Matrei: Landwirt verunglückte mit dem E-Bike

Der 59-Jährige stürzte auf dem Rückweg von der Viehfütterung in ein Bachbett.

Am 28. Oktober gegen 20:00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Einheimischer in Matrei mit seinem E-Bike auf einem Feldweg zu seinem Weidevieh, um es zu füttern. Auf dem Rückweg kam der Mann bei einem Weggatter über den linken Wegrand hinaus und stürzte samt E-Bike ca. zehn Meter in ein steil abfallendes Bachbett.

Da der Bauer nicht nach Hause kam, machte sich seine Gattin auf die Suche und fand den 59-Jährigen gegen 21:25 Uhr im Bachbett sitzend, ansprechbar, aber schwer benommen. Die Frau brachte ihren Mann über die steile Böschung zum Weg, er konnte verletzt aber nur wenige Meter gehen, weshalb die Gattin die Rettungskette in Gang setzte. Nach Erstversorgung wurde der Verletzte gegen 22:30 Uhr von der Bergrettung Matrei geborgen, ins Tal gebracht und von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus nach Lienz eingeliefert. 

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren