Neun Stockerlplätze für Osttiroler Bogenschützen

Zielsicher trafen die Sportler:innen bei den Landesmeisterschaften in Wildermieming ins „Kill“.

Am vergangenen Wochenende wurden die Tiroler Landesmeisterschaften im 3D-Bogensort in Wildermieming ausgetragen. Das nasskalte Wetter stellte die über 100 teilnehmenden Bogenschütz:innen vor besondere Herausforderungen, ändert sich doch das Flugverhalten der Pfeile je nach Temperatur.

Für das Turnier stellte der Bogensportverein Wildermieming 28 Ziele bereit, es galt zwei Pfeile pro Ziel möglichst genau „im Kill“ zu platzieren. In vier verschiedenen Disziplinen traten die Schütz:innen gegeneinander an: Compound, Blankbogen, Instinktiv Bogen und Langbogen.

Die erfolgreichen Schütz:innen: Franz Reinprecht, Clemens Obkircher, Christian Wieser, Melissa Reinprecht, Ulrich Janout, Karin Warbinek, Peter Niederegger, Sabrina Stemberger, Harald Niederegger, Harald Mühlburger und Alfred Mühlburger. Foto: Verein Osttiroler Bogenschützen
 

Für die 14 Osttiroler Sportschütz:innen war die Teilnahme an den Landesmeisterschaften erfolgreich: Harald Niederegger und Alfred Mühlburger vom BSV Iseltal sowie Karin Warbinek (Verein Osttiroler Bogenschützen) freuten sich jeweils über einen Landesmeistertitel. Franz Reinprecht, Melissa Reinprecht, Harald Mühlburger, Sabrina Stemberger und Peter Niederegger kürten sich mit zweiten Plätzen zu Vize-Landesmeistern und mit dem dritten Platz von Clemens Obkircher fuhr die Mannschaft mit insgesamt neun Stockerlplätzen nach Hause.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren