40 amerikanische Schüler von Kühen attackiert

Orientierungslose Flucht in die Berge. Bergrettung, Feuerwehr und Alpinpolizei rückten zur Rettung aus.

Eine Gruppe von 40 amerikanischen Schülern im Alter zwischen acht und 18 Jahren ist Sonntagnachmittag beim Wandern im Bereich der Axamer Lizum in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) von Kühen angegriffen worden. Daraufhin flüchteten die Schüler sowie vier begleitende Lehrer bergwärts zur Nockspitze, berichtete die Polizei. Als es schließlich dunkel wurde, konnten sich die Lehrer nicht mehr orientieren und setzten einen Notruf ab.

Die Bergrettung Axams brachte die unverletzten, aber leicht unterkühlten Amerikaner schließlich zur Birgitzalm. Von dort wurden sie von Feuerwehr und Alpinpolizei in die Unterkunft zurückgebracht. Schüler und Lehrer waren mit der Standseilbahn auf das sogenannte „Hoadl“ in der Axamer Lizum gefahren. Dann wanderten sie über den Widdersberg zum „Halsl“. Dort wurden die Amerikaner schließlich von den Kühen angegriffen.

6 Postings

miraculix

Wer wissen will, wie sich das ganze ereignet hat, soll am besten einmal die Smartphones der Teenis einsammeln und dort die Videos checken. Ich sehe gute Chancen, dass da Anhaltpunkte zu finden wären ...

 
0
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
atomsix

Sehr seltsam ist das Ganze. Wer flüchtet denn vor Kühen auf eine Bergspitze? Keine Kuh läuft einem zur Verteidigung einige hundert Meter weit nach. Die Schilderung ist ein völliger Unsinn. Eher hat man sich wohl bei der Tour, die erst am späten Nachmittag begann, ordentlich verschätzt und ist in Bergnot geraten. Die Kühe müssen nun wohl als billige Ausrede für die Zahlung Rettungskosten herhalten - A Gschichtl also, wie man bei uns sagt.

 
0
16
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Godmensch

    Amerikaner halt ;)

     
    0
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Edi1913

Vielleicht wollten die Cowboy spielen? Das kennen unsere Rinder halt nicht.

 
0
10
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
hoerzuOT

Setsam. Ich weiß nicht wie oft ich in genau dieser Gegend schon unterwegs war. An die 50x wird's schon gewesen sein. Exakt keinmal machte eine Kuh auch nur irgendeine Anstalt, mich anzugreifen. Auch sonst- huuuunderte Wanderungen auf Tirols Almen- die Kühe "kümmerten" sich nie um mich.

Was war also diesmal der Grund? Weshalb greifen Kühe an? Jungtiere?

 
0
19
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    bergfex

    Vielleicht wollten sich die Tiere gegen die Übernahme der 40 amerikanischen Schülern wehren.

    Wehret den Anfängen.

     
    0
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren