Hubener Eisbären starten mit Sieg in die Saison

Trotz kniffliger Vorbereitung überzeugten die Cracks aus dem Iseltal und glänzten gegen Villach im zweiten Drittel.

Der Wettergott meint es nicht gut mit den Osttiroler Hockeyspielern. Im Stadion Huben liegt wegen der warmen Temperaturen nach wie vor kein Eis, weshalb die Cracks lange Fahrten zu Trainings in Kärnten auf sich nehmen mussten. Mit der suboptimalen Vorbereitung in den Beinen musste der UECR am vergangenen Wochenende im ersten Saisonspiel gegen die U20-Mannschaft des VSV antreten.

Anfangs agierten beide Mannschaften abwartend. Gegen Ende des ersten Drittels erzielte Moritz Steiner den ersten Treffer der Villacher, doch die Gäste aus Osttirol setzten nach, kurz vor der ersten Pause hämmerte Johannes Fuetsch den Puck zum 1:1 ins Netz. Die nächste Aktion gehörte wiederum den Hausherren. Dank eines Treffers von Florian Springer ging der VSV mit einer knappen 2:1-Führung ins zweite Drittel.

In diesem Spielabschnitt glänzten die beiden Neuzugänge der Osttiroler: Raphael Bstieler und Ruben Schwarzer drehten die Partie zugunsten der Eisbären. Diesmal legten die Gäste nach, Elias Mattersberger und Jakob Schwarzer erhöhten auf 5:2 für Huben. Eine kurze Unaufmerksamkeit knapp vor der zweiten Pause nutzten die Kärntner eiskalt aus, Florian Lanzinger verkürzte auf 5:3.

Im Schlussdrittel verwalteten die Eisbären ihren Vorsprung konsequent. In der Schlussminute wurde die Partie nach dem Anschlusstreffer von Florian Springer noch einmal spannend, mit etwas Glück und viel Kampfgeist retteten die Osttiroler den 5:4-Sieg über die Zeit.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren