Fähnchenschwingen im „Tirol-Berg“, hier bei der WM in Aare. Medaillen-Gewinnerin Viktoria Regensburg (D) vor bezahltem Markenhintergrund. Das Geld kassiert der ÖSV. Foto: Expa/Groder

Fähnchenschwingen im „Tirol-Berg“, hier bei der WM in Aare. Medaillen-Gewinnerin Viktoria Regensburg (D) vor bezahltem Markenhintergrund. Das Geld kassiert der ÖSV. Foto: Expa/Groder

Tirol-Logo im Skisport auf dem Prüfstand

Eine Million Euro kassiert der ÖSV von der Tirol Werbung pro Jahr. Zahlt sich das aus?

Die Tirol Werbung will ihr Verbandssponsoring auf den Prüfstand stellen, darunter auch die 31-jährige Partnerschaft mit dem Österreichischen Skiverband (ÖSV), in die bisher jährlich mehr als eine Million Euro geflossen sind. Laut einem Bericht der „Tiroler Tageszeitung“ (Donnerstagsausgabe) sollen die Verträge auf ihre „Werbewirksamkeit“ geprüft werden. Die Aufgabe der Tirol Werbung sei es schließlich, Gäste ins Land zu holen, erklärte Geschäftsführerin Karin Seiler.

„Der alte Vertrag wird nicht gekündigt, aber auch nicht 1:1 übernommen“, unterstrich Seiler. Der Grund: Es sei zwar „gelungen, die Marke Tirol mit Spitzensport aufzuladen“, durch das Sponsoring mehr Gäste ins Land zu holen, sei allerdings „nur zum Teil geglückt“. Sport als Urlaubsmotiv geben laut der Touristikerin nur zehn Prozent der Tirol-Gäste an.

ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer führte indes den bis 2023 laufenden Vertrag ins Treffen, hielt in Sachen einer möglichen Verlängerung gegenüber der „TT“ allerdings fest: „Wir werden uns nicht anbiedern. Wir können uns eine Partnerschaft durchaus vorstellen, wenn es für beide Seiten passt.“

Sportlandesrat LHStv. Josef Geisler (ÖVP) hielt sich auf APA-Nachfrage indes bedeckt und betonte lediglich das „klare Bekenntnis zum Sportland Tirol und der dazugehörigen touristischen Ausrichtung“ seitens der Landesregierung. ÖSV und Tirol Werbung würden ihre Zusammenarbeit „auf neue Beine“ stellen und an einer „modernen Kooperation für die Zukunft“ arbeiten, so der Landesrat.

Dies wurde gegenüber der APA auch von Seiten eines Sprechers der Tirol Werbung bestätigt. Klares Ziel laufender Unterredung sei eine „neue Kooperation“, die „für beide Seiten Sinn“ mache. Zur Höhe der künftigen Unterstützungsleistungen wollte sich der Sprecher nicht äußern. Es werde „offen diskutiert“ und „alles angeschaut“. Das Hauptaugenmerk laufender Evaluierungen liege jedenfalls auf dem ÖSV, Kooperationen gebe es allerdings etwa auch mit dem Rodel-, oder Kletterverband, informierte er.

ÖSV und Tirol Werbung arbeiten seit 1991 zusammen. Ergebnis dieser Kooperation waren etwa das Tirol-Logo am Kragen der Skirennläufer oder am Anzug der Skispringer, ebenso wie die Bespielung der „Tirol-Berge“ im Rahmen von Großveranstaltungen wie Ski-Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen. 2025 wird übrigens die Alpine Heim-WM in Saalbach über die Bühne gehen.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren