27 tote Schafe nach Rissen im Gailtal

Der Kärntner Wolfsbeauftragte geht davon aus, dass ein Wolf für die toten Tiere in Dellach verantwortlich ist.

Am 2. November gegen 06:00 Uhr meldete sich ein Landwirt aus dem Gailtal bei der Polizei, nachdem er in Nölbling bei Dellach auf einer eingezäunten Wiese tote Schafe gefunden hatte. In weiterer Folge wurden die verantwortlichen Stellen des Landes Kärnten verständigt. Gegenüber dem ORF gab der Kärntner Wolfsbeauftragte, Roman Kirnbauer, an, dass alle Schafe Kehlbisse aufgewiesen haben und schnell getötet wurden. „Zwei wurden vom Wolf angefressen, 20 Tiere getötet. Ein paar werden tierärztlich versorgt, fünf weitere Tiere mussten notgeschlachtet werden“, so Kirnbauer. Insgesamt sind 27 Schafe tot.

DNA-Proben von vier Tieren wurden in ein Wiener Labor geschickt, um herauszufinden, um welchen Wolf oder welche Wölfe es sich handelte. Noch am Mittwoch teilte der zuständige Landesrat, Martin Gruber (ÖVP), mit, dass für das betroffene Gebiet im Gailtal bereits eine Freigabe zum Abschuss eines Wolfes gemäß der Wolfsverordnung des Landes besteht, die am 14. November ausläuft. Die toten Schafe werden dem Besitzer durch den Wildschadenfonds abgegolten.

9 Postings

phoenix

Was hat ein Jäger davon, wenn er einen Wolf erschießt? Gar nichts. Außer viel Ärger und Bürokratie.

 
2
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Nelly

    Besser wäre natürlich er bekäme eine Förderung... nit so viel wie der Tourismus oder die Kirche..aber a bissl halt.

     
    3
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Heidemarie

Jetzt verstehe ich gar nichts mehr! Es heißt doch in allen Zeitungen, dass ein Wolfsabschuss bis zum 15.November erlaubt ist!

 
2
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    le corbusier

    ja eh, steht auch im Artikel wenn man bis zum Ende liest.

     
    0
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Biker

@Nelly, Ganz einfach - die Jäger warten darauf dass man einen Wolf legal abschießen darf. Jeder Jäger der einen Wolf ohne rechtsgültigen Bescheid abschießt bekommt eine saftige Strafe, die Jagdkarte wird ihm entzogen und er darf nie wieder auf die Jagd gehen.

Ein Problem ist dass es mit der derzeitigen rechtlichen Regelung unmöglich ist einen rechtsgültigen Bescheid auszustellen. Nur traut sich das kein Politiker laut auszusprechen.

 
5
22
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    WiWaMi

    Aussage vom neuen österreichischen Wolfsbeauftragten zu der Frage, ob der Wolf zum Abschuss freigegeben werden soll: „Das ist eine politische Entscheidung auf Landes- oder Bundesebene.“

    PS: Da der Herdenschutz nachweislich unzureichend funktioniert, wird es auch zwangsweise dazu kommen.

     
    1
    13
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Omo

    Warum wird nicht zufälligerweise ein metallischer Flugkörper in die zufällig falsche Richtung geleitet?

     
    6
    10
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
      Biker

      Weil dann sehr schnell an der Zurechnungsfähigkeit der schießenden Person gezweifelt wird!

       
      1
      3
      Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nelly

Wahnsinn, jetzt wirds aber echt bedenklich...kann mir mal ein Jäger erklären auf was sie noch warten ??????? Wieviele Schafe müssen denn noch zerfetzt werden ??? Das geht doch sonst auch nicht so zögerlich 🦌

 
12
26
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren