Paragleit-Unfall am Zettersfeld: Schirm klappte ein

Der 37-jährige Pilot geriet in die vom Wind abgewandte Seite und stürzte aus fünf Metern Höhe ab.

Am 20. November startete ein 37-jähriger Einheimischer vom Startplatz „Steinermandl“ am Zettersfeld (Nußdorf-Debant) zu einem Paragleitflug. Er flog einige Zeit ohne Probleme, ehe er um 12:20 Uhr in ein „Lee“ – die vom Wind abgewandte Seite des Bergkammes – geriet. Durch die dort vorherrschenden Turbulenzen klappte sein Paragleitschirm zusammen. Der Pilot konnte den Schirm nicht mehr stabilisieren und stürzte aus etwa fünf Metern Höhe ab. Der 37-Jährige zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde vom Notarzthubschrauber geborgen und in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht.

Keine Postings

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren