3G-Regel im Lienzer Krankenhaus bleibt aufrecht

Wer die Klinik betritt, muss einen Nachweis mitführen. Ausgenommen sind unter anderem Notfälle.

In Österreichs Krankenhäusern gilt weiterhin die 3G-Regel. Das schreibt die neueste Novelle der entsprechenden Verordnung vor. „Viele unserer Patient:innen und Besucher:innen gehen irrtümlicherweise davon aus, dass es im Krankenhaus keine Zutrittsbeschränkungen mehr gibt“, betont der ärztliche Leiter des Lienzer Krankenhauses, Primar Martin Schmidt.

Demnach müssen alle Besucher:innen und Patient:innen einen entsprechenden Nachweis mitführen. Davon ausgenommen sind medizinische Notfälle, die Begleitung minderjähriger oder unterstützungsbedürftiger Patient:innen, Begleitpersonen im Falle einer Entbindung, Besuche von palliativ betreuten oder sterbenden Patient:innen, Besuche bei kritischen Lebensereignissen sowie Besuche von intensivpflichtigen Patient:innen.

Wie seitens des BKH Lienz mitgeteilt wird, gilt jedoch auch für diese Ausnahmen eine FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen. Wer über keinen gültigen Grünen Pass verfügt, muss im Regelfall einen Antigen-Test (nicht älter als 24 Stunden), einen PCR-Test (max. 72 Stunden), ein negatives Ergebnis eines behördlich erfassten Selbsttests (max. 24 Stunden) oder einen Genesungsnachweis über eine überstandene Covid-Infektion in den letzten 180 Tagen vorweisen.

Überprüft wird die Einhaltung der 3G-Regel weiterhin mittels Zutrittskontrolle am Eingang. „Ich bitte alle Besucher:innen und Patient:innen um Verständnis für die Aufrechterhaltung dieser Maßnahme. Die genannte Verordnung muss das Krankenhaus verpflichtend einhalten“, so Schmidt.

10 Postings

ozzy

Maske leuchtet ein aber alle Ungeimpften zum testen zwingen und Geimpfte dürfen das Virus überall verteilen, finde ich absurd und auch gegen den derzeitigen Erkenntnisstand. meiner Meinung nach gehts nur darum, ungeimpftes Personal zu schikanieren.

 
17
26
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Bergtirol1

    @ozzy...ich finde diese Regelung sogar sehr gut, immerhin ist das Krankenhaus ein sensibler Ort, und kein Cafehaus!! Und das Wort "Zwang" wie sie es formuliern finde ich nach über 2 Jahren mit Corona wirklich nicht mehr aktuell...

     
    25
    18
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Sandy75

    Das sehe ich anders. Leider muss das ungeimpfte Personal viel mehr geschützt werden. Für mich ist es unverständlich, dass nicht alle dort geimpft sind. Da ich viel im Krankenhaus zu tun habe, bin ich froh geimpft zu sein und teste mich auch freiwillig regelmäßig.

     
    21
    14
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    isnitwahr

    @ozzy, egal ob es unsinnig ist oder nicht, es geht sicher nicht um Schikane der ungeimpften Mitarbeiter, sie haben ja immerhin die Impfpflicht der Mitarbeiter wieder aufgehoben. Aber was sollen sie denn machen, wenn vom Bund 3G vorgeschrieben ist, dagegen verstoßen dürfte Konsequenzen nach sich ziehen.

     
    3
    8
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      ozzy

      Solange eine Impfung nicht gegen weitergabe der Krankheit schützt, müssen ALLE gleichbehandelt werden, das wird dann im nachhinein auch wieder vom obersten Gerichtshof bestätigt werden.

       
      5
      15
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
so ist es vielleicht

Und wie lange wird dieser Zustand bei der BH Lienz noch so aufrecht bleiben??? Dort ist das schon lange nicht mehr zu begründen, da man im Bundesgebäude nebenan auch ohne Kontrolle rein darf!!! 🤔 Muss man dort die fleißigen Beamten schützen, fast nirgendwo anders gibt es diese Sperre noch!

 
9
23
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    beetle73

    und was hat die BH mit dem BKH zu tun???

     
    8
    12
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      SCHWARZER Hannes

      Das 'B' und das 'H'

       
      6
      18
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Sandy75

    Kann es sein, dass ihnen ein Buchstabe abhanden gekommen ist? 🤔🤣

     
    4
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    chiller336

    ich denke das ist schnell und einfach erklärt: was wäre wenn die bh aufgrund von coronaerkrankungen ausser betrieb wäre? wo würden all die menschen ihre pässe, führerscheine, ärztlichen untersuchungen und noch vieles mehr machen können? eben in osttirol nirgends, auch nicht online und maachdem man fast alles überall in österreich auf jeder bh erledigen kann der kann auch nach spittal oder nach kitzbühel fahren, wenns ihn/sie so stört. im bundesgebäude etwa beim ams fast alles online erledigt werden. beim finanzamt kommt man auch nicht hinein sofern man keinen termin hat. und in diesem fall ist das finanzamt der bh absolut gleichzustellen, der begriff bundesgebäude steht für viele ämter bzw behörden in einem haus. im landesgebäude gibts nur die bezirksverwaltungsbehörde.

     
    5
    3
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren