Kleinflugzeug stürzte in Höfen auf ein Hausdach

Die beiden Insassen überlebten schwer verletzt. Die Bewohner waren zum Glück nicht im Haus.

Am 31. Juli um 15.17 Uhr stürzte im Gemeindegebiet von Höfen im Bezirk Reutte ein Kleinflugzeug in einer Wohnsiedlung ab und schlug buchstäblich in ein Hausdach ein. Das Flugzeug wurde von einem 54-jährigen Deutschen geflogen, im Flugzeug befand sich auch seine 56-jährige Gattin.

Laut Aussagen mehrerer Augenzeugen startete das Flugzeug am Flugplatz Höfen nach Nordosten in Richtung Reutte und verlor bereits unmittelbar nach dem Start erheblich an Höhe. Dann fing das Flugzeug an zu schwanken, stürzte ab und krachte in das Hausdach, wo es aufgrund des starken Aufpralls steckenblieb. Die beiden Insassen überlebten den Absturz schwer verletzt und wurden von der Feuerwehr geborgen. Der Mann wurde in das LKH Innsbruck und die Frau in das Krankenhaus Murnau geflogen. Die Absturzursache konnte bis dato nicht geklärt werden und ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Warum dieses Kleinflugzeug abstürzte, soll eine Untersuchung klären. Die Insassen überlebten schwer verletzt. Foto: APA/Zoom Tirol

Die Hausbewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Absturzes nicht im Haus, es wurden keine weiteren Personen verletzt. Am Flugzeug entstand Totalschaden, es wird zur Begutachtung über Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Im Einsatz waren neben drei Polizeistreifen 29 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Höfen, zwei Notärzte, sieben Sanitäter und zwei Rettungshubschrauber-Crews.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren