen die Demontage von Landarzt Gernot Walder stemmte. Über 6.000 Unterschriften sammelte Ladstätter damals, um die Notarztversorgung in den Osttiroler Tälern zu sichern. Weil auch die Liste Fritz Walder seit Jahren den Rücken stärkt, näherte sich Ladstätter der Partei an.

„Es braucht endlich Veränderung, gerne mit uns.“

Markus Sint

Gemeinsam will das Spitzenduo den Menschen in Osttirol eine „ehrliche Alternative“ bieten. Sint sieht auf der Bezirksliste einen „Qualitätssprung. Ich habe heute zwei lachende Augen.“ Sint will im Landtag weiterhin die Osttiroler Interessen wahren: „Da gilt es, wachsam zu bleiben. Kein Bezirk hat mehr Abgeordnete und im Landtag dennoch so wenige Fürsprecher.“ Weil bei der kommenden Wahl „einiges möglich“ sei, schließt Sint auch eine Regierungsbeteiligung nicht aus. „Die anderen Parteien hatten ihre Chance. Es braucht endlich Veränderung, gerne mit uns.“


Bezirksliste Lienz:

– Günther Hatz (Journalist i.R.)
– Illy Ladstätter (PKA)
– Walter Angerer (Elektriker)
– Irmgard Trojer (Gemeindebedienstete)
– Julian Zanon (Fritz-Pressesprecher)
– Hans Gerhardt (Nachrichtentechniker i.R.)

Dolomitenstadt-Redakteur Roman Wagner studierte an der FH Joanneum in Graz und ist ein Reporter mit Leib und Seele. 2022 wurde Roman vom Fachmagazin Österreichs Journalist:in unter die Besten „30 unter 30“ gewählt.

42 Postings

chiron

Für mich: Absolutes No go!

 
1
1
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Leonhard

Es braucht Menschen für Menschen. Na bumm! Revolutionär diese Aussage. Die anderen Parteien wollen Nashörner für Kamele und Pinzgauer Rinder für Tiroler Bergschafe. Aber intelligentere Aussagen kann man von so einem Kandidaten ja nicht erwarten.

 
2
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Franz Brugger

Ich habe Hatz in Erinnerung, dass zu seiner Zeit die KLEINE ZEITUNG sehr freundlich für AK geschrieben hat, warum sollte man nachfragen.

Wiesehr diese Grundstimmung zur Liste Fritz passt wird wohl Aufgabe von Sint sein, dies zu begründen.

 
1
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Chronos

Im Gegensatz zu @senf, @tauernwind u. @Ceterum censeo gehen mir einige Wissensjahre in der lokalen Politik ab. Journalist Günther Hatz habe ich als Schülerin irgendwie mitbekommen. Aber für welche Ideologien er politisch und allgemein stand/steht, darüber weiß ich nichts! Ich orientiere mich deshalb an die 3 Obengenannten. Auch beim Listengründer "Fritz" muss mir die Geschichte aushelfen. Ich hätte mir als Listenerste(n) auch jemand anderen gewünscht. Lebens- bzw. Politik Erfahrung ist überall gut und die möchte ich Günther Hatz nicht absprechen, aber mehr (jugendlichen) Elan hätte der Liste Fritz gutgetan!

Orientierung und Erfahrungen sind miteinzubeziehende Werte, ersetzen aber nicht das Selbstdenken! Aus meiner Sicht, haben Andrea Haselwanter-Schneider und Markus Sint sehr gute Oppositionspolitik betrieben. Sint (Osttiroler Abstammung) hat sich alleine mehr für Osttiroler Belange eingesetzt als die schwarzen LAbg. Mayerl und Kuenz zusammen! Das zählt und nicht weit Zurückliegendes!

Also, ÖVP mit Bezirkslistenersten Mayerl unwählbar - lieber Hatz als Mayerl!!! Und die Grünen, als ÖVP-Steigbügelhalter? Obwohl die grünen Themen bei mir einen überaus hohen Stellenwert haben, tue ich mir mit ihnen schwer. Immerhin sitzen die Grünen seit 2 Perioden mit der ÖVP in Tiroler Regierungsverantwortung. Ich kann nur hoffen, dass die ÖVP bei den Wahlen im Herbst massiv verlieren – und unter 30 Prozent fallen. ÖVP – Freunderlwirtschaft, undurchsichtige Spenden u. Förder/Steuergeld-Vergaben, Klientelpolitik, überteuerter Wohnungsmarkt, kaum Umwelt- u. Klimapolitik, Perspektivlosigkeit der Jungwählerschaft usw. – Schluss, es ist an der Zeit! Die Oppositionsparteien (ausgenommen FPÖ- auch unwählbar!) und da vor allem Neos und Liste Fritz sollen starken Zuspruch erhalten. Ein politischer Richtungswandel und Aufbrechen von schwarzen Systemen in Tirol sind von Nöten. Wie @juescho@A1.net richtig erkennt - einigermaßen etwas an Glaubwürdigkeit täte der Politik, auch in Tirol, längst mehr als gut!

 
4
12
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
brunnerimages

Was ist ein Posting wert wenn es anonym ist? Typische Osttiroler Art einiger Landsleute! Schimpfen geht immer nur darfs keiner wissen wers war! Verantwortung übernehmen können ja andere denen ich dann sag wenn was falsch läuft! Gebt Ihm doch einfach eine Chance, die hat noch jeder verdient der sich in der Landespolitik engagieren will. Ist kein Osttiroler im Landtag ist´s ja auch nicht recht.

#transparenz - Ja ich kenne Günther Hatz bereits jahrelang aber auch die anderen Landtagskandidaten

 
14
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Neutral

    Zu Herrn Hatz selbst kann ich nichts sagen, aber es ist definitiv keine Osttiroler Eigenschaft sich in Foren unter nicknames zu registrieren und anschließend zu äußern, ist Usus in allen Foren.

     
    1
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    SCHWARZER Hannes

    phillip: 'anonym zu schreiben, noch dazu ohne Hintergrundwissen ist feige und primitiv!' (Zitat tierwohl, dolomitenstadt 25.05.22). Ich habe lange nach einem Telefonbuch gesucht, um festzustellen, dass unter dem Namen 'tierwohl' in Osttirol kein Anschluss besteht! Das zur Osttiroler 'Anonym' Mentalität! ach ja: Schwarzer ist kein Nickname, hat auch nichts mit den 'Schwarzen' zu tun, es ist mein Nachname.

     
    5
    6
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Godmensch

      Feig ..... na gratuliere, dir muass jo schen fad sein. A sou an Bledsinn hob i schon long nimma glesn. Anonym zu antworten wieso nicht? Meinung ist Meinung. Was zählt schon ein Schwarzer?

       
      1
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      Godmensch: Du hast da etwas falsch verstanden!! Das mit dem 'feig' war ein Zitat (=Wiedergabe einer fremden Aussage) von @tierwohl, der/die anonyme Posts kritisiert hat, selber aber auch anonym bleibt! Aber natürlich: ich finde, man könnte schon mit seinem Namen zu seinen Posts stehen! Was hindert Dich daran, godfather oder wer?

       
      0
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Gamsbock

    Naja! Fotograf hilft Fotograf hilft Fotograf. Nur es wird nichts nützen. Wegen Hatz bekommt die Liste Fritz keine 100 Stimmen.

     
    2
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      brunnerimages

      Was hätte ich davon ihn zu unterstützen?

      Ja das stimmt sicher, mein Posting wird ihm nichts nützen! War auch so nicht geplant, ev. eher schaden!

      Man sollte einfach jedem die Chance geben sich zu beweisen und nicht immer gleich "drauf zu haun"! Mehr wollt ich nicht sagen!

       
      5
      8
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      felix1960

      nein, aber keine geringe Anzahl von Stimmen weniger - ich bin auch dabei.

       
      0
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Markus aus den Hohen Tauern

    Lieber Philipp Brunner! Was ist ein anonymes Posting wert? Für mich genauso viel wie dein nicht Anonymes. Wenn es hier die Möglichkeit gibt, dann mach ich das auch. Die Freiheit nehm ich mir. Und wenn es nicht mehr geht, auch egal. Auf keinen Fall lass ich mich hier von dir oder von irgend jemand anderem maßregeln. Liebe Grüße

     
    1
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      brunnerimages

      Würds anonym nimma funktionieren ists schnell still hier! Woher nimmst du dir überhaupt das Recht meinen Namen hier zu schreiben?

      Dabei handelt es sich immer noch um personenbezogene Daten zu dem ich keine Einwilligung gegeben habe!

       
      7
      4
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Markus aus den Hohen Tauern

    Wie naiv ist das denn? Meldest dich hier als brunnerimages an und bist so stolz darauf, dass du nicht anonym postest. Und dann regst du dich wegen irgendwelcher personenbezogener Daten auf.

     
    2
    9
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
juescho@A1.net

Das schwerste ist nach wie vor die Glaubwürdigkieit. Politik ist und bleibt ein Sorgenkind, dass die Sprache benutzt aber meist bei den Taten scheitert, das zieht sich durch alle Epochen, ist schwer zu hinterfragen, da die politische Spielwiese nicht alles auf den Tisch legt, die Strategien und Taktiken wie ein Chamäleon ändert, der Macht der Möglichkeiten unterliegt. Wer sich in der Politik tummelt, hat seine persönlichen Motive in die Waagschale gelegt, wartet, wie die Reaktionen ausfallen, allein der Wille reicht nicht, es müssen Qualitäten erkennbar bleiben, sollte die Ehrlickeit, die Aufrichtigkeit, das Know-how der Weisheit qua Studium oder Beruflichkeit eine Basis beinhalten . . .

Die Ankündigungen, die Zielsetzungen, das Gerede über dies oder das ist Augenwischerei per se, die Floskeln es besser oder anders zu machen, ein ewiges Ringelpitz, schaut euch doch alle im eigenen Spiegel an, übt die Introspektion . . . Bürger insgesamt haben die Spielereien satt, die sich aus der politischen Schublade wälzen, uns den Kopf verdrehen, aber keinen Menschen wirklich verstehen, der Sorgen, Ängste und auch Nöte bewältigen muss . . . die Armut hat in Österreich ein Gesicht bekommen, das einer Fratze gleicht, wenn mehr als 400.000 Kinder in Armut leben müssen, dann schreit das zum Himmel . . . wenn das Sterben der Bäume eine eigene Kategorie abbildet, wenn die Umwelt ein Trauma nach dem andren erfahren muss, dann sind Fragen zu beantworten, da geht es nicht allein darum wer die Liste FRITZ in Ossttirol anführen darf!! Im Laufe der Geschichte hat es genug Führer gegeben, die das Chaos serviert haben, die keinen blassen Schimmer vom Leben generell besaßen, aber einen Scherbenhaufen hinterließen . . .

Die Suche nach einer besseren Welt ist nicht neu. Wir können es wagen. Ist diese FRITZ-PARTEI ein Garant für die Zukunftsfragen?? Braucht Ostirol diese Partei auf der Suche nach den Möglichkeiten?? Ich kenne nur den Weg über Versuch und Irrtum . . . ich kenne persönliches Scheitern an dem Leben selbst, die FRITZ-Partei kocht auch nur mit Wasser, und wenn demnächst das GAS versiegt, kocht diese PARTEI mit verrückten Worten von Verspredchungen aller Art und Güte, das einem die Haare zu Berge stehen werden . . .

Ich sehne mich nach GLAUBWÜRDIGKEIT!!

 
3
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
le corbusier

wenn ich wegen einer einzelperson eine partei nicht wähle, könnt ich gleich von der wahl daheim bleiben. irgendein unsympathler is in jeder gruppe.

 
4
17
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
iseline

Inhalte sollten eigentlich zählen.

Der liste fritz ist anzurechnen, dass sie sich in der Agrargemeinschaftsfrage vehement FÜR die Gemeinden eingesetzt hat, für den Direktzug und ganz aktuell auch für ein sinnvolles Moratorium für Skigebietserweiterungen. Kontrollarbeit bei der HG Lab Truck kam auch von dieser Kleinpartei und Einsatz für das Notarztsystem mit Dr. Walder. Dazu gab es viel Bürgerinnenengagement von Frau Ladstätter, der Listenzweiten.

 
4
22
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Mirakulix

    Dennoch gilt für mich: mit diesem Hrn. Hatz, den ich persönlich schon kennengelernt habe, ist die Liste Fritz diesmal für mich nicht wählbar.

     
    6
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
SCHWARZER Hannes

mich tät interessieren, wie viele von denen, die hier behaupten, die Liste Fritz ohne Günther Hatz wählen zu wollen, dies auch tatsächlich getan hätten. Dann hätte die Liste Fritz ja in ungeahnte Höhen vorstossen können!

 
7
13
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Stadtner

    Ich habe die letzten 2 LW den Fritzen die Stimme gegeben. Hätte es auch diesesmal getan, weil es keine Alternative in Tirol gibt. Neos auf Landesebene kommen auch nicht in Frage.

     
    2
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
tauernwind

Ich kenne Hr. Hatz weder als Journalist noch sonst irgendwie aber da tauchten rasch sehr viele Postings gegen ihn auf. Ich frage mich wie das möglich ist wenn er doch noch nie politisch tätig war? Ich werde die Partei wählen deren Programm mir am besten gefällt, Vertreter die sich für eine Partei aufstellen lassen werden ja dem Programm zustimmen. Persönliche Befindlichkeiten und Neid prägt uns sowieso schon zu viel, also ich wähle eine Partei und keine Person.

 
15
15
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    senf

    @tauernwind, kann es sein, dass die Miesmacherei aus Nervosität einer bestimmten Politecke kommt?

     
    12
    15
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      tauernwind

      @senf, ja so ticken leider sehr viele, lieber die anderen schwach aussehen lassen anstatt selber stark zu werden.

       
      11
      14
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      rony

      Die Miesmacherei kommt immer und ständig von der Liste Fritz.Der alte Fritz hat damals einen Stil in die Politik gebrach der an Menschenverachtung und Hetze nicht zu überbieten ist.Alles ist immer schlecht und muss lautstark hinausgeschrien werden.Auch die Bevölkerung hat dieses Konzept gesehen und hat die Liste Fritz bei der folgenden Wahl halbiert.

       
      17
      9
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      bergfex

      An wen geht ihr Gedanke ??

       
      4
      0
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Ceterum censeo

      Wegen dem Hatz braucht sicher niemand nervös zu werden. Höchstens er selber.

       
      0
      15
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      senf

      @rony, da ist was wahres daran, danke! der alte fritz als ak-präsident hat mich und meine liebe gattin fast täglich am morgen im radio mit seinem schmäh "iatz miass ma zammhaltn - grod iatz!" genervt. wir wussten nur zu gut, dass er zwar öffentlich gegen die regierung wetterte, aber hinter verschlossener tür mit dieser elite gemeinsam oft und gern seine rotweinflascherln leerte. der fritz ist geschichte, aber an seiner gefolgschaft ist schon was dran und ich denke, dass markus sint und die andrea auch weierhin gut oppositionieren, was den menschen im land ja auch gut tut.

      und der günther könnte als dölsacher seinem dölsacher lautlos-gegenbart doch einige sorgen bereiten. weil er als ehemaliger zeitungsschreiber für das handwerk schlitzohrig und lernfähig genug ist oder war, sollte man ihm auch die chance geben und ihn nicht jetzt schon von vornherein ins pfanndle haun!

      bitte nicht schon wieder gleich schwarz sechn, farbenpracht ist angesagt!

       
      6
      2
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    @tauernwind: ....gar nie politisch tätig? Nicht als Mandatar, aber im Hintergrund. Als hochrangiger, angesehener Journalist der "Kleinen Zeitung" gepriesen, spürte man deutlich seine Handschrift. Von Unabhängigkeit keine Rede. Die Unterstützung der Wahl von Frau Blanik zur Bürgermeisterin von Lienz las man deutlich in seinen eingefärbten, langwierigen Kommentaren. Am liebsten hätte er vor der Liebburg übernachtet, um über jeden "Huster" aus dem 2. Stock berichten zu können. Die Liste Fritz hat hier kein "goldenes Händchen" bewiesen. Ich habe mir ernsthaft überlegt, die Arbeit dieser offensiv tätigen Oppositionspartei zu unterstützen. Mit dem "Farbenwechler" G. Hatz sicher nicht. Frau Ladstätter als Spitzenkandidatin hätte mir besser gefallen. Sie wurde vom Neo-Mandatar leider an die 2. Stelle verdrängt. Schon deswegen ein NEIN!

     
    4
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Huettenwirt

Wenn man immer wieder scheitert, versucht man es halt in der Politik. Naja .. was hätte man anderes erwartet?

 
6
15
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Ceterum censeo

    Eine "Harpfe" hat viele Querstangen. Die oberste wird ihm wohl verwehrt bleiben.

     
    2
    14
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Stadtner

Mit dem Hatz hat Liste Fritz kein gutes Händchen gezeigt, hat schon bei Zeitung sehr polarisiert. Werde diesesmal wohl andere Liste suchen müssen, den ihm vertraue ich meine Stimme nicht an.

 
6
20
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Caesar

    Ich halte vom Hatz auch nicht viel. Auch für mich wäre er ein Grund diese Partei nicht zu wählen.

     
    3
    19
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
oha

Über Kandidaten zu jammern ist dann zu wenig, wenn man selbst nicht bereit ist, politisch tätig zu sein.

 
16
9
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
MelissaM

In Osttirol hat der Osttiroler Markus Sint mit Hatz als Aushängeschild eine große Chance verspielt. Sehr schade!

 
6
24
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
felix1960

wollte diesmal bei den Landtagswahlen "Liste Fritz" wählen. Dem "Spitzenkandidaten Osttirol" sei "Dank", dass ich mich jetzt anders orientieren muss.

 
7
24
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Bobby

    Dem kann ich mich nur anschließen.

     
    7
    24
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    unholdenbank

    Ich schließe mich auch an. Schade für die sonst so umtriebigen guten Leute auf dieser Liste. Schwerer Fehler!

     
    7
    19
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    franzinho

    Genau das habe ich mir gedacht, als ich die Schlagzeile gelesen habe. Jetzt geht es mir wie Herrn Hatz.....ich starte auch praktisch bei Null!😊

     
    0
    1
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
senf

Vielfalt. Endlich ...!

 
12
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Tantanna

    Eher Einfalt.

     
    7
    16
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Maron

    Wenn süffisant gemeint, Däumchen hoch!

     
    2
    5
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren