Osttirol: Freiwillige für Almarbeit gesucht

Freiwilligenzentrum lädt Menschen dazu ein, im Defereggental landwirtschaftliches Handwerk zu lernen.

Vom 12. bis zum 16. September haben interessierte Osttiroler:innen die Gelegenheit, sich im Rahmen der Freiwilligenarbeit für die Almpflege im Nationalpark zu engagieren. Zwischen zwei und fünf Tagen können sie sich auf der Oberhaus Alm und der Oberseebachalm in St. Jakob in Defereggen der Landschaftspflege widmen. Anmeldungen nimmt Daniela Brunner vom Freiwilligenzentrum Osttirol ab sofort entgegen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Aufgaben sind abwechslungsreich: Biotoppflege steht ebenso auf dem Programm wie Zaunsanierungen, der Ausbau von Trieb- und Wanderwegen sowie das Entsteinen von Almflächen. Fachfrau oder Fachmann muss dafür niemand sein – ein Mitarbeiter des Nationalparks weist die Helfer:innen ein und steht ihnen bei schwierigeren Handgriffen zur Seite.

Foto: Nationalpark Hohe Tauern/Johannes Geyer

„Im Laufe der Jahrtausende ist mit und auf den Almen ein kleinräumiges Mosaik aus unterschiedlichen Lebensräumen entstanden“, sagt Nationalpark-Gebietsbetreuer Thomas Steiner. „Je kleinräumiger sie sind, desto höher ist die Biodiversität“, so Steiner. Die kleine Freiwilligengruppe leiste einen großen Beitrag dazu, „diese einzigartige Natur- und Kulturlandschaft und damit auch den Lebensraum ihrer Tiere zu erhalten.“

Daniela Brunner hofft nun auf zahlreiche motivierte Naturliebhaber: „Die Teilnehmer:innen können nach Wunsch auch kostenlos auf den Almhütten übernachten.“ Auch für die Verpflegung sei gesorgt.


Infos und Anmeldung:
Daniela Brunner
Amlacher Straße 12, 9900 Lienz
Tel. +43 680 238 14 59
E-Mail: d.brunner@rmo.at

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren